ANZEIGE

aus unserem BLOG

  • Keine Blog Posts
  • BBL Serienvorschau Finale 23/24: FC Bayern Basketball - ALBA Berlin

    Alle Jahre wieder kommt das Christuskind… Verzeihung, falscher Text, kommt die Serie zwischen dem FC Bayern Basketball und ALBA Berlin. Zum sechsten Mal treffen beide Mannschaften in der Meisterschafts-Finalserie und auch außerhalb dieser so oft aufeinander, dass bei einigen Fans der Reiz verloren gegangen ist. Aber es geht wieder einmal um eine Silberware und dort führt zwar München Drei zu Zwei, die letzten beiden Meisterschaften gingen aber an Berlin. Gleicht ALBA aus oder holt sich Bayern die Vier zu Zwei Führung und die erste Meisterschaft seit 2019?

  • Quo vadis ALBA Berlin?

    Die Frage “Quo Vadis”, mal ernst gemeint, mal weniger ernst gemeint, hat inzwischen den Kult-Status bei Schoenen Dunk erreicht und wird inzwischen auch als Meme verwendet. In Bezug auf ALBA war sie allerdings seit Jahren nicht mehr Thema, nicht seit Aíto García Reneses im Sommer 2017 das Traineramt in der Hauptstadt übernahm und eine Ära begann, von der wir heute noch das letzte Ausströmen erleben. Doch jetzt im Frühsommer ist diese Frage wieder sehr präsent, eigentlich hat sie uns seit fast eineinhalb Jahren begleitet. Still, leise, aus ganz unterschiedlichen Gründen und auch wenn wir sie nicht immer bemerkt haben, sie war da. Es ist Zeit diese Frage zu stellen, denn im Sommer Eins nach Luke Sikma sind die Fragezeichen so deutlich und zahlreich, dass sie thematisiert werden müssen, denn ALBA könnte in diesen Wochen am Scheideweg stehen. 

  • BBL Serienvorschau Halbfinale 23/24: ALBA Berlin - NINERS Chemnitz - Spiel 5

    Win or go home! Die Halbfinal-Serie zwischen ALBA Berlin und den NINERS Chemnitz geht in ein entscheidendes fünftes Spiel, das erste fünfte Spiel seit der Halbfinal-Serie zwischen dem FC Bayern Basketball und den Telekom Baskets Bonn. Überraschend wenige haben mit fünf Spielen in dieser Serie gerechnet, dabei gab es Indizien, die eine ausgeglichene Serie prognostizierten und ein Spiel 5 für gar nicht so unrealistisch erscheinen ließen. Grund genug, auf die bisherigen vier Spiele zurückzublicken und nochmal einen detaillierten Blick auf das Entscheidungsspiel in Berlin zu werfen.

  • BBL Serienvorschau Halbfinale 23/24: FC Bayern Basketball - Würzburg Baskets

    Die BBL-Saison 2023/2024 nähert sich mit großem Schritten ihrem Höhepunkt zu und es wird ein neuer Titelträger gesucht. Der amtierende deutscher Meister Ratiopharm Ulm scheitertetrotz Heimvorteil sensationell im Viertelfinale an den Würzburg Baskets und kann seinen Titel so nicht verteidigen. Der FC Bayern Basketball will nach vier Jahren mit großen Investments, aber ohne deutsche Meisterschaft, in dieser Saison den Titel wieder nach München holen. Etwas dagegen haben aber die Würzburg Baskets, die erstmals seit sieben Jahren wieder in den Playoffs stehen und die beste Saison seit der Saison 2011/2012 spielen. Gelingt der Mannschaft von Sasa Filipovski der nächste Coup und die größte Sensation der jüngeren BBL-Geschichte? Wir werfen einen Blick voraus auf die zweite Halbfinal-Serie, die am Mittwoch Abend beginnt.

  • BBL Serienvorschau Halbfinale 23/24: ALBA Berlin - NINERS Chemnitz

    Die BBL-Saison 2023/2024 nähert sich mit großem Schritten ihrem Höhepunkt zu und es wird ein neuer Titelträger gesucht. Der amtierende deutscher Meister Ratiopharm Ulm scheitertetrotz Heimvorteil sensationell im Viertelfinale an den Würzburg Baskets und kann seinen Titel so nicht verteidigen. Kann ALBA Berlin sich die Chance auf die dritte Meisterschaft in dieser Dekade sichern oder holen sich die NINERS Chemnitz die Gelegenheit auf den zweiten Titel in dieser Spielzeit? Ein Blick voraus auf die erste Halbfinal-Serie in dieser Spielzeit. 

  • Zuschauerzahlen in der BBL: Saison 23/24

    Nach dem Abschluss der Hauptrunde der easycredit-Basketball-Bundesliga ist es Zeit wieder einen Blick auf die Zuschauerzahlen der Saison 2023/2024 zu werfen.

  • Der Markt für deutsche Spieler - 2024/2025

    Es ist wie immer, pünktlich zum Ende der Saison starten die Diskussionen über die Planung für die nächste Saison. Im Forum sprießen die Kader-Threads aus dem virtuellen Boden, und seit Einführung der Deutschenquote steht am Anfang immer die Frage nach den deutschen Spots. Es ist weiterhin so, dass deutsche Spieler mit BBL Niveau nicht in beliebig großer Zahl vorhanden sind, aber, das sei gleich zu Anfang gesagt, die Entwicklung ist positiv.
    Ein Versuch eines Überblicks

  • Euroleague 2023/2024: Das Rennen um die Play-Ins

    Fünf Spiele sind in der Euroleague Saison 2023/2024 noch zu spielen und das Rennen um die Play-Off- und Play-In Platzierungen ist noch im vollen Gange. Besonders spannend ist dabei die Situation um den zehnten Rang. Nachdem Baskonia und Maccabi auf den Plätzen Acht und Neun bereits drei Siege Vorsprung auf den zehnten Rang haben, streiten sich aktuell fünf Teams mit 13 bzw. zwölf Siegen um den letzten Post-Season-Spot. Oder schafft Zalgiris Kaunas doch noch das kleine Wunder? Wie ist die Ausgangslage im Schlusspurt? Der Blog-Eintrag verrät es euch!

  • Das Phänomen Nachverpflichtungen in der BBL.

    Kaderveränderungen sind in der BBL an der Tagesordnung. Sei es, weil ein Spieler verletzt länger ausfällt, die Erwartungen nicht erfüllt oder anders geartete Veränderungsbedarfe entstehen. Nachverpflichtete Spieler haben teils einen enormen Impact auf das sportliche Geschehen. Ratiopharm Ulm hat letzte Saison den Turnaround zur letztendlichen Meisterschaft durch zwei Nachverpflichtungen (Brandon Paul und Bruno Caboclo) eingeleitet. Manchmal verpuffen sie aber auch. Frankfurt hat letztes Jahr gleich 4 mal nachverpflichtet (Lewis, Washington, Cooke, Theodore) und den Abstieg nicht vermeiden können. Das Bauchgefühl, mit dem ich in die Recherche gegangen bin war, dass die Zahl der Nachverpflichtungen in den letzten Jahren deutlich gestiegen ist, ohne dass ich so recht erkennen konnte, warum eigentlich. Ich habe mich daraufhin in die BBL Historie gestürzt, versucht dieses Gefühl zu konkretisieren und die Hintergründe für diesen gefühlten Trend herauszufinden.

  • Zuschauerzahlen in der BBL: Saison-Halbzeit 23/24

    Die EasyCreditBBL hat offiziell die Hälfte der regulären Saison abgeschlossen, auch wenn nicht alle Teams bereits 17 Partien absolviert und zwei sogar schon 18 gespielt haben. Grund genug einen Blick auf den Zuschauerandrang zu werfen.


ANZEIGE
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    21 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    14 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    18 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    47 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    100 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    109 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    53 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    39 Aufrufe
  • Stijn van Duijn coacht WNBL-Team

    News
    0 Stimmen
    1 Beiträge
    41 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    285 Aufrufe
  • Die Anführerin geht mit einem Lächeln

    News
    0 Stimmen
    1 Beiträge
    104 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    184 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    159 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    135 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    109 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    118 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    52 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    68 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    94 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    64 Aufrufe
ANZEIGE

Kooperationen
ANZEIGE

Folgende Nutzende sind gerade online: [komplette Liste]

Davon sind aktuell 63 Nutzende aktiv (8 Registrierte + 55 Gäste).
  telekombasketsbonnn, BasketballBegeistert 0, When_we_were_kings, burner2014   In den letzten 24 Stunden waren 1081 verschiedene Nutzende eingeloggt.

Forum-Statistik

Unsere aktiven registrierten Mitglieder haben 2.683.218 Beiträge zu 134.145 Themen verfasst – 31.930 Mitglieder sind bei schoenen-dunk.de registriert.
  basketball2024 ist unser neuestes Mitglied.  Herzlich Willkommen!
  Am Sun Jul 04 2021 waren 673 Nutzende gleichzeitig online.

ANZEIGE

latest NEWS

  • Rückholaktion: FRAPORT SKYLINERS gehen mit Garai Zeeb in die easyCredit BBL

    Der erste Neuzugang für die Saison 2024/2025 steht fest. Wobei der Terminus „Rückkehrer“ deutlich besser passt: Nach fünf Jahren und drei verschiedenen Stationen kehrt Garai Zeeb zu den FRAPORT SKYLINERS zurück. Der mittlerweile 27-jährige Spielgestalter lief zuletzt für Karlsruhe auf und feierte mit den Lions nach einer unterhaltsamen Finalserie gegen Frankfurt in der Süwag Energie ARENA völlig verdient die ProA-Meisterschaft.

  • Brae Ivey bleibt ein Tower

    Brae Ivey bleibt ein Tower

    Brae Ivey, der erst im Februar nach Hamburg gewechselt ist, bleibt bei den Veolia Towers. Zur neuen Saison erhält der US-Amerikaner die Trikotnummer 1.

     

     

     

     

     

     

     

    PRESSEMITTEILUNG

     

     

     

     

    Brae Ivey, der erst im Februar nach Hamburg gewechselt ist, bleibt bei den Veolia Towers.

  • 16. MIBRAG-Mini-Turnier wird zum Basketballfest

    Dort, wo sonst die Bundesligaprofis des SYNTAINICS MBC auf Korbjagd gehen, gehörte die Bühne diesmal dem basketballbegeisterten Nachwuchs. Acht Teams, die sich packende Duelle lieferten, und viele fleißige Helfer haben die 16. Auflage des beliebten MIBRAG-Mini-Turniers in der Stadthalle Weißenfels zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.

  • ALBA spielt auch in der Saison 2024/25 in der EuroLeague

    ALBA BERLIN wird auch in der kommenden Spielzeit in der Turkish Airlines EuroLeague gegen die besten Teams Europas antreten. Die Liste der teilnehmenden Teams wurde am Montagabend auf einer Versammlung der Syndicate Shareholder der EuroLeague Commercial Assets (ECA) bestätigt. ALBA bleibt damit neben Bayern München einer von zwei deutschen Teilnehmern in der 18 Teams starken europäischen Top-Liga.

  • EWE Baskets verpflichten Justin Jaworski

    Die Besetzung der Guard-Positionen bei den EWE Baskets Oldenburg nimmt weiter Form an. Mit Justin Jaworski wechselt der zweitbeste Scorer der vergangenen Saison in der easyCredit BBL nach Oldenburg. Der Combo-Guard unterschreibt einen Vertrag für die kommende Spielzeit.

  • SC Rist verabschiedet Daniel Johansson

    Nein, er mache sich „keine Sorgen“, versicherte Christoph Roquette. Obwohl sein SC Rist Wedel nach Topscorer Camron Reece und Noé Bom nun mit Daniel Johansson den dritten Leistungsträger der ProB-Saison 2023/2024 verabschieden musste, bleibt der Sportliche Leiter „ganz entspannt“ und betonte: „Das ist der normale Lauf der Dinge – wir hätten einen so starken Spieler wie Johansson gar nicht erst bekommen, wenn er nicht die Chance gesehen hätte, sich bei uns weiterzuentwickeln und für eine höhere Liga zu empfehlen.“

    Diese Möglichkeit nutzte der Schwede, der vor Jahresfrist aus seiner Heimat von KFUM Jämtland Basket, einem Erstligisten aus Östersund, an den Steinberg gekommen war.

  • Zurück im BKT EuroCup

    Auch in der Saison 2024/25 gehen die Veolia Towers im BKT EuroCup an den Start. Es ist bereits die vierte Spielzeit, die die Hamburger im zweithöchsten europäischen Klubwettbewerb bestreiten. Insgesamt 20 Teams aus 12 Ländern bilden das Teilnehmerfeld.

  • Assembly of Syndicate Shareholders of ECA approves 2024-25 teams lists, season calendar and new Financial Fair Play new regulations

    The Assembly of Syndicated Shareholders of Euroleague Commercial Assets met in Barcelona, on June 17, 2024. During the first session of the two-day assembly, the attending member clubs reviewed and approved the Bylaws for the 2024-25 season and the 2023-24 financial report. Clubs were also informed about the on-going conversations with the EuroLeague Players Association (ELPA) for the renewal of the EuroLeague Framework Agreement (EFA).

  • Big Man KeyShawn Feazell wird ein Bamberger

    Das neue Team der Bamberg Baskets nimmt weiter konkrete Formen an. Für seine Mannschaft der Spielzeit 2024/25 hat Head Coach Anton Gavel nun mit KeyShawn Feazell einen sehr variablen Big Man unter Vertrag genommen. Der 206 cm große Frontcourt-Spieler wiegt 108 Kilogramm, ist 25 Jahre alt und spielte bereits die letzten beiden Jahre in Europa.

  • 3×3-Olympia-Spielplan | U15-Teams | U20-Damen in Lettland | U17-Jungen in Spanien

    Mit einem echten Kracher starten unsere 3×3-Damen in die Olympischen Spiele in Paris/FRA. Im Zuge des heute bekanntgegeben Spielplan des 3×3-Bereichs erwarten das deutsche Team sieben Spiele in fünf Tagen. Den Start markiert der 30.

  • Die Double-Bayern feiern ausgiebig mit ihren Fans

    800 Fans haben am Sonntagnachmittag auf dem Sugar Mountain-Streetball-Areal in Obersendling das Meisterteam des FC Bayern Basketball gefeiert. Bei Paulaner-Freibier und meisterlich blauem Himmel präsentierten die beiden Kapitäne Vladimir Lucic und Andi Obst unter großem Jubel beide Trophäen des Doublesiegers, ehe ausgiebig Autogramme geschrieben wurden. Die nächste Party stieg dann am Abend in der Bavarie von Käfer in der BMW Welt mit gut 200 geladenen Gästen.

  • RheinStars legen Widerspruch ein

    Die RheinStars haben Widerspruch eingelegt gegen die Nichterteilung der Lizenz zur Teilnahme an dem Wettbewerb 2024/2025 der BARMER 2. Basketball- Bundesliga ProA. Mit dem Verweis auf eine fehlende Spielstätte, die den von der BARMER 2.

  • MBA Diamonds Leipzig meistern erste Hürde

    Das Debüt der MBA Diamonds Leipzig konnte sich sehen lassen. Beim ersten Qualifikationsturnier zur Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) belegte das unermüdlich kämpfende und auch spielerische überzeugende Team der Trainer Christoph Coura und Eitan Ben Eliezer in der heimischen SWH.arena Platz zwei und bleibt damit im Rennen um einen von vier zu vergebenden Startplätzen für die kommende NBBL-Saison.

  • Justin Jaworski widmet sich neuer Herausforderung

    Die MLP Academics verabschieden Justin Jaworski, der sich nach knapp drei Monaten am Neckar einem neuen Team anschließen wird. Justin kam Ende Februar zu den Heidelbergern und war mit seinen Leistungen und sechs Siegen aus 13 Spielen maßgeblich am erfolgreichen Klassenverbleib beteiligt.Alex Vogel, Sportlicher Leiter der MLP Academics, weiß, wie wichtig Justin in der abgelaufenen Spielzeit für die Heidelberger war: „Justin hat unsere Saison verändert.

  • Neuzugang mit reichlich Erfahrung und viel Potenzial

    Kenneth Ogbe schließt sich für die kommende Saison den Veolia Towers an. In den vergangenen zwei Spielzeiten lief der athletische Flügelspieler für Oldenburg auf. Der 29-Jährige bringt die Erfahrung aus 165-BBL-Spielen mit in die Hansestadt.

  • 46ers erhalten Nachwuchs-Zertifikat

    Die JobStairs GIESSEN 46ers sind von der BARMER 2. Basketball-Bundesliga für ihre gute Nachwuchsarbeit mit der bronzenen Plakette ausgezeichnet worden.

    Was Liga-Geschäftsführer Christian Krings in einem kurzen Statement würdigte: „Die Auszeichnungen für insgesamt elf unserer Vereine in der ProA und in der ProB zeigen, dass Nachwuchsförderung eine zentrale und wichtige Rolle einnimmt, nicht zuletzt auch durch die Unterzeichnung der Freiburger Erklärung zur gemeinsamen Entwicklung des Basketballsports für Kinder im Grundschulalter.

  • Seawolves Ü35 Herren erneut Deutscher Meister

     Seawolves Ü35 Herren erneut Deutscher Meister

    Der Pokal bleibt in Rostock. Nach dem Gewinn der Ü35 Deutschen Meisterschaft 2023 haben die Herren des Rostock Seawolves e.V.

  • FCBB-Einladung | Meisterparty des FC Bayern Basketball

    Unser Team hat am Freitagabend mit dem 88:82-Erfolg in Berlin den Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2024 und damit das Double perfekt gemacht. Wir werden diesen Erfolg auch am Sonntag noch einmal gebührend feiern, mit unseren Fans ab 14 Uhr auf dem „Sugar Mountain“-Streetball-Areal in Sendling (Helfenriederstraße 12). Auch Medien sind hierzu natürlich herzlich eingeladen – wir bedanken uns in diesem Zusammenhang für die Zusammenarbeit während einer langen Saison mit 83 Spielen.

  • Ronaldo wechselt zu den Bamberg Baskets

    Dieser Transfer passt perfekt zum Start der Fußball Europameisterschaft in Deutschland! Ronaldo wird in der kommenden Saison in der easyCredit Basketball Bundesliga für die Bamberg Baskets auf Korbjagd gehen. Zum Glück für die Fans in Freak City handelt es aber nicht um den mittlerweile 39-jährigen Mannschaftskapitän der portugiesischen Fußball-Nationalmannschaft Cristiano, sondern um den gerade einmal 24 Jahre alten US-Amerikaner Ronaldo Segu. Der 183 Zentimeter große und 73 Kilogramm schwere Point Guard stand in der abgelaufenen Serie in Serbien in Diensten von KK Borac Čačak und unterzeichnete in Bamberg einen Einjahresvertrag.

  • Damen Basketball Bundesliga: Entscheidung über Wildcard

    Der BC Pharmaserv Marburg bleibt erstklassig! 

    Die Toyota Damen Basketball Bundesliga hat entschieden, dass das Team nach dem sportlichen Abstieg im März eine der beiden ausgeschriebenen Wildcards erhält. Die andere ging an BBZ Opladen, die in der vorigen Saison als Wings Leverkusen hinter dem Pharmaserv-Team Tabellenletzter wurden.

    Damit geht das Oberhaus des deutschen Basketballs mit der Sollstärke von zwölf Mannschaften in die Saison 2024/25.

  • Die Bayern sind Double-Sieger 2024: Deutscher Meister nach 88:82 in Berlin

    Es ist endlich vollbracht, der FC Bayern Basketball ist deutscher Meister! Vor 9.668 Zuschauern in der Arena am Berliner Ostbahnhof triumphierte das Team um Pablo Laso am Freitagabend nach einer langen meisterlichen zweiten Hälfte 88:82 (44:46) und machte das Playoff-Finale gegen Alba vorzeitig mit 3:1 Siegen zu. MVP Carsen Edwards holte 29 Punkte für den Double-Gewinner 2024.

  • Aufstiegsheld verlässt die FRAPORT SKYLINERS

    Nach zwei Jahren am Main: Justin Onyejiaka wechselt zurück zu RASTA Vechta / ProA 2023/2024: Durchschnittlich 7,0 Punkte und 1,8 Rebounds / Onyejiaka: „Danke für zwei spannende Saisons"

    Der gebürtige Osnabrücker stieß im Sommer 2022 zu den FRAPORT SKYLINERS. In den vergangenen beiden Spielzeiten reifte Justin Onyejiaka auf und abseits des Platzes, wobei er den Spagat zwischen gleich mehreren Mannschaften mit spielerischer Leichtigkeit absolvierte. Während seiner zwei Spielzeiten im Frankfurter Dress stand er sowohl in der der easyCredit BBL (6), der ProA (41) der ProB (25) als auch der NBBL (1) und im Pokal (1) auf dem Parkett.

  • Zuhause bei den Wagners | U17-Jungen

    "Moritz hat neulich zum ersten Mal einen Adler gesehen!" DBB-TV: Neue Folge HOME OF A CHAMPION mit den Wagner-Brüdern

    Den Auftakt in "HOME OF A CHAMPION - BALLER. MENSCHEN. WELTMEISTER.

  • Ein Veteran für BAYER: Donte Nicholas wird ein GIANT!

    Die Leverkusener besetzen ihren US-Spot mit dem MVP der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB 2022. Eigentlich, so war der Plan noch vor wenigen Wochen, wollten sich die Verantwortlichen des Rekordmeisters Zeit mit der Besetzung auf der Importposition lassen.

  • Geno Crandall bleibt ein Donnervogel

    Die EWE Baskets Oldenburg halten einen absoluten Leistungsträger! Geno Crandall, der sich in der vergangenen Saison zu einem der besten Guards der easyCredit BBL entwickelte, bleibt in der kommenden Spielzeit bei den EWE Baskets.

    Es ist ein Ausrufezeichen in der Zusammenstellung der Mannschaft für die nächste Saison: Mit Geno Crandall bleibt der wohl beste Oldenburger Spieler der vergangenen Spielzeit und wird die EWE Baskets als Spielmacher anführen.

    Der Guard war im November 2023 in einer personell und sportlich herausfordernden Situation an die Hunte gewechselt, hatte sich schnell in das System von Head Coach Pedro Calles integriert und zudem über die Saison immer weiter entwickelt.

  • Tschüss, Aljami Durham

    Tschüss, Aljami Durham

    Der US-Amerikaner verlässt die Veolia Towers nach einer starken Saison. In insgesamt 51 Pflichtspielen für die Hamburger demonstrierte Aljami Durham sein Potenzial – eine Verlängerung der Zusammenarbeit mit dem Energizer ließ sich nicht realisieren.

    Dass Aljami Durham mit seinem starken Jahr im Trikot der Veolia Towers das Interesse zahlreicher anderer Klubs wecken sollte, war nahezu unausweichlich.

  • Pressemitteilung MLP Academics Heidelberg

    Ryan Mikesell: Neuzugang mit FührungsqualitätDer Kader für die Saison 2024/2025 nimmt weiter Gestaltung an. Mit dem US-Amerikaner Ryan Mikesell verpflichten die MLP Academics einen absoluten Schlüsselspieler mit reichlich Erfahrung und Führungsqualität. Der 27-jährige Small Forward kommt aus der französischen Liga von Chalon an den Neckar und unterschreibt einen Vertrag bis zum Saisonende.

  • SC Rist verabschiedet Camron Reece

    Auf den Spuren von Walker und Cleary: Reece nimmt Abschied

    Durch die Tür, die ihm bei den Basketballern des SC Rist Wedel im Sommer 2023 geöffnet wurde, trat Camron Reece hindurch – und das mehr als eindrucksvoll. Nicht nur aufgrund seiner 2,01 Meter Körpergröße und seiner Muskeln, sondern auch „mit seiner Energie und seiner Effizienz unter dem Korb“ (Rist-Coach Hamed Attarbashi) glänzte der US-Amerikaner, der in der Saison 2023/2024 in der 2. Bundesliga ProB – die Play-Off-Spiele mit eingerechnet – im Schnitt auf 15,8 Punkte pro Partie kam.

  • River Baldwin neue Centerspielerin des GISA LIONS MBC

    River Baldwin ersetzt ihre Landsfrau Courtney Warley auf der Centerposition des GISA LIONS MBC. Die 23 Jahre alte und 1,96 Meter große US-Amerikanerin wechselt vom NCAA-Halbfinalisten North Carolina State University zum Meisterschaftsdritten der Toyota DBBL, bei dem sie einen Einjahresvertrag unterschrieben hat.

    Courtney Warley hatte den Verantwortlichen in der vergangenen Saison frühzeitig signalisiert, vorerst mit dem Profisport kürzer zu treten.

  • EWE Baskets verabschieden DeWayne Russell

    DeWayne Russell wird in der kommenden Saison nicht mehr für die EWE Baskets Oldenburg auflaufen. Der Basketball-Bundesligist und der Point Guard haben sich darauf verständigt, nachdem Russell mit einem Buyout aus dem noch ein Jahr laufenden Vertrag aussteigen darf. Der 30-jährige wird die EWE Baskets mit noch unbekanntem Ziel verlassen, vermutlich zu einem Club in Südeuropa.

  • DBB-Workshop FRAUEN IM BASKETBALL in Hagen | 3x3-Damen und -Herren

    Am vergangenen Wochenende fand auf Einladung des Deutschen Basketball Bundes (DBB) die Auftaktveranstaltung der Workshopreihe FRAUEN IM BASKETBALL in der Bundesgeschäftsstelle in Hagen statt. Im Rahmen der Dekadenstrategie TIME FOR HER GAME hat sich der DBB auf die Fahnen geschrieben, den weiblichen Basketball in Deutschland in den kommenden Jahren besonders zu fördern. Es waren Teilnehmer:innen aus ganz Deutschland mit dabei.

  • Geskes Vertragsverlängerung ist eine Herzensangelegenheit

    Kapitän Niklas Geske verlängert seinen ausgelaufenen Vertrag ligaunabhängig bei den VfL SparkassenStars Bochum um eine weitere Saison und setzt damit ein wichtiges Zeichen. Nach dem sportlichen Abstieg aus der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA ist dem zweitbesten Assistgeber der ProA die Entwicklung des Vereins wichtiger als verlockende Angebote anderer Clubs.

  • John Bryant bleibt, Daniel Zdravevski kommt

    John Bryant bleibt, Daniel Zdravevski kommt

    Der SYNTAINICS MBC festigt weiter seinen deutschen Spielerkern und gibt die Vertragsverlängerung von John Bryant und die Verpflichtung von Daniel Zdravevski bekannt. John Bryant unterschieb beim Meisterschafts-13. der easyCredit BBL einen neuen Zweijahresvertrag, Daniel Zdravevski wechselt von Bochum aus der ProA zunächst für eine Saison nach Weißenfels.

  • Zdravevski wechselt nach Weißenfels in die BBL

    Zdravevski wechselt nach Weißenfels in die BBL

    Power Forward verlässt die SparkassenStars

    Daniel Zdravevski verabschiedet sich nach einer Saison von den VfL SparkassenStars Bochum und wechselt zum Syntainics MBC nach Weißenfels in die easyCredit BBL.

    Der 23 jährige Power Forward kam vor der vergangenen Saison von den Artland Dragons aus der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA zu den SparkassenStars und wurde in 33 Saisonspielen eingesetzt.

  • MBA Diamonds Leipzig kämpfen um NBBL-Ticket

    MBA Diamonds Leipzig kämpfen um NBBL-Ticket

     

    Für die MBA Diamonds Leipzig, das gemeinsame Team der Mitteldeutschen Basketball Academy (MBA) und des USC Leipzig, wird es ernst. Beim ersten Qualifikationsturnier zur Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) muss das neu formierte Team der beiden Trainer Christoph Coura und Eitan Ben Eliezer am Wochenende in der SWH.arena in Halle mindestens Rang zwei belegen, um den Traum von einer Rückkehr in die NBBL am Leben zu halten.

  • Spannender Sommer auf internationalem Parkett

    Spannender Sommer auf internationalem ParkettZahlreiche Nachwuchsspielern von BBU´01 sind auch in dieser Off-Season zu renommierten Turnieren bei ihren Nationalmannschaften eingeladen. Nachwuchs-Europameisterschaften, Basketball Without Borders und FIBA 3x3 World Tour. Insgesamt 16 Nachwuchsakteure von BBU´01 sind in diesem Sommer bei diversen Turnieren für ihre Nationalmannschaften im Einsatz.

  • Neuzugang mit großem Herz und noch größerem Einsatzwillen

    Neuzugang mit großem Herz und noch größerem Einsatzwillen

    Aus Bonn wechselt Benedikt Turudic zu den Veolia Towers. In Hamburg erhält der bewegliche 2,07 Meter große Center einen Vertrag bis mindestens 2026. In der Vergangenheit absolvierte der Neuzugang bereits ein Tryout in der Hansestadt.

  • Vielseitiger Athlet und Verteidiger: Rivaldo Soares verstärkt die Baskets

    Vielseitiger Athlet und Verteidiger: Rivaldo Soares verstärkt die Baskets

    Off-Season und Sommerloch? Nicht bei den Telekom Baskets Bonn! Nach den Verpflichtungen von Janne Müller, Lars Thiemann, Jonathan Bähre und zuletzt Darius McGhee kann der Bonner Bundesligist jetzt den fünften Transfer für die kommende Saison 2024/2025 präsentieren: Mit Rivaldo Soares verstärkt ein athletischer Flügelspieler die Baskets, der in der Defense mehrere Positionen verteidigen kann. Nach seinem Abschluss an der University of Oklahoma wird der 1,98 Meter große US-Amerikaner seine Profi-Karriere in Bonn beginnen. Soares unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2025.

  • Medipolis SC Jena gelingt echter Coup – Chris Carter wechselt von der Ostsee an die Saale

    Medipolis SC Jena gelingt echter Coup - Chris Carter wechselt von der Ostsee an die Saale

    Der erste Neuzugang von Medipolis SC Jena ist in trockenen Tüchern - und was für einer. Die Thüringer verpflichten mit Chris Carter einen gleichermaßen erfahrenen wie erfolgsorientiert arbeitenden Point Guard, der bis zuletzt für den Erstligisten der Rostock Seawolves auflief. Der Deutsch-Amerikaner unterschrieb in Jena einen 2-Jahresvertrag.

  • John Patrick ist zurück an der RIESEN-Seitenlinie

    Nach zweijähriger Asien-Abstinenz kehrt John Patrick zu den MHP RIESEN Ludwigsburg zurück. Der 56-jährige US-Amerikaner mit deutschem Pass wechselt, nach seiner Zeit bei den Chiba Jets Funabashi, wieder in die Barockstadt und hat als Headcoach einen Vertrag bis Sommer 2026 unterschrieben.Von 2013 bis 2022 prägte John Patrick bereits die MHP RIESEN Ludwigsburg auf und neben dem Parkett, führte die Gelb-Schwarzen im nationalen und internationalen Kontext zu ihren größten Erfolgen und verpasste den Schwaben eine defensive Identität, die stilprägend war und wurde.



61

Online

31.9k

Benutzer

134.1k

Themen

2.7m

Beiträge
ANZEIGE