ANZEIGE

aus unserem BLOG

  • Keine Blog Posts
  • Euroleague 2023/2024: Das Rennen um die Play-Ins

    Fünf Spiele sind in der Euroleague Saison 2023/2024 noch zu spielen und das Rennen um die Play-Off- und Play-In Platzierungen ist noch im vollen Gange. Besonders spannend ist dabei die Situation um den zehnten Rang. Nachdem Baskonia und Maccabi auf den Plätzen Acht und Neun bereits drei Siege Vorsprung auf den zehnten Rang haben, streiten sich aktuell fünf Teams mit 13 bzw. zwölf Siegen um den letzten Post-Season-Spot. Oder schafft Zalgiris Kaunas doch noch das kleine Wunder? Wie ist die Ausgangslage im Schlusspurt? Der Blog-Eintrag verrät es euch!

  • Das Phänomen Nachverpflichtungen in der BBL.

    Kaderveränderungen sind in der BBL an der Tagesordnung. Sei es, weil ein Spieler verletzt länger ausfällt, die Erwartungen nicht erfüllt oder anders geartete Veränderungsbedarfe entstehen. Nachverpflichtete Spieler haben teils einen enormen Impact auf das sportliche Geschehen. Ratiopharm Ulm hat letzte Saison den Turnaround zur letztendlichen Meisterschaft durch zwei Nachverpflichtungen (Brandon Paul und Bruno Caboclo) eingeleitet. Manchmal verpuffen sie aber auch. Frankfurt hat letztes Jahr gleich 4 mal nachverpflichtet (Lewis, Washington, Cooke, Theodore) und den Abstieg nicht vermeiden können. Das Bauchgefühl, mit dem ich in die Recherche gegangen bin war, dass die Zahl der Nachverpflichtungen in den letzten Jahren deutlich gestiegen ist, ohne dass ich so recht erkennen konnte, warum eigentlich. Ich habe mich daraufhin in die BBL Historie gestürzt, versucht dieses Gefühl zu konkretisieren und die Hintergründe für diesen gefühlten Trend herauszufinden.

  • Zuschauerzahlen in der BBL: Saison-Halbzeit 23/24

    Die EasyCreditBBL hat offiziell die Hälfte der regulären Saison abgeschlossen, auch wenn nicht alle Teams bereits 17 Partien absolviert und zwei sogar schon 18 gespielt haben. Grund genug einen Blick auf den Zuschauerandrang zu werfen.

  • Quo Vadis, BBL, Liga der Weltmeister?

    “Bis 2020 wollen wir die stärkste Liga in Europa werden”, Jan Pommers Zielsetzung im Sommer 2012 war eine mutige Ansage, die auch 11 Jahre später noch immer nachklingt. Eine Pandemie mit vielen Unsicherheiten später folgte im November das nächste Positionspapier der Liga: Triple Double. Bis 2032 will man die deutsche Elite-Liga auf ein neues Level heben, höher, größer, besser. Doch ein Jahr später ist die Realität eher trist, es wirkt fast so, als wäre die Liga auf einem ähnlich schwachen Stand wie damals, als Jan Pommer das Ziel 2020 ausgerufen hat. Und das obwohl man seit 2020 die größten Erfolge in der deutschen Basketball-Geschichte feiern konnte, Quo Vadis BBL, Liga der Weltmeister?

  • Teil 3: Alba Berlin und FC Bayern Basketball in der Euroleagie 23/24

    Zu guter Letzt geht es um Spieler, die vielleicht enttäuschen werden, solche, die möglicherweise positiv überraschen können und das Ceiling der beiden Teams.

  • Teil 2: Alba Berlin und FC Bayern Basketball in der Euroleagie 23/24

    Die SD User benennen die verbleibenden Schwachstellen, bewerten die Offseason der beiden Teams insgesamt und verraten, auf welche Spieler sie sich am meisten freuen.

  • Teil 1: Alba Berlin und FC Bayern Basketball in der Euroleague 23/24

    Neun SD User werfen einen Blick auf die neue Euroleague-Saison 23/24 der beiden deutschen Teams. Im ersten Teil geht es vor allem um die größten  Überraschungen der Off-Season und darum, worauf sie am meisten gespannt sind.

  • Euroleague Power-Ranking - Saison 2023/2024 Teil II

    In wenigen Tagen beginnt die neue Euroleague-Saison, der Spielplan hat dabei einige Kracher und Derbys zum Start hervorgebracht: Olympiacos gegen Panthinaikos, Bayern gegen Alba oder auch Baskonia gegen Real. Wo stehen die Teams zum Saisonstart, was sind noch Baustellen im Team und wo rangiert der Titelverteidiger Real Madrid? Zu Beginn unserer, deutsch geprägten, großen Vorschau auf die neue Saison, starten wir einem Power-Ranking,  mit den Plätzen 9 - 1.

  • Euroleague Power-Ranking - Saison 2023/2024 Teil I

    In wenigen Tagen beginnt die neue Euroleague-Saison, der Spielplan hat dabei einige Kracher und Derbys zum Start hervorgebracht: Olympiacos gegen Panthinaikos, Bayern gegen Alba oder auch Baskonia gegen Real. Wo stehen die Teams zum Saisonstart, was sind noch Baustellen im Team und wo rangiert der Titelverteidiger Real Madrid? Zu Beginn unserer, deutsch geprägten, großen Vorschau auf die neue Saison, starten wir einem Power-Ranking,  mit den Plätzen 18 - 10.

  • BBL Saisonvorschau 2023/2024 - FC Bayern Basketball

    Die BBL-Saison 2023/2024 startet in dieser Woche in den Pflichtspielbetrieb. Zur Einstimmung haben sich User mit den Teams beschäftigt, mit denen sie sympathisieren und eine Saisonvorschau und Kader-Preview verfasst. In der zweiten Vorschau geht es um den FC Bayern Basketball.


ANZEIGE
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    21 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    102 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    86 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    82 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    85 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    43 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    21 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    11 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    97 Aufrufe
  • Historisches erreicht

    News
    0 Stimmen
    1 Beiträge
    80 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    22 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    10 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    9 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    3 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    10 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    167 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    185 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    119 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    41 Aufrufe
  • 0 Stimmen
    1 Beiträge
    82 Aufrufe
ANZEIGE

Kooperationen
ANZEIGE

Folgende Nutzende sind gerade online: [komplette Liste]

Davon sind aktuell 86 Nutzende aktiv (26 Registrierte + 60 Gäste).
  So1012, just.b4sk3tb4ll, SmellyNutz, Basketball strong, Klaus, smooth, Bruchpilot, holmi, 66much, Arne1000, Sebbi, panthom, Basketball5, exWSFler, slop, PurpleWhite, Neckartiger, burns82   In den letzten 24 Stunden waren 986 verschiedene Nutzende eingeloggt.

Forum-Statistik

Unsere aktiven registrierten Mitglieder haben 2.658.824 Beiträge zu 133.590 Themen verfasst – 31.796 Mitglieder sind bei schoenen-dunk.de registriert.
  wpec ist unser neuestes Mitglied.  Herzlich Willkommen!
  Am Sun Jul 04 2021 waren 673 Nutzende gleichzeitig online.

ANZEIGE

latest NEWS

  • 89:82 – Wahnsinnserfolg der MLP Academics gegen das Topteam des FC Bayern

    Besser und überraschender geht es kaum: Die MLP Academics Heidelberg kämpfen im Highlight-Spiel den FC Bayern Basketball mit 89:82 (17:14, 25:30, 21:13, 26:25) nieder und verbessern damit ihre Aussichten auf den Klassenerhalt. Vor 9.796 Zuschauern in der SAP Arena zeigten die Jungs vom Neckar vom Tip-off weg eine sensationelle Willensleistung und triumphierten völlig verdient gegen das Münchner Starensemble.

  • RheinStars kämpfen sich ins Viertelfinale

    Es geht weiter für die RheinStars! Am frühen Sonntagabend machten die Kölner mit einem 74:65 (47:39) über die Ahorn Camp BIS Baskets Speyer im dritten und entscheidenden Spiel den Einzug ins Playoff-Viertelfinale der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB perfekt. Die kommenden Gegner sind nun wieder alte Bekannte aus dem Norden.

  • Niederlage im Duell um Platz 4 – Medipolis SC Jena unterliegt Phoenix Hagen mit 79:69

    Medipolis SC Jena unterliegt Phoenix Hagen mit 79:69 Mit einer in den Schlussminuten kassierten 79:69-Niederlage bei Phoenix Hagen trat Medipolis SC Jena am Samstagabend den Heimweg nach Thüringen an. Das Team von Cheftrainer Björn Harmsen unterlag im Duell beim ärgsten Konkurrenten um den Playoff-Heimvorteil vor 3.006 Zuschauern, darunter 30 mitgereisten Jenaer Fans, in der Ischelandhalle und muss die Westfalen in der Tabelle auf Rang 4 vorbeiziehen lassen.

  • NBBL muss in Entscheidungsspiel – JBBL nimmt elf Punkte Vorsprung mit

    Die Baskets Juniors stehen am kommenden Sonntag (28. April) vor gleich zwei entscheidenden Partien um den Einzug in das Top 4.  Mit einer dramatischen 64:65-Niederlage bei den Bayer Giants Leverkusen verpasste die NBBL die Entscheidung im zweiten Spiel, hat aber im dritten Spiel (Sonntag, 13.

  • Verhängnisvoller Einbruch im zweiten Viertel

    Eine 79:106 (33:50)-Niederlage beim Deutschen Meister ratiopharm ulm musste der SYNTAINICS MBC am 29. Spieltag der easyCredit Basketball Bundesliga quittieren. Chris Ebou-Ndow (22), Johnathan Stove (20) und Charles Callison (11) punkteten am Sonntagnachmittag vor 6000 Zuschauern zweistellig, Jhonathan Dunn fehlte abermals wegen Rückenproblemen.

  • Die Bayern lassen sich überraschen: 82:89-Niederlage gegen Heidelberg

    Das war deutlich zu wenig: Die Bayern-Basketballer haben am 28. Spieltag unerwartet beim Tabellen-16. Heidelberg verloren, nach 40 enttäuschenden Minuten hieß es 82:89 (44:42).

  • Sieg Nummer fünf für die eigene Serie

    Fulminant Platz vier erobert: ratiopharm ulm schlägt den SYNTAINICS MBC mit einem Offensivspektakel vor ausverkaufter Kulisse 106:79 und legt im Kampf um die PlayOff-Plätze eindrucksvoll nach.  Die Siegesserie der Uuulmer hält weiter an und das mit einem starken Statement-Sieg. „Wir sind ein sehr starkes Team und haben nun wichtige Trainingswochen zusammen, wo wir mit harter Arbeit wichtige Schritte in die richtige Richtung machen“, erklärte Topscorer Robin Christen das aktuelle Erfolgsgeheimnis seiner Mannschaft.

  • Sensation perfekt: Uni Baskets erreichen Playoffs!

    Die Uni Baskets haben am Samstagabend Historisches erreicht: Erstmals zieht der Münstersche Zweitligist in die Playoffs der BARMER 2. Basketball Bundesliga ein. Mit einem begeisternden Auftritt im ersten Viertel (30:17) und harter Arbeit im weiteren Spielverlauf erkämpften sich die Uni Baskets gegen EPG Baskets Koblenz mit 94:88 (48:42) den entscheidenden Schritt unter die besten acht Zweitliga-Teams Deutschlands.

  • SparkassenStars müssen sich Giessen geschlagen geben

    Die VfL SparkassenStars Bochum warfen gegen die Jobstairs GIESSEN 46ers alles in die Waagschale, doch es reichte nicht für den Sieg gegen ein sehr starkes Team aus Hessen. In der prall gefüllten Rundsporthalle trieben die Zuschauer das Team von Felix Banobre schon vor Spielbeginn mit einer stimmungsvollen Choreo an und auch während des gesamten Spiels standen die Fans der SparkassenStars hinter ihrem Team.

    Gänsehaut-Stimmung gab es bereits vor dem Spiel, als die Zuschauer die von den Ballerz Bochum initiierte Choreo umsetzten.

  • Sieg in Bochum

    Der stille Genießer TreVion Crews führt seine JobStairs GIESSEN die 46ers mit einer hundertprozentigen Trefferquote zum 90:76-Erfolg bei den fast abgestiegenen SparkassenStars Bochum.

    „Great game, great Performance …” TreVion Crews, unter Kopfbedeckung und Kopfhörern versteckt, lächelte verschmitzt und nestelte in der Kabine weiter an seinem Rohkostsalat mit Putenstreifen herum. Sagen wollte er lieber nichts.

  • Ritter müssen sich knapp geschlagen geben - Fans bringen Arena zum Beben

    Die Bozic Knights müssen im letzten Heimspiel der BARMER 2. Basketball Bundesliga Spielzeit 2023/2024 eine 82:74 Niederlage gegen die Fraport Skyliners aus Frankfurt hinnehmen. Vor ca.

  • SEAWOLVES erbeuten wichtigen Sieg in Würzburg

    Die ROSTOCK SEAWOLVES haben im Kampf um den Klassenerhalt einen wichtigen Auswärtssieg bei den Würzburg Baskets gelandet. Ab dem zweiten Viertel hatten die Rostocker das Spiel im Griff und brachten einen souveränen 95:86-Sieg über die Zeit. Während Otis Livingston II mit 29 Zählern stark bei den Gastgebern auftrumpfte, schenkten Derrick Alston Jr.

  • Defensivstark und spektakulär: EWE Baskets nehmen Kurs auf Play-Ins

    Die EWE Baskets Oldenburg nehmen mit dem vierten Sieg in Serie Kurs auf die Play-Ins der easyCredit BBL. Im Duell mit dem direkten Konkurrenten Basketball Löwen Braunschweig vor 6.200 Zuschauern in der Großen EWE Arena zeigten die Gastgeber vor allem defensiv über 40 Minuten eine starke Vorstellung und feierten einen auch in der Höhe verdienten 87:66-Erfolg.

  • Zurück auf Platz 8

    In einem sehr kämpferisch geführten Duell des 29. Spieltags unterliegen die MHP RIESEN Ludwigsburg den Veolia Towers Hamburg 84:89. In der Hansestadt erwischen die Schwaben zwar einen Top-Start, haben gegenüber den Hausherren aber in vielerlei Hinsicht zu oft das Nachsehen – und kassieren in der easyCredit BBL demnach (auch) einen tabellarischen Rückschlag.

  • FRAPORT SKYLINERS gehen mit Heimvorteil in die erste Playoff-Runde

    Sowohl die FRAPORT SKYLINERS als auch die Knights aus Kirchheim hatten schon vor der Partie ihr Postseason-Ticket gelöst. Im direkten Aufeinandertreffen ging es allerdings darum, sich eine gute Ausgangslage ums Rennen für den Heimvorteil im Viertelfinale zu verschaffen, oder diese direkt zu sichern. Entsprechend rührten beide Seiten defensiv mächtig Beton an, um am Ende als Sieger vom Parkett zu gehen.

  • Big-Play-Beben gegen den einstiegen Angstgegner

    Die Veolia Towers sichern sich dank des 89:84-Sieges gegen die MHP RIESEN Ludwigsburg einen Big-Point im Rennen um die Play-In-Plätze. Kapitän Jonas Wohlfarth-Bottermann wird am Ende mit MVP-Sprechchören gefeiert. Will Christmas wird mit neuer BBL-Bestleistung (28) zum Topscorer.

  • Versöhnlicher Saisonabschluss vor treuem Heimpublikum

    Nach miserablem Start besiegte der BBC Bayreuth heute Abend in der BARMER 2. Basketball-Bundesliga Pro A die Gartenzaun24 Baskets Paderborn noch mit 88:78 (39:43) und sorgte damit für einen versöhnlichen Saisonabschluss vor seinem treuen Heimpublikum.

    Der BBC startete gegen das Tabellenschlusslicht aus Westfalen, das sich vor Spielbeginn noch eine theoretische Chance auf den Klassenerhalt ausrechnen konnte, mit Lenny Liedtke, Selim Fofana, Philip Jalalpoor, Aaron Carver und Esa Ahmad.

  • Niederlage im Duell um Platz 4 – Medipolis SC Jena unterliegt bei Phoenix Hagen mit 79:69

    Mit einer in den Schlussminuten kassierten 79:69-Niederlage bei Phoenix Hagen muss Medipolis SC Jena den Heimweg nach Thüringen antreten. Das Team von Cheftrainer Björn Harmsen unterlag im Duell beim ärgsten Konkurrenten um den Playoff-Heimvorteil und muss die Westfalen in der Tabelle auf Rang 4 vorbeiziehen lassen. Nach einer zunächst in beide Richtungen ausschlagenden ersten Halbzeit nahm die Partie im Verlauf der zweiten Hälfte Dramatik und Fahrt auf.

  • easyCredit BBL unterzeichnet "Freiburger Erklärung"

    easyCredit Basketball Bundesliga unterzeichnet "Freiburger Erklärung" zur gemeinsamen Ent-wicklung des Basketballsports für Kinder im Grundschulalter. Bis 2032 sollen die Kinder an sämtlichen, mehr als 15.000 Grundschulen in Deutschland mit Basketball in Kontakt kommen / Mehr Trainer und Übungsleiter an Schulen und in Vereinen werden qualifiziert / Holz: „Starke Idee des deutschen Basketballs, hinter der sich alle relevanten Player versammeln.

  • DBB unterzeichnet „Freiburger Erklärung“

    Der Deutsche Basketball Bund (DBB), die easyCredit Basketball Bundesliga (BBL) sowie weitere relevante deutsche Basketballorganisationen inklusive der Basketball-Landesverbände haben heute in Freiburg/Breisgau eine Vereinbarung zur gemeinsamen Entwicklung des Basketballsports für Kinder im Grundschulalter geschlossen.

  • ALBA-Heimspiel-Doppelpack am Sonntag: Zweites DBBL-Finale in der Sömmeringhalle, BBL-Duell mit Bamberg in der Uber Arena

    Basketballtag de luxe! Am Sonntag (21. April) erwartet alle ALBA-Fans ein großer Doppelspieltag: Los geht es mit den ALBA-Frauen, die ab 14 Uhr in der Sömmeringhalle gegen die Rutronik Stars Keltern um die 2:0-Führung in der Finalserie der DBBL spielen. Den Auftakt der Best-of-Five-Serie um die Deutsche Meisterschaft hat das Team am Freitagabend zuhause gegen die Titelverteidigerinnen mit einem sensationellen 69:49 gewonnen.

  • Mission: Serie fortführen

    ratiopharm ulm trifft am Sonntagnachmittag ab 15.30 Uhr auf den SYNTAINICS MBC und möchte die eigene Siegesserie in Richtung BBL-PlayOffs aufrechterhalten. Nur noch letzte Stehplätze im Fanblock verfügbar.

  • Play-in MVP: Lorenzo Brown, Maccabi Playtika Tel Aviv

    Brown amassed a season-high 35 PIR for Maccabi during a 113-85 thrashing against Baskonia Vitoria-Gasteiz, which saw the Israeli lock up the seventh seed in the EuroLeague Playoffs. The 33-year-old guard posted a season-best 29 points on a career-high 7 made three-pointers, in addition to recording 5 assists, 5 rebounds and 1 steal. Brown’s 29 points and 7 made triples are new postseason highs for Maccabi.

  • Tropics vergeben Matchball – Endspiel am Sonntag in Schwelm

    81:90 Niederlage gegen die EN Baskets: In einem sehr spektakulären Spiel vor toller Kulisse in der Grundschule Deisenhofen sollte es gegen starke Schwelmer am Ende nicht reichen. Somit konnten die Nordrhein-Westfalen die Playoffserie ausgleichen. Bereits am kommenden Sonntag kommt es um 16 Uhr somit zum Endspiel in der Kreisstadt.

  • Der Sonntag bringt die Entscheidung

    Für die RheinStars, die Ahorn Camp BIS Baskets und die Fans beider Lager gibt es gleich in Runde eins die volle Ladung Playoffs. Am Freitagabend unterlagen die Kölner im zweiten Spiel der ersten Runde in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB in Speyer mit 71:86 (31:45) vor nahezu vollem Haus in der 700 Zuschauer fassenden PSD Bank Halle Nord.

  • Die Stars von ratiopharm ulm zum Anfassen

    Geschichten von einem verpassten NBA-Draft aus dem Hotelzimmer, die überraschende Humba des Meisterhelden und eine gelungene Portion „Schwäbisch für Anfänger“ – das war der zweite ratiopharm ulm FanTreff mit Karim Jallow und Justinian Jessup.An einem ereignisreichen Abend, wie sollte es auch anders sein, reden Sportler eben über das, was sie am meisten machen - Sport. Nach vier Siegen infolge könnte die Laune vor dem Heimspiel am Sonntag auch kaum besser sein: „Es macht unglaublich Spaß als Uuulmer auf dem Parkett zu stehen.

  • Voller Fokus auf den Playoff-Kampf

    Der Schlusssprint ist eröffnet: Nur noch sechs Spiele stehen für die Telekom Baskets Bonn in der easyCredit BBL-Saison 2023/2024 auf dem Plan. Für die Mannschaft von Headcoach Roel Moors kann sich in dieser Zeit noch viel verändern – nach oben und unten. Denn als aktuell Sechstplatzierte stehen die Baskets am Scheitelpunkt zwischen Play-Ins (Plätze sieben bis zehn) und direkter Playoff-Teilnahme (sechs bis eins).

  • Bamberg Baskets wollen ALBA-Siegesserie beenden

    Der 29. Spieltag in der easyCredit Basketball Bundesliga führt die Bamberg Baskets an diesem Wochenende in die Bundeshauptstadt. In der Uber Arena in Berlin bekommt es die Mannschaft von Head Coach Arne Woltmann am Sonntagabend mit der aktuell definitiv konstantesten Mannschaft der gesamten Liga zu tun.

  • Die Bayern vor 9.000 Fans gegen Heidelberg

    Genug trainiert: Nach einer langen Woche auf dem eigenen Court greifen die Bayern-Basketballer am Sonntag (21.4.) wieder ins Geschehen ein, der Pokalsieger gastiert zum 28.

  • NBBL kann Geschichte schreiben – JBBL will im Viertelfinale vorlegen

    Eine äußerst erfolgreiche Saison wollen die Baskets Juniors krönen und am Sonntag (21.04.) Geschichte schreiben.

  • Nächste RIESEN-Herausforderung

    Die Veolia Towers empfangen am Samstagabend (20.04.) die MHP RIESEN Ludwigsburg.

  • Showdown um das Heimrecht in den Playoffs – Medipolis SC Jena gastiert am Samstagabend in Hagen

    Medipolis SC Jena gastiert am Samstagabend in Hagen Vor einem wegweisenden Showdown im Kampf um das ab Mai lockende Heimrecht des Playoff-Viertelfinales steht Medipolis SC Jena am Samstagabend ab 19.00 Uhr bei Phoenix Hagen. Das Team von Trainer Björn Harmsen gastiert als aktueller Tabellenvierter beim punktgleichen Konkurrenten aus Nordrhein-Westfalen (5.

  • Basketball ist Jazz

    Ernie Butler, der den MTV 1846 Gießen zur ersten Deutschen Meisterschaft warf, wird am Montag 90 Jahre alt.

    Es war eine kalte, ungemütliche Herbstnacht 1962, als einige MTV-Basketballer nach einer Niederlage beim EOSC Offenbach am Gießener Hauptbahnhof ankamen und ihren Ärger noch mit dem einen oder anderen Bierchen stillen wollten. Viele Kneipen hatten geschlossen, nur die „Casanova-Bar“, das „Hauptquartier der Leichtlebigen“, wie sie Stadtführerin Dr.

  • Giraffen wollen Platz 3 verteidigen

    Im letzten Heimspiel der Saison 2023/2024 erwarten die Giraffen den Aufsteiger KKK Haiterbach. Die Ausgangslage nach der Niederlage in Lich am vergangenen Wochenende ist klar. Das Team von Coach Tobias Jahn benötigt einen Sieg gegen den Tabellenneunten oder eine Niederlage von Lich in Saarlouis, um die Saison auf dem 3.

  • Keine Zeit zum Zurücklehnen

    Eine Woche nach dem souveränen Heimerfolg gegen Heidelberg, der die MHP RIESEN Ludwigsburg auf Tabellenplatz sieben hievte, möchten die Schwaben das soeben Erreichte verteidigen und in Hamburg mit einem Erfolgserlebnis die eigenen Playoff-Ambitionen untermauern. Am Samstag (20.04.

  • EuroLeague Regular Season attendance reaches new highs

    More fans than ever before were dazzled by the stars of the Turkish Airlines EuroLeague in person this season as the competition witnessed a record number of spectators at games. The per-game average of 10,383 fans per game marks a whopping 18% increase over last season's then-record 8,748.

    Six clubs sold at least 90 percent of their available tickets this season and that number could have been even higher; Maccabi Playtika Tel Aviv announced over the summer that it had sold all of its season tickets for 2023-24, but after playing before a crowd of 10,559 on opening night, it was forced to relocate all of its home games to Belgrade and play most of them without any spectators.

  • Zu Gast beim Topscorer der Liga - Ritterspiele auf neutralem Boden

    FRAPORT SKYLINERS treffen im letzten Auswärtsspiel der Hauptrunde auf Kirchheim / Großes Event in der EWS Arena zu Göppingen / Frankfurt reicht ein Sieg für den Heimvorteil in der ersten Playoff-Runde / Wucherer: „Neutraler Boden könnte uns entgegenkommen“

    Hauptrunden-Schlussspurt in der ProA. Die FRAPORT SKYLINERS haben noch zwei Partien vor der Brust, ehe ab Mai die Playoffs anstehen. In diesen beiden Partien entscheidet sich, von welchem Rang aus die „Mainhattan Giganten“ in die Postseason starten - und mit wem sie es im Viertelfinale zu tun bekommen.

  • Abgeklärte Leverkusener ziehen ins Viertelfinale ein

    Die BAYER GIANTS Leverkusen haben das Ticket für das Viertelfinale in den Playoffs 2024 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB gelöst. Der Rekordmeister bezwang den FC Bayern Basketball ll verdient mit 89:77 (43:42).

  • Die Bühne gegen den FC Bayern Basketball ist bereit

    Klappe auf, die zweite: Nach der Premiere am 27. Dezember 2022 geht es für die MLP Academics Heidelberg zum zweiten Mal in der SAP Arena ums Prestige. Kontrahent ist am Sonntag (15.

  • Hamburg, Oldenburg und Braunschweig im Kampf um die Play-Ins / Bryant, Hukporti und Zipser gegen alte Bekannte

    Wir rücken die Duelle zwischen dem Zehnten Hamburg und Siebten Ludwigsburg sowie dem Neunten Oldenburg und Zwölften Braunschweig in den Fokus. Denn Hamburg, Oldenburg und Ludwigsburg kämpfen – zusammen mit Bamberg – um die letzten zwei Play-In-Plätze. Im alten Modus ohne Play-Ins wäre für jene vier Teams die Saison nun fast schon gelaufen gewesen, beträgt der Rückstand auf das achtplatzierte Vechta doch mindestens drei Siege.



88

Online

31.8k

Benutzer

133.6k

Themen

2.7m

Beiträge
ANZEIGE