ProB

Titanen wollen LOK stoppen

TheBloob am 11.01.2019 um 18:54

Dresden Titans treten kommenden Sonntag, den 13.01.2019 um 17:00 Uhr gegen LOK Bernau erneut auswärts an | Nach dem letztwöchigen ersten Auswärtserfolg in Essen wollen die Titans auch gegen Bernau in der Fremde überzeugen

 

 

Dresden, 11.01.2019 – Der Bann war gebrochen. Nach zuletzt sechs erfolglosen Anläufen vermochten die Dresden Titans vergangene Woche gegen Essen endlich den ersten Auswärtssieg der Saison 2018/2019 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga einzufahren. Diesen Sonntag müssen Dresdens Basketballer gleich wieder in der Fremde ran, diesmal jedoch mit deutlich angenehmerer Anreise. Denn gegen LOK Bernau fahren die Titanen nur ins etwa zwei Stunden entfernte Rand-Berlin. Es schwingt also fast etwas Derby-Charakter durch. Zudem rangiert das Nachwuchsteam von Bundesligist Alba Berlin mit einem Sieg Vorsprung nur knapp vor den „Titanen“. Es ist die klassische „6-Punkte-Spiel-Konstellation“, welche die Partie für beide Teams extrem wichtig werden lässt.

 

Dabei wird LOK mit sehr breiter Brust in die Begegnung gehen. Beim Heimspiel vergangene Woche wurde nämlich Tabellenführer Wedel brutal mit 108:63 aus der Halle gefegt! In einer starken Mannschaftsleistung punkteten gleich sieben Berliner zweistellig. Überhaupt quillt der Kader von Bernau nur so über vor talentierten Doppellizenzspielern, die sich teilweise schon in der BBL und im Euro-Cup Minuten verdienen. Doch Alba tritt am Sonntag fast zeitgleich gegen Oldenburg an, weshalb einige „Youngstars“ eventuell nicht im Aufgebot von Headcoach René Schilling stehen werden. Wer letztlich tatsächlich gegen Dresden antreten wird, bleibt bis Sonntag abzuwarten.

 

Titans-Cheftrainer Markus Röwenstrunk wird sicherlich auf jedwede Kaderbegebenheit des Gegners vorbereitet sein und natürlich vom „Schlimmsten“, respektive von den talentiertesten Nachwuchsspielern Berlins ausgehen. Viel wichtiger wird indes der Fokus auf die eigene Leistung sein. Insbesondere von der Dreierlinie ist auch unter Röwenstrunk der Knoten bei vielen Spielern noch nicht geplatzt. Beim knappen Sieg in Essen waren es wieder nur 26 Prozent von außen, weit unter dem Ligadurchschnitt. Dass es dennoch zu zwei Siegen aus bislang drei Spielen unter Dresdens neuem Trainer gereicht hat, spricht klar für den Impulsgeber an der Seitenlinie und dessen Vorstellung von Basketball.

 

Natürlich freuen sich auch die Fans und Anhänger der „Elberiesen“ auf das „Ost-Derby“. Eine Delegation des Fanclubs Forza Blue e.V. wird in Bernau erwartet und der mitreisende Titans-Geschäftsführer Jörn Müller rechnet mit bis zu 50 „Schlachtenbummlern“, die ihre Farben in der Erich-Wünsch-Halle frenetisch anzufeuern gedenken. Sollte es mit dem zweiten Auswärtssieg in Folge klappen, dann zöge Dresden in der Tabelle sogar an LOK vorbei. Grund genug also, die Reise in die Bundeshauptstadt anzutreten.


Pressemitteilung: Dresden Titans 



0 Kommentare

 

33 Mitglieder
584 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff