ProA

Ritter treffen auf Hamburg Towers

TheBloob am 10.01.2019 um 19:15

Erneut geht es für Kirchheims Zweitligabasketballer auf eine lange Auswärtsreise. Nur wenige Tage nach dem Spiel in Rostock geht es für die Korbjäger nach Hamburg. Gegen den Tabellenzweiten der Barmer 2.Basketball-Bundesliga erwartet die Ritter eine schwere Aufgabe.

Der Wettergott und der Spielplan der Saison 2018/19 meinen es derzeit nicht gut mit den Kirchheimer Rittern. Nachdem sich die Teckstädter am vergangenen Wochenende im von Sturmtief Hettje gebeutelten Rostock mit den Seawolves auseinandersetzen mussten, und nach zwei Verlängerungen denkbar knapp den Kürzeren gezogen hatten, ging es am Donnerstag auf die lange Auswärtsfahrt nach Hamburg. Zeitgleich mit dem großen Schneeeinbruch in Deutschland mussten die Schwaben die lange Fahrt gen Hamburg antreten. Dort steht am Freitagabend das Duell gegen die Towers auf dem Programm. Auch die Hansestädter starteten schlecht in das neue Kalenderjahr. In Trier setzte es eine überraschende 78:63 Niederlage. Gerade offensiv fand das Team von Trainer Mike Taylor nie seinen gewohnten Rhythmus. Daran konnte auch Neuzugang Carlton Guyton nichts ändern. Der US-Amerikaner wechselte zur Rückrunde zu den Towers. Guyton verfügt über viel Erfahrung in Deutschland. Für Ehingen und Gotha lief der Point Guard in der 2.Liga auf und auch für den Sprung in die 1.Bundesliga reichte es. In 25 Spielen für die Löwen aus Braunschweig erzielte er 11,2 Zähler pro Partie, bevor er zur vergangenen Saison nach Italien wechselte. Nun also das nächste Deutschland Abenteuer mit Hamburg. Neun Punkte gelangen ihm zum Auftakt gegen Trier. Auf Seiten der Ritter mussten nach der bitteren Niederlage gegen Rostock zunächst einige mentale und physische Wunden versorgt werden. „Natürlich war die Niederlage gegen Rostock unglaublich bitter. Wir haben uns durch viele kleine Fehler um zwei Punkte gebracht, aber wir haben auch gesehen das wir uns toll zurückgekämpft haben und in starken Phasen mehr als mithalten konnten. Gegen Hamburg wollen wir weiter versuchen uns zu verbessern,“ erklärte Geschäftsführer Christoph Schmidt. Im Hinspiel vor wenigen Wochen, konnten sich die Towers in Kirchheim durchsetzen. In einer engagierten Partie übernahmen die Gäste zu Beginn der zweiten Halbzeit die Spielkontrolle und brachten am Ende einen ungefährdeten 80:65 Erfolg mit nach Hause. „Im Hinspiel hatten wir durchaus unsere Chancen, aber wir haben zu viele gut herausgespielte Optionen liegen gelassen. Das wollen wir im Rückspiel in Hamburg besser machen,“ so Parra. Gerade in der ersten Halbzeit spielten die Ritter auf Augenhöhe. Daran wollen die Kirchheimer nun ansetzen. Das es in Kirchheim letztlich nicht zu mehr reichte lag insbesondere an Andrew Barham. Der 29-jährige Forward fand in der Sporthalle Stadtmitte seinen Rhythmus und versenkte in Halbzeit zwei traumwandlerisch sicher. Am Ende standen 28 Zähler auf seinem Konto. Ihm zur Seite standen mit Tevonn Walker (17) und Beau Beech (13) zwei weitere punktgefährliche US-Amerikaner. Doch die Hamburger verfügen über ein breites Arsenal an Offensivoptionen. Unter den Körben warten mit Jannik Freese und Justin Raffington zwei erfahrene Centerspieler die ebenfalls dominant auftreten können. Mit Cha Cha Zazai führt ein bundesligaerfahrener Aufbauspieler Regie im Spiel der Towers. „Hamburg hat außergewöhnliche Einzelspieler in ihren Reihen, die alle sehr erfahren sind und ein Spiel jederzeit im Alleingang entscheiden können. Sie stehen nicht ohne Grund auf Tabellenplatz zwei. Wir werden versuchen das Spieltempo zu kontrollieren und uns auf unsere Stärken zu konzentrieren,“ erklärt Schmidt. Bei der schweren Aufgabe werden die Ritter von einigen mitgereisten Fans begleitet, die auch bereits in Rostock mit dabei waren. Spielbeginn in der Hamburger Arena ist am Freitagabend um 19:30 Uhr.


Pressemitteilung: Kirchheim Knights 



0 Kommentare

 

50 Mitglieder
608 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff