Regionalliga

Heimspielauftakt gegen letztjährigen Vizemeister

TheBloob am 10.01.2019 um 19:13

Beste Defensive empfängt beste Offensivmannschaft
(Von Marcus Boljahn)
Zum ersten Heimspiel des neuen Jahres empfängt der RSV Eintracht am Sonntag um 16:00 Uhr in
der Sporthalle der Berlin Brandenburg International School auf dem Kleinmachnower Seeberg mit
den TSV temps Shooters aus Neustadt am Rübenberge den letztjährigen Vizemeister der
1.Regionalliga Nord. Nach schwachem Saisonstart haben sich die Niedersachsen inzwischen
stabilisiert, liegen mit sechs Siegen gegenüber bereits neun Niederlagen aber dennoch etwas
überraschend aktuell nur auf dem 11. Tabellenplatz. Beide Teams verloren zum Jahresauftakt knapp,
Neustadt daheim 89:96 gegen Königs Wusterhausen und der RSV 74:71 in Stade. Folglich sind
beide Seiten extrem heiß darauf endlich das erste Erfolgserlebnis einzufahren im neuen Jahr.
Angriffsstarke Neustädter
Die TSV temps Shooters aus Neustadt am Rübenberge sind heute zum ersten Mal überhaupt zu
Gast bei uns. Als letztjähriger Vizemeister waren die Niedersachsen durchaus mit einigen
Ambitionen in die neue Saison gestartet, jedoch war das zweite Jahr für den letztjährigen Aufsteiger
in der 1.Regionalliga bisher deutlich schwieriger, was auch an diversen Personalproblemen lag.
Beim Hinspiel profitierte der RSV Eintracht auch vom verletzungsbedingten Fehlen zweier
Leistungsträger und gewann souverän mit 69:91 in Neustadt. Doch die Shooters sind im Laufe der
Saison deutlich stärker geworden. Vor allem die Offensive der Niedersachsen ist bärenstark und
erzielt pro Partie den Ligabestwert von 86,5 Punkten. Den größten Anteil daran haben Mubarak
Salami (20,5 PpS), Rishi Kakad (19,0 PpS) und Brandon Roberts (17,5 PpS). Aber auch der
nachverpflichtete Simion Habtemichael (10,4 PpS) und Dyon Doekhi (8,4 PpS) sind fleißige
Punktesammler.
Entsprechend vorgewarnt ist auch RSV-Coach Denis Toroman und erklärt vorab: „Neustadt ist ein
sehr gefährliches und unberechenbares Team. Sie haben gleich 4 bis 5 Spieler, die einem richtig
weh tun können, wenn man ihre Kreise nicht entsprechend einengt. Daher wird es für uns darauf
ankommen, dass wir sie aus ihrer Komfortzone drängen. Außerdem möchten wir natürlich
Selbstvertrauen und auch die vorherige Form zurückgewinnen. Letztlich beginnt das alles mit
unserer Defensiv- und Laufleistung. Wenn wir das schaffen und einen Heimsieg einfahren, dann
wären wir zum jetzigen Zeitpunkt der Saison wieder im Soll.“ Man darf also sehr gespannt sein, wie
ein Basketballspiel verläuft, wenn der RSV als beste Defensivmannschaft der Liga (66,2 pro Spiel
kassierte Punkte) auf das beste Offensivteam der Liga trifft.


Pressemitteilung: RSV Eintracht 



0 Kommentare

 

35 Mitglieder
501 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff