Rasta Vechta

Siegesserie: Rasta gewinnt zum 4. mal in Folge

TheBloob am 06.01.2019 um 19:27

easyCredit Basketball-Bundesligist RASTA Vechta reitet weiter auf einer Welle des Erfolges. Am Samstagabend gewann der Aufsteiger vor 3.140 Zuschauern im ausverkauften RASTA Dome mit 75:65 (35:29) gegen s.Oliver Würzburg. Durch den vierten Sieg in Serie und den zehnten insgesamt übernachten die Vechtaer auf Platz 4 der Tabelle.

Die Partie an der Pariser Straße begann sofort mit einem Hingucker: Austin Hollins steckt durch zu Michael Kessens, der brachte RASTA per Dunking mit 2:0 in Führung (1. Minute). Weitere Highlights waren im 1. Viertel dann Mangelware, es war ein zähes Ringen zwischen RASTA und den Gästen von Trainer Denis Wucherer. Diese kamen offensiv zunächst etwas besser zurecht und gingen in der 5. Minute mit 11:8 in Führung, Perry Ellis hatte in der Zone getroffen. Auch zum Ende des 1. Viertels nutzten die Unterfranken ihre Stärken im Frontcourt und erspielten sich in der 9. Minute einen Fünf-Punkte-Vorsprung – 15:10.

Die Kräfteverhältnisse in Korbnähe verschoben sich jedoch nach der 1. Viertelpause. Jetzt hatten die RASTAner das Sagen, allen voran Michael Kessens. Vechtas Center markierte in den zweiten zehn Minuten sieben Punkte und holte vier Rebounds, hatte maßgeblichen Anteil daran, dass die Vechtaer nun das Kommando übernahmen. In der 13. Minute traf Kessens per Alley-Oop-Korbleger zum 21:18 und auf seinen eindrucksvollen Block gegen Cameron Wells beim Stand von 26:24 folgte Max DiLeos artistischer Abschluss zum 28:24, ehe wieder Kessens zum 30:24 traf – der RASTA Dome bebte und Denis Wucherer nahm eine Auszeit (17. Minute).

Die beste Phase der Hausherren sollte nach dem Seitenwechsel kommen. Hauptdarsteller: Austin Hollins. RASTAs Top-Scorer nagelte binnen 129 Sekunden drei Dreier durch die Würzburger Reuse, brachte sein Team bis zur 25. Minute mit 47:30 in Führung. Einer Vorentscheidung aber kam der komfortable Vorsprung noch nicht gleich. s.Oliver Würzburg kämpfte sich zurück in die Partie und stellte den Score in der 27. Minute auf 38:49. Doch dieses Aufbäumen konnten die RASTAner frühzeitig beenden. Kapitän Josh Young besorgte in selbiger Minute noch per And-One das 52:38 und RASTA sollte mit einem 16-Punkte-Polster (56:40) in den Schlussabschnitt gehen.

Und in dem sorgte Chris Carter früh für klare Verhältnisse. Der Guard traf per Threeball zum 59:40 bei noch 8:25 Minuten Restspielzeit. Nach Seth Hinrichs Alley-Oop-Korbleger zum 63:45 beorderte Wucherer die Gäste noch einmal zur Bank (34. Minute). Aber RASTA hatte auch in den Folgeminuten das Zepter in der Hand, ließ erst in der Garbage Time einige Federn. Nach 40 Minuten stand der schon zehnte Sieg im 15. Saisonspiel zu Buche – verbunden mit der Momentaufnahme des Sprungs auf Platz 4 der easyCredit Basketball Bundesliga.

Stimmen zum Spiel

Denis Wucherer (Würzburg): "Glückwunsch an Coach Calles und sein Team. RASTA hat verdient gewonnen. In der 1. Halbzeit haben wir es geschafft, die Intensität mitzugehen. Doch wollte der Ball nicht in den Korb, genug Chancen hatten wir. Leider haben wir dann im 3. Viertel ohne Härte, ohne Herz gespielt. Und dann hast du gegen so eine Mannschaft wie Vechta keine Chance und verlierst verdient."

Pedro Calles (Vechta): "Nicht nur weil wir gewonnen haben, war das heute ein wichtiges Spiel für uns. Denn einige meiner Spieler sind angeschlagen in die Partie gegangen, haben sich für die Mannschaft geopfert. Und so hat es mich umso mehr beeindruckt, wie wir heute aufgetreten sind. In der Offensive konnten wir zwar nicht so auftrumpfen. Aber in der Defense haben alle sehr gut gearbeitet, haben zusammengestanden und so Würzburg bei nur 65 Punkten gehalten."

easyCredit Basketball Bundesliga – 15. Spieltag – Samstag, 5. Dezember 2019 – 18 Uhr

RASTA Vechta – s.Oliver Würzburg 75:65 (14:16 / 21:13 / 21:11 / 19:25)

Zuschauer: 3.140 (ausverkauft)

Vechta: A.Hollins (18 Pkt./ 4-3er), M.Kessens (15/0), C.Carter (12/2), S.Hinrichs (10/1), P.Herkenhoff (5/0), T.Bray (4/1), T.Nash (4/0), J.Young (3/0), M.DiLeo (2/0), R.Christen (2/0), L.van Slooten (0/0)

Würzburg: J.Hulls (14 Pkt./ 4-3er), J.Richter (13/0), C.Wells (9/1), M.Morrison (8/0), F.Hoffmann (7/1), P.Ellis (7/1), J.Obiesie (4/0), F.Koch (3/1), S.Bowlin (0/0), K.Loncar (0/0), X.Cooks (0/0), B.Loesing (0/0)


Pressemitteilung: Rasta Vechta 



0 Kommentare

 

20 Mitglieder
513 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff