Telekom Baskets Bonn

Bittere Niederlage

TheBloob am 01.01.2019 um 12:26

Mitteldeutscher BC – Telekom Baskets Bonn 80:67 (20:16, 19:16, 16:14, 25:21)
Kurz vor dem Jahreswechsel haben die Telekom Baskets eine bittere Niederlage erlitten. Beim abstiegsgefährdeten Mitteldeutschen BC zog das Team von Trainer Predrag Krunic mit 67:80 (16:20, 16:19, 14:16, 21:25) den Kürzeren. Dabei litten die Gäste unter einer schwachen Dreierquote (3/24), die selbst durch einen starken Martin Breunig (17 Punkte) nicht kompensiert werden konnte.

Nach dem Jahreswechsel geht es für Bonn – ebenfalls auswärts – am Mittwoch, den 2.1.2019, bei den GIESSEN 46ers weiter (Tipoff: 20:30 Uhr). Die Partie wird wie immer LIVE bei Telekom Entertain sowie auf www.TelekomSport.de übertragen.


Mitteldeutscher BC vs. Telekom Baskets Bonn

Die Partie begann vielversprechend für die Telekom Baskets, bei denen sich früh abzeichnete, dass sie intensiv den gegnerischen Korb attackierten wollten. Durch eine flüssige Ballbewegung landete das Spielgerät immer wieder in den Händen von Center Martin Breunig, der so für die ersten sieben Zähler Bonns sorgte (7:7, 5. Minute). Bald zeigte sich jedoch, dass der sonst so sicher fallende Dreier in der Weißenfelser Stadthalle zum Jahresabschluss kaum Zählbares für Bonn abwarf. So legte der MBC zu Beginn des zweiten Viertels einen 10:2-Lauf aufs Parkett, der Bonn zu einer Auszeit zwang (30:18, 13. Minute). Mit der sukzessiven Rückkehr der ersten Fünf – inklusive Breunig – wurde der Rückstand geringer, so dass die Differenz pünktlich zum Gang in die Kabine in den einstelligen Bereich gedrückt werden konnte (39:32, 20. Minute).

Nach dem Seitenwechsel wurde deutlich, welchen Effekt die bis dahin ausgebliebenen Treffer aus der Distanz haben können. Als der bis dahin hauptsächlich als Vorlagen-Verteiler in Erscheinung getretene Josh Mayo von „Downtown“ traf, kippte das Momentum zunächst zugunsten der Baskets (43:40, 25. Minute). Zu viele Ballverluste und Unaufmerksamkeiten in der Verteidigung machten die Aufholjagd jedoch rapide zunichte und ließen Weißenfels abermals Oberwasser gewinnen (55:46, 30. Minute). Daran änderte sich auch im letzten Abschnitt nichts, da die „Wölfe“ den aufgenommenen Schwung nutzen, um Sergio Kerusch (26 Punkte) immer wieder in aussichtsreiche Position zu bringen. Ausgerechnet ein Dreier von MBC-Innenspieler James Farr gut zweieinhalb Minuten vor Schluss besiegelte die Bonner Niederlage (69:56). Zwar warfen Breunig und Co. auf den letzten Metern nochmals alles in die Waagschale, doch der Rückstand war schlichtweg zu hoch, um die Hausherren noch aus der Balance zu bringen.

Stimmen

Predrag Krunic (Trainer Telekom Baskets Bonn):

„Wenn man sich die Statistiken anschaut, sehen wir einen Unterschied im Rebounding und das war der Schlüssel in diesem Spiel. Es waren mehr Rebounds vom MBC. Das war nicht gut für unser Spiel, weil wir so auch unsere Option auf ein gutes Transition-Spiel verloren haben. 80 Punkte zuzulassen war auch zu viel. Wir haben versucht noch intensiver zur verteidigen, aber das hat nicht gut geklappt.“

Stefan Scepanovic (Trainer Mitteldeutscher BC):

„Wir wussten, dass Bonn ein sehr aggressives Team ist, besonders um den Perimeter herum. Wir wussten, wenn wir diesem Druck standhalten, vor allem von Polas Bartolo und DiLeo, haben wir eine Chance. Wir hatten einen exzellenten Tag in der Defensive und haben versucht, überall auf dem Parkett präsent zu sein. Bonn hat vier gute Schützen, die heute jedoch nicht getroffen haben, gerade von der Dreier-Linie. Mir ist die schwierige Lage der Baskets durch die schwere Verletzung von Charles Jackson bewusst, der heute Bonn überall fehlte.“


Punkteverteilung

Telekom Baskets Bonn:

Reischel (0), Hanlan (6), Subotic (14), James (4), Bircevic (3/1 Dreier), DiLeo (6), Breunig (17), Polas Bartolo (10), Mayo (6/2, 7 Assists), Webb III (1), Möller (dnp)

Mitteldeutscher BC:

Kerusch (26/4), Moore (11), Farr (10, 7 Rebounds), Turudic (9, 8 Rebounds), Peter-McNeilly (8/1), Novak (7/1), Darden (6/2), Releford (3), Brembly (0), Brase (0)


Bilanz

Bonn vs. Weißenfels

Siege:              18 (BBL: 18)
Niederlagen:    8 (BBL: 7, Pokal: 1)
in Bonn:           10 Siege, 2 Niederlage
in Weißenfels:  8 Siege, 6 Niederlagen


Die folgenden vier Spiele:

Mittwoch, 2.1.2019, 20:30 Uhr
BBL: GIESSEN 46ers – Telekom Baskets Bonn

Sonntag, 6.1.2019, 15:00 Uhr
BBL: Telekom Baskets Bonn – MHP RIESEN Ludwigsburg
TICKETS >>

Mittwoch, 9.1.2019, 20:30 Uhr
BCL: Nanterre 92 (FRA) – Telekom Baskets Bonn

Dienstag, 15.1.2019, 20:00 Uhr
BBL: Telekom Baskets Bonn – Fribourg Olympic (SUI)
TICKETS >>

Pressemitteilung: Telekom Baskets Bonn 



0 Kommentare

 

9 Mitglieder
257 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff