Crailsheim Merlins

Firepower in der Arena Hohenlohe

TheBloob am 06.12.2018 um 14:14

Nach rund vier Wochen Pause freuen sich die HAKRO Merlins Crailsheim endlich wieder auf ein Heimspiel in der Arena Hohenlohe. Das Coming Home-Aufgebot am Samstag (8.12., 20:30 Uhr) kann sich sehen lassen: Brose Bamberg als nächster Top-Gegner und ein Rahmenprogramm zum Staunen und Mitmachen.

Herrera glänzt bei der Nationalmannschaft

Crailsheim, 06.12.2018. Das Nationalmannschaftsfenster haben die HAKRO Merlins für intensives Training genutzt, um nach den zuletzt verbesserten Auftritten in Bonn und Oldenburg weiter an den nötigen Stellschrauben zu drehen. Die ungewöhnliche Konstellation im November mit zwei freien Wochenenden vor und nach dem Spiel bei den EWE Baskets hatte dafür gesorgt, dass das Trainerteam um Tuomas Iisalo der Mannschaft bereits vor der Partie bei den EWE Baskets eine kleine Verschnaufpause gaben. Fehlen „durfte“ bei den Einheiten in der vergangenen Woche allerdings Sebastian Herrera. Der Youngster vertrat die HAKRO Merlins bei den WM-Qualifikationsspielen erneut im Trikot seiner chilenischen Nationalmannschaft. Dass er zurecht kürzlich von den dortigen Sportjournalisten zum „Basketballer des Jahres“ gekürt wurde, bewies der 21-jährige als jeweiliger Topscorer gegen die Virgin Islands (26 Punkte/ 7 Rebounds) die Dominikanische Republik (17 Pkt).

Starke Bamberger in schwierigem Gewässer

Zuletzt geriet Brose Bamberg eher abseits des Spielfeldes in den Fokus, sportlich steht der Serienmeister dieses Jahrzehnts mit Platz 4 weiterhin gut da. Tuomas Iisalo: „Sie haben richtig Firepower, ihre Halfcourt-Offense ist eine besondere Stärke. Tyrese Rice ist der Dynamo und im Frontcourt ist Bamberg sehr flexibel besetzt. Drumherum stehen starke Shooter. Wir werden das Tempo hochhalten müssen, um dagegen zu bestehen. Ich sehe aber auch unsere eigene Entwicklung sehr positiv. Wir müssen uns natürlich immer noch in einigen Punkten steigern, aber auf den guten Auswärtsspielen zuletzt können wir aufbauen. Jetzt haben wir die nächste Chance, weitere Verbesserungen gegen ein Top-Team zu zeigen.“ Dass sich die Akteure im Bamberger Trikot von den unruhigen Zeiten im Backoffice beeinflussen lassen, glaubt Crailsheims sportlicher Leiter Ingo Enskat nur bedingt: „Die Bamberger Spieler sind erfahrene Profis, die in dem Moment Nebengeräusche ausblenden können, wenn sie das Spielfeld betreten. Außerhalb des Spielfeldes kann es natürlich sein, dass man sich seine Gedanken um die Situation macht.“

Basketball meets Darts

Kult trifft Trend könnte man auch sagen, wenn Baran Özdemir am Samstag in der Arena Hohenlohe zu Gast ist. Der 25-jährige Ilshofener Dartsprofi schickt sich an, künftig mit den Größen seiner Zunft ins Duell zu gehen. Die werden ab dem 13. Dezember wieder den „Ally Pally“ in London zum Tollhaus verwandeln, wenn sie angefeuert von frenetischen und meist verkleideten Fans um den WM-Titel kämpfen. Für die ebenso frenetischen Basketballfans der Region eine passende Gelegenheit, sich einmal selbst am Konzentrationssport zu versuchen: Von Hallenöffnung (19:00 Uhr) bis Spielbeginn kann man sich im Foyer beim Fanshop mit „The Lion“ Baran Özdemir duellieren und natürlich auch etwas gewinnen! In der Halbzeit kriegen die Fans dann selbst was auf die Ohren: Die „Drumline“ um Dirk Feuchter wird wieder auf dem Parkett der Arena Hohenlohe für einen rhythmischen Kracher sorgen. Nur noch wenige Restkarten gibt es, um das vielseitige Spektakel rund um das Heimspiel gegen Bamberg (Spielbeginn 20:30 Uhr) live zu erleben.


Pressemitteilung: HAKRO Merlins Crailsheim 



0 Kommentare

 

44 Mitglieder
415 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff