ProA

LIONS in letzter Sekunde von den Gladiators niedergestreckt

TheBloob am 08.11.2018 um 14:35

Der Ausgang des vorgezogenen Duells zwischen den PS Karlsruhe LIONS und den RÖMERSTROM Gladiators Trier am achten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA war bis in die letzten Sekunden offen. Am Ende stand jedoch für das Löwenrudel eine bittere Pleite in eigener Halle. Die Hausherren erwischten zum wiederholten Mal in den vergangenen Wochen einen schlechten Start in das Spiel. 2:10 lautete der Stand nach vier Minuten, als Michael Mai die LIONS erstmals zur Besprechung in die Auszeit bat. Vorerst wurde es jedoch nicht besser. Der Rückstand wuchs zwischenzeitlich sogar auf elf Punkte an, bevor die Würfe endlich etwas präziser kamen und in einem Stand von 14:20 zur ersten Pause resultierten. Der folgende Spielabschnitt lief dann deutlich besser für die LIONS. Schnell war der Spielstand egalisiert und in Minute 14 ging Karlsruhe durch einen in der ersten Hälfte glänzend aufgelegten Filmore Beck erstmals in Front. Danach ging es hin und her. Kein Team konnte sich mehr als drei Punkte absetzen, so dass der Halbzeitstand von 39:37 einen spannenden weiteren Verlauf der Partie versprach. Im dritten Viertel drückten die LIONS weiter aufs Tempo und konnten sich nach 24 Spielminuten eine Zwölf-Punkte-Führung erspielen. Wie in der ersten Halbzeit lebte Karlsruhe aber zu einem großen Teil von seinen verwandelten Dreiern, und langsam aber sicher stellten sich die Gladiators immer besser auf diesen Umstand ein, so dass der Ausgang des Duells nach 30 Minuten beim Stand von 60:54 wieder sehr offen schien. Mit einem 10:2-Lauf hatte Trier die Partie dann plötzlich gedreht. Den LIONS gelang innerhalb von fünf Minuten lediglich ein Korberfolg. Entscheidend absetzen konnten sich die Gladiators allerdings nicht. Dennoch schien es in der letzten Minute so, dass sich die LIONS durch einen Turnover selbst aller Siegchancen beraubt hätten. 16 Sekunden vor der Schlusssirene gelang es Beck nochmals, seine Mannschaft in Front zu bringen. Wenige Sekunden später stellten aber die Gäste den 71:72-Endstand her. Filmore Beck mit 21 sowie Orlando Parker mit 19 Zählern punkteten zweistellig für die Hausherren, die nun weiterhin bei nur zwei Siegen in dieser Saison stehen. Am kommenden Sonntag geht die Reise für die LIONS zum Tabellenneunten FC Schalke 04 Basketball.


Pressemitteilung: PS Karlsruhe LIONS 



0 Kommentare

 

33 Mitglieder
544 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff