Jugend

Thüringer-Nachwuchs überzeugt bei EYBL-Premiere in Polen

TheBloob am 08.11.2018 um 08:30

Am vergangenen Donnerstag reiste eine gemeinschaftlich zusammengestellte Thüringer U15-Auswahl von Science City, verstärkt mit drei Gastspielern der Rockets aus Gotha, nach Koscian in Polen, um im Rahmen der EYBL (European Youth Basketball League) fünf Spiele gegen internationale Konkurrenz zu bestreiten. Der von den JBBL-Trainern Torsten Rothämel, Benedikte Lungwitz und Lukas Wegerich betreute Kader überzeugte im Turnierverlauf mit mannschaftlich geschlossenem Auftreten sowie einer am Ende positiven Bilanz von drei Siegen und zwei Niederlagen. Während es zur U15-Premiere auf internationalem Parkett mit den Erfolgen gegen BS Jugla Riga (69:31), BS Spars Ventspils (74:43 - beide Lettland) sowie gegen den polnischen Gastgeber Obra Koscian (63:44) drei Erfolge zu bejubeln gab, musste sich die Thüringer lediglich gegen den tschechischen Nachwuchs von Basket Brno (47:57) und der Auswahl von BS Liepaja (45:51) geschlagen geben.

Nach überwiegend starken Vorstellungen fiel das Fazit von Trainer Torsten Rothämel entsprechend zufrieden aus. „Meine Jungs haben fünf Spiele gegen gute und sehr gute Gegner absolviert, konnten sich im Turnierverlauf steigern und auch individuell verbessern“, so Rothämel. „Insgesamt haben wir uns sehr gut präsentiert und auch viel Anerkennung für unser Auftreten bekommen. Mit weniger Fehlern und besserer Spielübersicht wären hier durchaus auch fünf Siege drin gewesen. Die beiden Kontrahenten, die uns schlagen konnten, erwiesen sich im Bestrafen von Fehlern allerdings enorm effektiv und nutzten jede unserer Nachlässigkeiten konsequent. Trotzdem sind wir natürlich sehr zufrieden mit dem Abschneiden im Rahmen dieses Turniers und möchten uns auch auf diesem Wege bei den Gastgebern bedanken, die ein perfekt organisiertes Event inklusive Liveübertragung und sehr guter Unterkunft sowie Verpflegung auf die Beine gestellt haben. Wir bedanken uns natürlich außerdem auch bei unseren Sponsoren und Förderern, deren Unterstützung die Teilnahme an solch einem sportlichen Highlights erst ermöglicht hat und freuen uns bereits auf das nächste Turnier Ende Januar 2019, wenn die Auswahl in Kandava (Lettland) gastieren wird“, sagte Rothämel abschließend.

Für das Team Science City Jena / BiG Gotha spielten: Fidelius Kraus, Dominykas Pleta (beide BiG Gotha), Sven Belzer (BiG/USV Erfurt), Lukas Passarge, Fabian Rohmeyer, Friedrich Tempel, Noah Eiweleit, Julian Rothammel, Ben Rothammel, Eric Schönfeld, Arian Hamzei und Ben Köhler.


Pressemitteilung: Science City Jena 



0 Kommentare

 

36 Mitglieder
543 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff