Rasta Vechta

Heimspiel: Rasta erwartet drittes Top-Team

TheBloob am 11.10.2018 um 14:49

Am 3. Spieltag der easyCredit Basketball Bundesliga bekommt es RASTA Vechta erneut mit einem Europapokalteilnehmer zu tun. Samstag (20.30 Uhr, Tickets auf www.rasta-vechta.de) sind die FRAPORT SKYLINERS zu Gast. Beide Teams sind in dieser Spielzeit noch sieglos, allerdings konnten die Frankfurter schon im Pokalwettbewerb Selbstvertrauen tanken.

Im Achtelfinale nämlich setzte sich das Team des kanadischen Coaches Gordon Herbert (59) mit 88:84 gegen ratiopharm ulm durch. Das war am letzten Sonnabend, RASTA hatte spielfrei. „Für uns ist es wichtig, dass wir jetzt ganz schnell wieder in den Wettkampfmodus schalten. Fast zehn Tage ohne Spiel sind zwar gut, um kleinere Verletzungen auszukurieren und auch intensiv zu arbeiten. Aber dann musst du auch wieder in den Spielrhythmus kommen“, weiß Vechtas Head Coach Pedro Calles (35).

Nach den Niederlagen gegen medi bayreuth Zuhause (67:83) und der verpassten Überraschung beim FC Bayern München (66:79) wollen die RASTAner an der Pariser Straße beweisen, dass sie wieder einen Schritt weiter sind. Zumal dies auch nötig sein wird, um gegen den Tabellenachten des Vorjahres zu bestehen. „Frankfurt ist ein starker Gegner, Gordon Herbert macht einen super Job. Sie spielen immer fürs Gewinnen und gehören auch deshalb zu den besseren BBL-Teams. Ich erwarte, dass es ein sehr intensives Spiel wird, mit viel Physis über 40 Minuten – dafür müssen wir bereit sein“, so Calles.

Die Vechtaer gehen ohne Verletzungssorgen in den 3. Spieltag. Bei den FRAPORT SKYLINERS fehlt nur Niklas Kiel (Gehirnerschütterung). Noch am Dienstagabend traten die Hessen im 7DAYS EuroCup an, unterlagen dem spanischen Spitzenklub Unicaja Malaga 64:91. „Wir haben zu Beginn des Spiels gute fünf, sechs Minuten gehabt und dann noch mal ein paar gute Minuten im 2. Viertel. Aber wir hatten auch eine ganz schwache Phase von rund zehn Minuten und in der hat Malaga unnachgiebig zugeschlagen. Wir haben das Rebound-Duell deutlich verloren. Dazu kommt, dass sie 25 Freiwürfe getroffen haben, wir nur einen. Das macht einen großen Unterschied. Wir hatten zu viele Fouls, bei denen wir unnötig reingegriffen oder nicht mit unseren Beinen verteidigt haben. Immer wenn wir Jonas Wohlfarth-Bottermann und Brady Heslip auf dem Parkett hatten, haben wir gut gespielt. Ohne sie lief es nicht“, analysierte Herbert.

Auch ihr bisher einziges easyCredit BBL-Saisonspiel hatten die FRAPORT SKYLINERS verloren, 76:83 bei den MHP RIESEN Ludwigsburg. Altmeister Quantez Robertson (33), der seine zehnte Saison im Trikot der Frankfurter spielt, war mit 20 Punkten deren Top-Scorer und holte auch noch fünf Rebounds und fünf Steals. „Ja, Tez ist einer ihrer wichtigsten Spieler. Aber wir dürfen nicht den Fehler machen, uns nur auf ihn zu konzentrieren. Es gibt einige in ihrem Team, die einen sehr guten Tag erwischen können. Wir als Mannschaft müssen sicherstellen, auf jeden von Ihnen acht zu geben“, weiß Pedro Calles.

Für die Samstagabend-Partie im RASTA Dome mit anschließender After-Game-Party gibt es noch rund 70 Sitzplatztickets im freien Verkauf. Erworben werden können diese online auf RASTAs Homepage sowie telefonisch unter 0180 / 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen) oder an einer der bekannten Vorverkaufsstellen in und um Vechta.

easyCredit Basketball Bundesliga – 3. Spieltag – 13. Oktober 2018 – 20.30 Uhr – RASTA Dome

RASTA Vechta (16., 0-2) vs. FRAPORT SKYLINERS (13., 0-1)

Tickets: https://tickets-rastavechta.reservix.de/events

TV: www.telekomsport.de/basketball/bbl


Pressemitteilung: Rasta Vechta 



0 Kommentare

 

24 Mitglieder
1097 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff