Regionalliga

Güßbacher vor schwerer Auswärtshürde in Vilsbiburg

TheBloob am 11.10.2018 um 14:38

Nur eine Woche nach dem starken Heimsieg gegen den VfL Treuchtlingen wartet mit der Auswärtspartie in Vilsbiburg die nächste große Herausforderung auf den TSV Tröster Breitengüßbach.

Das Spiel gegen den Topfavoriten auf den Meisterschaftstitel in der Regionalliga Südost VfL Treuchtlingen und die Szenen danach werden den Spielern, Coaches und Verantwortlichen des TSV Tröster Breitengüßbach noch lange in Erinnerung bleiben. Dank einer überragenden Mannschaftsleistung in der Defensive und Offensive setzten sich die Männer des Trainerduos Laub/Brütting völlig verdient durch und feierten anschließend mit Manager Reiner Hoffmann im Mittelkreis der Hans-Jung-Halle den Sieg gegen die Mittelfranken. Mit diesem Erfolg hat die Mannschaft ihrem „Chef“ ein nachträgliches und womöglich das schönste Geburtstagsgeschenk zum 65. Geburtstag gemacht.
Doch mit der Feierei war bereits am Montag wieder Schluss und man will sich voll auf das nächste Spiel konzentrieren. Hier wartet kein Geringerer als der letztjährige Fünfte der Regionalliga, die Baskets Vilsbiburg. Eine Parallele gibt es zwischen den Baskets und dem TSV Tröster. Bei beiden Mannschaften haben die Headcoaches der abgelaufenen Saison ihre Posten im Sommer niedergelegt und die Co-Trainer haben die Hauptverantwortung übernommen. Bei den Niederbayern folgte Marc Vilas auf Holger Prote, der mit dem Gewinn des Bayernpokals seine Amtszeit krönte. Vilsbiburg rangiert momentan mit zwei Siegen und zwei Niederlagen auf dem siebten Rang. Auffällig ist, dass sie ihre beiden Heimspiele gegen Jena 2 und Schwabing gewinnen konnten, während die Auswärtspartien in Bamberg und in Oberhaching verloren gingen. In der heimischen Halle erzielten die Baskets in dieser Saison 110 und 98 Punkte, während ihnen auswärts nur 63 bzw. 62. Punkte gelangen. Für die Breitengüßbacher Verteidigung wird es also darauf ankommen die Offensive der Niederbayern in ihrer Ballsporthalle in den Griff zu bekommen und höchstens 80 Punkte zuzulassen. Gelingt dies nicht, dann scheint ein Auswärtserfolg fast unmöglich.
Hier sollte die Tröster-Truppe an die 40 Minuten aus dem Treuchtlingen-Spiel anknüpfen, als man eine sehr starke Leistung in der Verteidigung bot. Hier sind vor allem Timo & Jörg Dippold, die Tim Eisenberger das Leben schwer machten, und Jonas Klaus (6 Blocks) zu nennen. Steht man den Vilsbiburgern Topscorrern Corsi (20,5 ppg), Barovic (13,5), Hoffmann (12,5) und Mayr (10,8) immer eng auf den Füßen und lässt sie nicht zur Entfaltung kommen, wäre das eine super Ausgangsposition für einen Erfolg.
Natürlich ist neben einer guten Abwehrleistung auch eine ansprechende Offensivleistung wichtig. Bewegt man den Ball wieder so gut und findet man die freien Spieler am Brett oder an der Dreierlinie, ist ein Sieg durchaus drin. Obwohl man Tabellenführer ist, treten die Gelbschwarzen als Außenseiter in der Ballsporthalle an, da man in den vergangenen Jahren dort nie gewinnen konnte und die Baskets eine Heimmacht sind. Vielleicht kann man ja trotzdem für die nächste Überraschung sorgen und den Auswärtsfluch in Vilsbiburg beenden.

Breitengüßbach: J. Dippold, T. Dippold, Engel, Hubatschek, Klaus, Land, Lorber (?), Nieslon, Reichmann, Wagner, Will


Pressemitteilung: TSV Tröster Breitengüßbach 



0 Kommentare

 

42 Mitglieder
503 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff