ProA

Vorzeitige Vertragsverlängerung - Enosch Wolf bleibt ein Tiger

TheBloob am 13.07.2019 um 18:23

Eigentlich hat Enosch Wolf bei den Tigers Tübingen noch einen bestehenden Vertrag bis zum Ende der Saison 2019/2020. Aber das soll nicht bedeuten, dass man diesen nicht vorzeitig verlängern kann. Und genau das hat der Tübinger Kapitän getan! Wolf bleibt den Tübinger Raubkatzen somit mindestens bis zum Ende der Saison 2020/2021 erhalten. Zudem greift im Falle des Aufstiegs in die easyCredit Basketball Bundesliga die Option für ein weiteres Jahr im Tübinger Dschungel. „Enosch war in der letzten Saison nicht nur auf dem Feld ein sehr wichtiger Spieler für uns, sondern er hat auch seine Rolle als Kapitän exzellent ausgefüllt. Dass wir ihn jetzt längerfristig an uns binden konnten zeigt, wie sehr er sich mit unserem Standort identifiziert.“, erklärt ProBasket-Geschäftsführer Robert Wintermantel.
„Ich sehe meine Zukunft in den nächsten Jahren in Tübingen“
Wolf, der im vergangenen Sommer von den Hamburg Towers nach Tübingen wechselte, entwickelte sich schnell zum Leistungsträger unter den Brettern. Starke 13,9 Punkte, 8,6 Rebounds und 2,1 Vorlagen legte der Center durchschnittlich aufs Parkett. Damit war Wolf nicht nur einer der besten Akteure im Kader der Tigers, sondern auch einer der besten deutschen Spieler der gesamten Liga. Doch Wolf wusste nicht nur auf dem Parkett zu überzeugen. Durch sein offenes und ehrliches Auftreten avancierte der 28-Jährige in kürzester Zeit zum absoluten Sympathieträger. Dass sich Wolf nun für eine vorzeitige Verlängerung seines Vertrages entschieden hat, war für ihn deshalb nur ein logische Konsequenz: „Es ist kein großes Geheimnis, dass ich mich hier sehr wohlfühle. Es passt hier sehr viel für mich zusammen. Sowohl im Sportlichen und Privaten und deshalb sehe ich auch meine Zukunft in den nächsten Jahren hier.“
Dass sich Wolf bereits frühzeitig für einen Verbleib bei den Raubkatzen entschieden hat, liegt zudem auch an der sportlichen Perspektive. Mit Head Coach Doug Spradley, Besnik Bekteshi und Roland Nyama stehen drei weitere wichtige Akteure bis mindestens zum Ende der Saison 2020/2021 in Tübingen unter Vertrag. „Ich denke, dass wir da ein Gerüst haben, mit dem wir in den nächsten beiden Jahren einen sehr erfolgreichen Basketball spielen können“, berichtet Wolf.


Option für den Aufstieg in die easyCredit Basketball Bundesliga
Wolf und die Tigers planen indessen bereits über die kommenden zwei Jahre hinaus. Sollten die Schwaben in der Saison 2021/2022 wieder in der easyCredit BBL auf Korbjagd gehen, verlängert sich der Vertrag des Centers automatisch um eine weitere Spielzeit bis Ende 2022. Das soll jedoch nicht bedeuten, dass Wolf den Tigers den Rücken zukehrt, sollte dies nicht eintreffen. „Ich möchte gerne nochmal in der BBL spielen. Am liebsten mit Tübingen. Wenn das aber nicht klappt, heißt das nicht, dass ich den Tigers automatisch den Rücken zukehre“, so Wolf.
Während mit Wolf ein wichtiger Baustein weiter in Tübingen bleibt, gilt es für Wintermantel und Spradley derzeit, die letzte Position im Kader für die kommende Saison zu besetzen. Am Dienstag reisten Wintermantel und Spradley hierfür zur Summerleague nach Las Vegas. Bei zahlreichen Camps können die beiden Protagonisten direkt vor Ort eine Vielzahl von Spielern direkt sichten. Da sich auch eine große Anzahl der Agenten in Las Vegas einfindet, können Verhandlungen zudem direkt vor Ort und von Angesicht zu Angesicht abgehalten werden. Ein großer Vorteil wenn es darum geht, Spieler von Tübingen zu überzeugen. Bis Mitte der kommenden Wochen werden Wintermantel, Spradley und der neue Assistenztrainer Andy Hipsher in der Glitzer-Metropolo auf Spielersuche nach dem letzten Puzzlestück suchen.


Pressemitteilung: Tigers Tübingen 



0 Kommentare

 

40 Mitglieder
664 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff