Hamburg Towers

Marshawn Powell will bei Hamburg Towers die „Saison attackieren“

TheBloob am 11.07.2019 um 16:03

Hamburg, 10. Juli 2019. Reichlich Erfahrung bringt der erste US-amerikanische Neuzugang der Hamburg Towers mit. Vom italienischen Zweitligisten Amici Pallacenestro Udine wechselt Marshawn Powell zum Aufsteiger in die Hansestadt. Der Forward erhält einen Ein-Jahres-Vertrag bei den Wilhelmsburgern.

 

Zwei Gespräche mit Towers-Headcoach Mike Taylor benötigte es, dann stand die Entscheidung des 29-Jährigen fest: „Für einen Trainer, der so positiv ist, muss ich einfach spielen. Genau diesen Optimismus benötige ich in meinem Umfeld, um aufzublühen. Mike ist ebenfalls Amerikaner, weswegen ich mich sehr gut mit ihm verstehen dürfte. Zudem hat mir Sportchef Marvin Willoughby imponiert. Anstatt heiße Luft zu produzieren, war er angenehm ehrlich. Das fand ich genial, weil ich dies nicht überall so erlebt habe“, begründet Powell seinen Wechsel. Die easyCredit Basketball Bundesliga ist für den dreifachen Vater kein Neuland. In der Saison 2016/17 lief er für die s.Oliver Baskets Würzburg auf und erzielte ordentliche 9,5 Punkte im Schnitt. In Italien waren es zuletzt gar 15,8 Zähler und 6,1 Rebounds. Bemerkenswert ist die starke Dreierquote von 40,4 Prozent bei 3,5 Versuchen pro Begegnung.

 

Die Umstellung von der zweitklassigen Lega Due Gold ins deutsche Oberhaus fürchtet das selbstbewusste 2,01-Meter-Kraftpaket nicht: „Ich bin in den USA aufgewachsen und habe gegen die besten Talente gespielt. Je größer die Herausforderung, umso besser meine Leistung.“ Taylor hat keine Zweifel, dass sich sein Landsmann schnell akklimatisieren wird: „Marshawn ist ein erfahrener Big Man, der einem starken College-Programm entstammt. In Italien hat er sich gut geschlagen und seine Vielseitigkeit bewiesen. Mir gefällt besonders, dass er ein Spieler ist, der uns an beiden Enden des Courts viel Energie gibt und bereits BBL-Erfahrung hat. Mit seiner Athletik wird er uns helfen, ich sehe ihn als Power Forward und Aushilfscenter, der für weiteres Talent und mehr Tiefe sorgt“, erklärt der 46-Jährige.

 

Seinen inneren Motor schätzt Powell, der in Newport News in Virginia geboren ist, als eine seiner größten Stärken ein. „Im Profi-Basketball ist es schwierig, jedes Play mit 100 Prozent zu agieren, aber ich versuche, dem möglichst nahe zu kommen. Mit zunehmendem Alter gilt mein Stolz immer mehr der Verteidigung. Es ist mir mittlerweile wichtiger, meinem Gegenspieler das Leben zu erschweren, als Topscorer zu sein“, sagt der Routinier. Die BBL sei eine toughe Liga, dafür müsse er physisch bereit sein, so Powell. Um dies zu gewährleisten, bereitet er sich gerade in der Kleinstadt Greenwood in Arkansas, wo er ans College ging, auf die anstehende Serie vor. „Ich werde die Saison attackieren, dem kann sich jeder, der mich kennt, gewiss sein.“ Einzig zu Hause im Kreis seiner Familie schaltet der Musterathlet vollkommen ab. „Mit meinen Kindern abzuhängen, ist mein mit Abstand größtes Hobby, es hilft mir enorm beim Relaxen.“

 

Towers-Geschäftsführer und -Sportdirektor Marvin Willoughby mag die Einstellung seines Neuzugangs: „Marshawn bringt die nötige Physis, Erfahrung und Kampfbereitschaft mit, die wir brauchen. Wir hoffen, dass er sich zum emotionalen Anführer unserer neu zusammengestellten Mannschaft entwickeln kann.“

 

Marshawn Powell

Geburtstag: 15. Januar 1990
Position: Forward
Größe: 2,01 Meter

Herkunft: USA

Stationen:
2009 – 2013 Arkansas Razorbacks (College)
2013 – 2014 Ferro-ZNTU Zaporozhye (Ukraine)
2014 Pieno Zvaigzdes (Litauen)
2014 – 2016 Universo De’Longhi Treviso (Italien)
2016 – 2017 s.Oliver Baskets Würzburg
2017 Violo Reggio Calabria (Italien)
2017 – 2018 Poderosa Basket Montegranaro (Italien)
2018 – 2019 Amici Pallacanestro Udine (Italien)


Pressemitteilung: Hamburg Towers 



0 Kommentare

 

57 Mitglieder
810 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff