DBB

Universiade: A2-Herren im Viertelfinale

TheBloob am 08.07.2019 um 17:31

81:67-Erfolg gegen Italien - USA wartet

Die deutsche A2-Nationalmannschaft der Herren steht bei der Universiade in Neapel im Viertelfinale. Im dritten und letzten Vorrundenspiel bezwang das Team von Bundestrainer Henrik Rödl Gastgeber Italien mit 81:67 (21:24, 17:14, 19:10, 24:19) und wurde damit Gruppenzweiter hinter den Kanadiern. Die meisten Punkte für die DBB-Studierenden erzielte heute Christian Sengfelder (Foto oben, 27). Im Viertelfinale am kommenden Montag, 8. Juli 2019, heißt der Gegner USA (17.30 Uhr).

Wie schon gegen Kanada waren die DBB-Korbjäger anfangs nicht bereit für die große Aufgabe. Über 2:9 (3.) geriet Deutschland schnell mit 6:12 (4.) und 9:15 (6.) in Rückstand. Dann aber fanden die Rödl-Schützlinge langsam in die Partie und glichen durch den ganz stark beginnenden Christian Sengfelder aus (15:15, 8.). Jonas Richter besorgte an der Freiwurflinie nach einem 10:0-Lauf die deutsche Führung und ein Dreier von Moritz Sanders (Foto unten) fiel zum 19:18 durch die Reuse (9.). Bis zum Viertelende war Italien wieder vorne (21:24).

Weiterlesen ...

 

 

 

U18-Mädchen: EM-Auftakt gegen Kroatien gelingt

Solide Verteidigung und sichere Werferinnen

Das Auftaktspiel der U18-Mädchen bei der Europameisterschaft in Sarajevo/Bosnien und Herzegowina verlief für die deutsche Auswahl nach Plan. Gegen die Kroatinnen konnte das Team von Bundestrainer Stefan Mienack seinen ersten Sieg feiern. Am Ende stand es 75:48 (28:8, 19:8, 13:19, 15:13) für die DBB-Auswahl.

Für Deutschland starteten Emily Bessoir, Julia Förner, Elea Gaba, Meret Kleine-Beek (Foto) und Magdalena Landwehr.

Von Beginn an schafften es die Deutschen gut, den Kroatinnen die Pässe in die Zone schwer zu machen. So wurden schwierige Würfe von außen erzwungen, aus denen Kroatien kaum Punkte generieren konnte. Das funktionierte auf der anderen Seite deutlich besser.

Durch genaue Pässe und Cuts erspielte sich die DBB-Auswahl offene Würfe, die zum Erfolg führten. Die Gefahr von außen, die anfangs vor allem von Magdalena Landwehr (2/2 3P) ausging, machte das Spielfeld breit und erzeugte Freiräume. Diese nutzten die U18-Mädchen konsequent aus – 28:8 für Deutschland nach zehn Minuten war die verdiente Führung.
Weiterlesen ...

 

 


U18-Jungen in Riga: Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Souveräner Auftritt gegen Lettland

Auch in der zweiten Begegnung gegen Lettland überzeugte die U18-Nationalmannschaft der Jungen. Bundestrainer Patrick Femerling konnte mit seiner Mannschaft einen deutlichen Sieg feiern. Am Ende gewann sie die Partie in Riga souverän mit 109:48 (23:12, 22:15, 37:11, 27:10).

Femerling schickte heute eine neue Starting Five auf das Feld: Franz Wagner, Len Adam Schoormann, Ariel Hukporti, Evans José Rapieque und Luc van Slooten (Kapitän) starteten für die U18-Jungen in die Partie.

Die Begegnung war von Beginn an sehr körperlich. Beide Mannschaften hatten damit zu kämpfen, den Einstieg in ihr Spiel zu finden. Turnover und Fouls bestimmten die ersten zehn Minuten. Bis zur Mitte des Viertels verwandelte Deutschland lediglich zwei Würfe aus dem Feld – beides Turnaround Jumper von Ariel Hukporti (Foto), einer davon sogar mit Foul. Am Ende des Ersten lag die DBB-Auswahl mit 23:12 vorne. Die frühe Führung hatte sie auch ihrer Treffsicherheit von der Freiwurflinie zu verdanken. Starke 13 ihrer 15 Versuche fanden ihr Ziel (Lettland: 8 von 12).
Weiterlesen ...

 

 


U16-Mädchen unterliegen Frankreich

41:56 zum Abschluss des DFJA

Das dritte und abschließende Spiel im Zuge des Deutsch-Französischen Jugendaustausches der U16-Mädchen endet mit einem Niederlage für Deutschland. Das Team von Bundestrainer Heiko Czach unterlag die Gastgeberinnen in Mulhouse/FRA mit 41:56 (6:11, 10:19, 16:13, 9:13) und muss sich damit zum zweiten Mal den Französinnen geschlagen geben. Franka Wittenberg (Foto) traf am erfolgreichsten für die deutsche Mannschaft und erzielte zehn Punkte.

Coach Czach schickte Hilke Feldrappe, Zoe Perlick, Lina Sontag, Paula Wenemoser und Kapitänin Franka Wittenberg als starting five aufs Parkett. Doch die deutschen Mädchen hatten im ersten Viertel große Schwierigkeiten in der Offensive. Zwar führte man zur Mitte des Viertels mit 6:3 - Wittenberg erzielte alle sechs Punkte - doch dabei sollte es in den ersten zehn Minuten auch bleiben. Nur zwei Treffer bei 16 Wurfversuchen standen zu Buche und dementsprechend gingen die DBB-Mädchen mit einem 6:11 Rückstand in Viertel Nummer zwei.
Weiterlesen ...


Pressemitteilung: DBB 



0 Kommentare

 

40 Mitglieder
637 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff