DBB

Universiade: A2 unterliegt starken Kanadiern

TheBloob am 06.07.2019 um 21:31

Einbruch nach der Pause - Morgen gegen Italien um den Einzug ins Viertelfinale

Die deutsche A2-Nationalmannschaft der Herren hat bei der Universiade in Neapel im zweiten Vorrundenspiel die erste Niederlage kassiert. Nach dem leichten Sieg im Eröffnungsspiel gegen Norwegen musste sich das Team von Bundestrainer Henrik Rödl heute den starken Kanadiern mit 61:80 (19:18, 14:9, 12:34, 16:19) beugen. Erfolgreichster Werfer im Team der DBB-Studierenden war Tim Schneider mit elf Punkten. Kanada hatte am Vortag Gastgeber Italien deutlich besiegt, sodass es im morgigen Spiel gegen Italien für die ING-Korbjäger um das Erreichen des Viertelfinales geht.

Die ersten Minuten wurden die DBB-Korbjäger von den Kanadiern kalt erwischt. Daraus resultierte das 1:7 (3.), Leon Kratzer kassierte bis dahin schon drei Fouls. Doch Deutschland erholte sich schnell von dem schwachen Start, Lukas Wank und Jan-Niklas Wimberg per Dreier machten das 6:7 (4.). Nachdem Scheider in der 6. Minute der 10:10-Augleich besorgt hatte, traf Jonas Richter (Foto unten) zur ersten Führung und insgesamt führte ein 8:0-Lauf zum 16:10 für das immer besser in Fahrt kommende deutsche Team (8.). Doch die Kanadier ließen sich nicht abschütteln und waren zum Viertelende durch einen "buzzer beater" heran (19:18).
Weiterlesen ...

 


U18-Jungen gegen Lettland: Hinten diszipliniert, vorne effektiv

Coach Femerling: "Engagierte Teamleistung"

Im Zuge des U18-Lehrgangs der Jungen fand heute das erste Länderspiel gegen Lettland statt. In Riga trafen zwei talentierte Nachwuchsteams aufeinander. Die erste von zwei Begegnungen gewann Deutschland eindeutig mit 95:72 (22:18, 25:16, 28:20, 20:18).

Die Mannschaft von Bundestrainer Patrick Femerling startete mit Franz Wagner (Kapitän), Jason George, Elias Baggette, Luc van Slooten und Jordan Samare in die Partie. Dank aggresivem Zug zum Korb und souverän ausgespielten Fastbreaks schaffte sie es, konstant in der Zone zu punkten. Die 22:18-Führung nach den ersten zehn Minuten hatte das Team auch den Bankspielern zu verdanken. Diese konnten mit Energie und starker Defenisvarbeit Turnover erzwingen und so den schnellen Weg nach vorne ermöglichen.

Calvin Schaum erzielte zu Beginn des zweiten Viertels fünf Punkte in Folge und legte damit den Grundstein für eine erfolgreiche Offensive. Diese wurde auch durch die mehr als solide Arbeit in der Defensive ermöglicht – vor allem Samare griff einen Rebound nach dem anderen ab und beendete dadurch mehrere defensive Aktionen der DBB-Auswahl.
Weiterlesen ...

 

 

 

DFJA U16-Mädchen: Frankreich nimmt Revanche

48:51 n.V. in Mulhouse

Einen Tag nach dem Auftakterfolg der deutschen U16-Mädchen im Rahmen des Deutsch-Französischen Jugendaustausches nahmen die Französinnen heute erfolgreich Revanche. Im zweiten Test unterlag das Team von Bundestrainer Heiko Czach in Mulhouse/FRA mit 48:51 n. V. (9:12, 12:18, 6:8, 16:5, 5:8). Die meisten Punkte für Deutschland erzielte Martha Pietsch (15). Zum letzten Test treffen sich beide Mannschaften morgen um 17.30 Uhr an gleicher Stelle.

Frankreich legte schnell zum 0:6 vor, aber die DBB-Mädchen um die stark beginnende Pietsch waren ebenso schnell auf 5:6 heran (6.). Insgesamt passte Deutschland im ersten Viertel zu schlecht auf den Ball auf (Neun Ballverluste), da nützten auch die Reboundüberlegenheit und die bessere Wurfquote nichts. Auch nach zehn Minuten lagen die Gastgeberinnen vorne (9:12). Im zweiten Viertel zeigte Frieda Bühner mit acht Punkten ihre Klasse. Frankreich konnte die Führung allerdings ausbauen, da bei den Gästen kaum noch Würfe fielen (14:23, 15.). Auch zur Pause war es beim Rückstand von neun Punkten geblieben (21:30).

Weiterlesen ...


Pressemitteilung: DBB 



0 Kommentare

 

58 Mitglieder
528 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff