Jugend

Wichtiges Wochenende für den UBC Münster – auf nach Erfurt!

TheBloob am 19.06.2019 um 17:12

(mog) Am Wochenende 22./23. Juni 2019 gilt es für das UBC-Jugend-Leistungsprogramm den nächsten Schritt zu machen und eine weitere Plattform zu erklimmen. An diesen zwei Tagen spielt das U19-Team um einen Startplatz in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL). Nach einer langen Vorbereitung heißt es nun mit der notwendigen Einstellung und Leistungsbereitschaft die vier Spiele zu bestreiten und in der Fünfergruppe mindestens Platz 4 zu erreichen.

Die Gegner: Der Gastgeber sind die „Basketball Löwen Erfurt”, weitere Gegner sind die „Basketball Löwen Braunschweig“, die „Berlin Tiger Kreuzberg” und die „Dresden Titans”. Die Teams aus Braunschweig und Berlin sind Absteiger aus der letzten Saison, die Teams aus Erfurt und Dresden ebenso Neu-Bewerber wie die UBC/SCM Baskets Münsterland.

Der Spielplan

Samstag, 22. Juni

12.45 Uhr: UBC Münster – Dresden Titans

16.15 Uhr: Basketball Löwen Braunschweig – UBC Münster

Sonntag, 23. Juni

09.00 Uhr: Basketball Löwen Erfurt – UBC Münster

14.15 Uhr: UBC Münster – Berlin Tiger Kreuzberg

Die Spielhalle

Sporthalle des Erfurter Sportgymnasiums Pierre-de-Coubertin-Gymnasium, Mozartallee 4, 99096 Erfurt

Der Modus

Jeder gegen Jeden, jeweils 4x 8 Minuten Spielzeit

Zum UBC-Team

Sechs Spieler aus dem erfolgreichen JBBL-Team sind „hochgerutscht”, ProB-Spieler Nico Funk (Jahrgang 2001) und Neuzugang Andreas Altekruse (2002) sollen das Team führen. Auf die Bigs Ben Onana (2001), Kevin Dierkes (2002) und Neuzugang Emil Riepe (2001, TuS HammStars) kommt viel Arbeit zu, denn es gilt den verletzungsbedingten Ausfall von Ole Thewes (2002) zu kompensieren.

Vor allem Scoring wird von Leo Lüsebrink und Benedikt Christophel (beide Jahrgang 2002) erwartet, doch auch Shooter Connor Konietzka (2003) wird dem Team helfen können. Toughness und Herren-Erfahrung kommen von Neuzugang Jonah Lehmann (2001, TuS HammStars). In den Punkten Physis, Härte und Defense sind die drei 2003er Phil Schmidt, Jonas Brozio und Simon Gebehenne eine „Bank”.

Max Schell (2003) ist gut drauf und wird zwischen zwei Nationalmannschaftslehrgängen mit seinen Allround-Qualitäten helfen. Kompletiert wird das Team von Neuzugang Moritz Raffenberg (2003) und Julius Kirchner (2002). Last but not least wird Pointguard Lorenz Neuhaus (2003) mit seiner Kreativität ein wichtiger Faktor bei diesem anstrengenden Turnier sein.

Der UBC Münster schickt ein leistungsstarkes, variables Team ins Rennen um die begehrten Plätze in der NBBL. Betreut wird die Mannschaft von Maik Berger und Marsha Owusu Gyamfi. An der Vorbereitung waren zudem die Trainer Baris Türkel, Andrej König, Philipp Kappenstein und Peer Reckinger beteiligt und haben mit den Spielern trainiert.

Los geht es für das gesamte Team außer dem verletzten Ole Thewes bereits am Freitagvormittag, da am Nachmittag eine Trainingseinheit in der Spielhalle stattfinden wird.


Pressemitteilung: WWU Baskets des UBC Münster e. V. 



0 Kommentare

 

44 Mitglieder
604 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff