Alba Berlin

ALBA BERLIN startet am Sonntag in das Finale um die deutsche Meisterschaft

TheBloob am 13.06.2019 um 19:25

Am kommenden Sonntag (16. Juni, 18 Uhr, live auf Magenta Sport) starten die Basketballer von ALBA BERLIN gegen den FC Bayern München in die Finalserie um deutsche Meisterschaft. Zum Auftakt der „best-of-five“-Serie gastieren die Berliner am Wochenende im Münchener Audi Dome. Nach dem 3:0 im Halbfinale über Oldenburg gilt es für die Albatrosse auch im Finale drei Siege einzufahren, um sich den Titel zu sichern. Das zweite von mindestens drei und maximal fünf Finalspielen findet am Mittwoch (19. Juni, 20:30 Uhr) in der Berliner Mercedes-Benz Arena statt.

 
Stimmen
Aito Garcia Reneses (Head Coach ALBA BERLIN): „Natürlich werden wir alles versuchen, in diesem Jahr den Spieß gegen die Bayern umzudrehen. Aber wir haben großen Respekt vor den Bayern, die schon im letzten Jahr ein sehr gutes und im Vergleich zu uns erfahreneres Team waren. Nachdem sie weitgehend zusammen geblieben sind, sind sie in diesem Jahr in allem noch etwas besser. Auch wir sind als Team jetzt ebenfalls ein Jahr länger zusammen und werden versuchen, im Finale alles noch ein bisschen besser zu machen.“

Niels Giffey (Forward ALBA BERLIN): „Natürlich brennen wir alle darauf, dieses Finale zu gewinnen. Wir sind auf jeden Fall eine bessere Mannschaft als im vorigen Jahr, sonst wären wir im EuroCup ja auch nicht bis ins Finale gekommen. Gerade dieser regelmäßige Wettstreit auf hohem Niveau ist eine sehr wertvolle Erfahrung. Inwieweit sich das im Finale auszahlt, wird man sehen. Auch die Bayern haben schließlich in der EuroLeague die ganze Saison über regelmäßig gegen europäische Topteams gespielt.“

Infos
Für den achtfachen deutschen Meister ALBA BERLIN ist dies bereits die 17. Finalserie um die deutsche Meisterschaft. Die Bayern stehen zum vierten Mal im Finale, das sie 2014 und im Vorjahr – jeweils gegen ALBA – zweimal gewannen. Überhaupt kreuzen sich die Wege beider Clubs in den Playoffs fast schon zwangsläufig. So ist die diesjährige Playoff-Serie bereits die sechste innerhalb der letzten sieben Spielzeiten zwischen ALBA und Bayern. Entsprechend hat sich zwischen beiden Clubs eine Rivalität gebildet, die das Duell der Mannschaften zu einem neuen Klassiker gemacht hat, der die Fans mobilisiert und regelmäßig für Spannung sorgt.

Nachdem die Berliner sich den Bayern schon im Vorjahresfinale erst im fünften und letzten Finalspiel 2:3 geschlagen geben mussten, brennen sie nun darauf, es in diesem Jahr besser zu machen. Der Heimvorteil liegt allerdings erneut bei den Bayern, sodass ALBA auf jeden Fall einmal bei den in dieser Saison in der Bundesliga in eigener Halle noch ungeschlagenen Bayern gewinnen muss.

Die Serie zwischen den beiden besten deutschen Mannschaften beschert den Zuschauern auf allen Positionen viele hochinteressante Duelle wie beispielsweise das Aufeinandertreffen der Spielmacher Stefan Jovic und Peyton Siva. Bayerns serbischer Nationalspieler und ALBAs US-Point Guard sind dabei sehr unterschiedliche Spielertypen. Aber beide spielen gleichermaßen mannschaftsdienlich und gehören in der BBL ohne Frage zu den Besten auf ihrer Position.

Eine große Herausforderung erwartet auch ALBAs Power Forward Luke Sikma. Der EuroCup-MVP trifft auf der Position vier nicht nur auf den letztjährigen Finals-MVP Danilo Barthel, sondern auch auf den ehemaligen NBA-Star Derrick Williams. ALBAs spanische Trainerlegende Aito Garcia Reneses und Bayerns montenegrinischer bzw. jugoslawischer Trainer Dejan Radonjic sorgen zudem dafür, dass in diesem Finale zwei gänzlich unterschiedliche, aber in Europa gleichermaßen hoch angesehene Basketballphilosophien aufeinander treffen.

Aufstellung FC Bayern München (Statistik Playoffs 2019)
Nr.
Name
Pos
Alter
cm
Nat.
Min/Sp
Pkt/Sp
Rb/Sp
As/Sp
1
Nemanja Dangubic
3
26
204
SRB
15,7
5,2
3,2
0,8
3
Braydon Hobbs
1/2
30
196
USA
9,3
4.0
1.0
1,0
7
Alex King
3/4
34
201
GER
6,6
3,8
1,2
0,4
8
Petteri Koponen
1/2
31
194
FIN
18,6
10,2
1,5
2,5
10
Leon Radosevic
5
29
208
D/CRO
12,7
3,2
2,8
0,7
11
Vladimir Lucic
3/4
29
204
SRB
24,8
12,8
5,5
1,7
12
Maodo Lo
1/2
26
191
GER
22,3
8,5
1,3
2,8
14
Nihad Djedovic
2/3
29
199
D/BIH
23,6
8,7
2,8
1,7
16
Stefan Jovic
1
28
198
SRB
19,6
7,2
1.0
5,0
22
Danilo Barthel
4/5
27
207
GER
23,2
11,9
4,7
2,6
23
Derrick Williams
4
28
203
USA
20,4
8,8
2,6
1,0
31
Devin Booker
5
28
205
USA
18,3
10,2
6,2
2,5
Head Coach: Dejan Radonjic (49, MNE, zweite Bundesliga-Saison mit dem FC Bayern München)

Bayern München: Resultate der letzten vier Wochen
08.6. München – Vechta (Playoff-1/2) 95:80 (S) Barthel 17
04.6. Vechta – München (Playoff-1/2) 71:89 (S) Djedovic 13
02.6. München – Vechta (Playoff-1/2) 98:88 (S) Lucic 24
26.5. München – Braunschweig (Playoff-1/4) 87:77 (S) Barthel 16
24.5. Braunschweig – München (Playoff-1/4) 74:84 (S) Williams 17
18.5. München - Braunschweig (Playoff-1/4) 70:59 (S) Williams 12

ALBA-Bilanz gegen Bayern München
19 Siege – 1 unentschieden - 26 Niederlagen (in Berlin 13-1-9)
BBL: 8:8, Playoffs: 6:15, Pokal 4:2, Champions Cup 1:0, EuroCup 0:1:1
Höchster Sieg: 81:55 am 24. Mai 2015 in Berlin
Höchste Niederlage: 58:97 am 16. Oktober 2016 in München
 

Pressemitteilung: Alba Berlin 



0 Kommentare

 

46 Mitglieder
576 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff