Regionalliga

Saisonfinale gegen Vizemeister

TheBloob am 10.04.2019 um 18:43

Zum Abschluss der Saison 2018/19 in der 1. Regionalliga Nord empfängt der SC RASTA Vechta am Samstag (14 Uhr, RASTA Dome) den ASC 46 Göttingen. Gegen die seit dem letzten Spieltag als Vizemeister feststehenden Südniedersachsen will RASTA unbedingt einen Heimsieg einfahren, um noch die Chance auf Platz 5 zu haben.

Seit Februar hat das Vechtaer Farmteam von Head Coach Hanno Stein sieben von neun Partien gewonnen, machte vorzeitig den Klassenerhalt perfekt. Jetzt soll die Spielzeit aber nicht einfach nur so ausklingen. Stein will im 28. Spiel noch einmal alles sehen von seiner jungen Mannschaft: „Es soll wirklich Vollgas gegen einen sehr guten Gegner gegeben werden. Aufgrund des Ausscheidens der YOUNG RASTA DRAGONS aus den Playoffs der Nachwuchs Basketball Bundesliga muss sich ja auch niemand mehr schonen. Wir alle wollen uns mit einem Sieg in die Pause verabschieden.“

Einen solchen verpasste der ASC 46 Göttingen letztes Wochenende im „Endspiel“ um die Meisterschaft gegen Tabellenführer Eintracht Stahnsdorf. Nach völlig verkorkstem 1. Viertel (11:27) hieß es vor rund 600 Zuschauern schließlich 65:71. „Stahnsdorf ist gut in die erste Halbzeit gestartet. Wir hatten Probleme, unsere Offensive zu organisieren – bei uns sind die Bälle nicht reingefallen“, analysierte ein enttäuschter Göttinger Trainer Sebastian Förster bei sporttbuzzer.de. Und weiter: „Ich glaube nicht, dass es daran gelegen hat, dass wir die falsche Einstellung hatten. Man kann nur stolz auf dieses Team sein“, so Förster.

Im Hinspiel hatte RASTA in der Universitätsstadt mit 79:86 verloren, Kaimyn Pruitt war mit 17 Punkten und 15 Rebounds ein starkes Double-Double gelungen. Am Samstag macht der US-Profi dann sein letztes Spiel für das Farmteam und reist am Sonntagmorgen in seine Heimat nach San Jose (Kalifornien). „K.P. hat sich die ganze Saison über in den Dienst der Mannschaft gestellt und seine Sache richtig gut gemacht. Er war immer da, wenn wir ihn in wichtigen Phasen gebraucht haben und hat ansonsten den Jungen viel überlassen. Er war die richtige Verpflichtung für diese mit den vier Abstiegsplätzen ja nicht gerade einfache Saison“, lobt Hanno Stein den 29-Jährigen. Pruitt legt mit 11,6 Punkten und 10,5 Rebounds im Schnitt ein Double-Double auf und ist mit 5,9 Assists auch bester Passgeber der Vechtaer. Seine 2,6 Steals sind ebenfalls Bestwert im Team.

Zum Abschied Pruitts soll es dann den 15. Sieg geben, die Saison mit einer positiven Bilanz abgeschlossen werden. Und: Im vierten Jahr des Farmteams in der 4. Liga winkt zum vierten Mal ein Top-6-Platz. Großen Anteil am Erfolg der Vechtaer hat auch der in sechs Spielen eingesetzte Philipp Herkenhoff, der auf im Schnitt 27,8 Punkte und 7,0 Rebounds pro Partie kommt. Ob er aufgrund des für RASTA Vechta spielfreien Wochenendes in der easyCredit Basketball Bundesliga erneut zum Einsatz kommt, steht noch nicht fest. Kapitän Malte Stenzel wird nach krankheitsbedingt verpasstem letzten Spiel wieder dabei sein, fehlen hingegen wird Nat Diallo.

Herren – 1. Regionalliga Nord – Saison 2018/19 – 28. Spieltag

SC RASTA Vechta (6., 14-13) vs. ASC 46 Göttingen (2., 21-6)

Samstag, 13. April 2019, um 14 Uhr im RASTA Dome (Pariser Straße 8, 49377 Vechta)


Pressemitteilung: SC RASTA Vechta 



0 Kommentare

 

3 Mitglieder
407 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff