ProB

Der Kampf um die Playoffs geht weiter

TheBloob am 14.03.2019 um 14:39

Die ROSTOCK SEAWOLVES gehen am Samstag, den 16. März 2019, in die Verteidigung des 4. Tabellenplatzes gegen das TEAM EHINGEN URSPRING. Sprungball ist um 19:30 Uhr in der StadtHalle Rostock. Es werden über 3.500 Zuschauer erwartet.

Ein Sieg am 28. Spieltag würde für beide Teams einen wichtigen Schritt Richtung Playoffs bedeuten. Während die Steeples auf dem 7. Platz der Tabelle um den Einzug in die Meisterschaftsrunde zittern, wollen die Wölfe ihren Platz verteidigen, denn dieser verspricht Heimrecht im Playoff-Viertelfinale. Auf welcher Position beide Teams allerdings nach 30 Spieltagen stehen und ob sie tatsächlich in den Playoffs starten, ist noch offen! Die Liga verspricht Spannung bis zur letzten Sekunde der Hauptrunde.

Das Hinspiel der zwei Überraschungsmannschaften dieser ProA-Saison gestaltete sich Anfang Oktober besonders im letzten Viertel zu einem Basketball-Match voller Nervenkitzel. Während die Wölfe die ersten drei Viertel souverän meisterten, verspielten sie in den letzten zehn Minuten fast ihre 23-Punkte-Führung. Am Ende entführten sie einen 80:77-Erfolg aus Ehingen.

Eines ist bereits im Vorfeld zur Partie klar: Auch dieses Mal wird das Team aus Ehingen es den Rostockern nicht einfach machen. Mit starken Schlüsselspielern wie dem US-Forward Tanner Leissner, der durchschnittlich 16,0 Punkte, 5,8 Rebounds und 0,9 Assists in knapp 28:15 Minuten auf das Parkett legt, und Aufbauspieler Ray Simmons, der im Schnitt in 29:33 Minuten 11,4 Punkte, 3,7 Rebounds und 9,4 Assists vorzuzeigen hat, werden die Steeples den Wölfen ordentlich einheizen. Zu den besten Korbjägern Ehingens zählt ebenfalls der deutsche Power Forward Kevin Yebo, der 15,6 Punkte und 9,7 Rebounds in durchschnittlich 26:26 Minuten erzielt.

EHINGEN URSPRING zählt zu den Überraschungsteams der 2. BBL ProA, nachdem sie in der letzten Saison 2017/2018 nach zwei Jahren Klassenerhalt fast abgestiegen wären und sich nur aufgrund eines Lizenzverstoßes der RheinStars Köln in der Liga halten konnten. Das Team, das südwestlich von Ulm beheimatet ist, peilt erstmals seit 2014 wieder die Playoffs an.

Für die Rostocker Neuverpflichtung Kevin Bryant ist das Duell gegen Ehingen eine kleine Reise in die Vergangenheit: „Aus meiner Zeit in der NBBL bei Urspring kenne ich nur noch den heutigen Coach Dominik Reinboth. Er war damals aber noch der JBBL-Coach (U16-Bundesliga). In meiner Jugend habe ich immer wieder gegen Dominique Uhl und Gianni Otto gespielt, aber auch Kevin Yebo und Kevin Strangmeyer kennengelernt“, blickt Bryant zurück. Der gebürtige Ulmer, der bei den SEAWOLVES mit der Nummer 44 aufläuft, spielte von 2009 bis 2013 in Ehingen und gewann 2011 und 2013 die U19-Meisterschaft in der NBBL. Nervös ist Bryant vor dem Duell gegen seine früheren Weggefährten nicht: "Ich bin recht entspannt. Klar ist es immer ein extra Reiz, gegen seinen ehemaligen Verein zu spielen. Aber ich selbst mache mir keinen Druck und sehe es wie jedes andere Spiel."

Während Bryant seinem dritten Einsatz im Trikot der Wölfe entgegenfiebert, kann Coach Milan Škobalj wieder mit Terrell Harris nach überstandener Knöchelverletzung planen. Auch die anderen Wölfe sind fit und brennen auf den dritten Heimsieg in Folge.

Karten für das Spiel gegen das TEAM EHINGEN URSPRING sind online auf tickets.seawolves.de erhältlich. Die Tageskasse öffnet am Spieltag um 17:30 Uhr, die Halle um 18:00 Uhr. Vor und nach dem Spiel wird im Foyer der StadtHalle eine kleine Zuschauerbefragung von der Firma PRO EVENT durchgeführt.

Das Spiel wird am Samstagabend live ab ca. 19:15 Uhr auf airtango.live übertragen.


Pressemitteilung: Rostock Seawolves 



0 Kommentare

 

44 Mitglieder
525 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff