Regionalliga

Heimspiel gegen Bad Aibling

TheBloob am 14.03.2019 um 14:27

Im drittletzten Heimspiel der Saison 2018/2019 empfangen die Regionalliga-Basketballer des TSV Tröster Breitengüßbach am kommenden Samstag um 19 Uhr den TuS Bad Aibling in der heimischen Hans-Jung-Halle.

Eine Woche nach der extrem schmerzhaften und bitteren Niederlage im Spitzenspiel in Leitershofen und der so gut wie verspielten Chance nochmals in den Kampf um die Meisterschaft eingreifen zu können, geht es für den TSV Tröster Breitengüßbach mit einem Heimspiel weiter. In den verbleibenden fünf Partien dieser Spielzeit heißt es nun den dritten Tabellenplatz gegen Treuchtlingen abzusichern und noch einmal alles zu probieren um doch noch Zweiter zu werden. Um an der BG Leitershofen/Stadtbergen doch noch vorbeizuziehen, müssten die Männer von Headcoach Johannes Laub zwei Spiele mehr gewinnen als die Schwaben. Allerdings hat es das Restprogramm der Güßbacher noch in sich. Nach dem Heimspiel gegen Bad Aibling müssen sie noch nach Jena, ehe das Derby gegen den TTL Bamberg in der Hans-Jung-Halle ansteht. Am vorletzten Spieltag geht es zum schweren Auswärtsspiel nach Schwabing und am letzten Spieltag wird der potenzielle neue Meister der RLSO aus Oberhaching in Breitengüßbach gastieren.
„Ein super Abschluss der Spielzeit 18/19 wären fünf Siege aus den letzten fünf Spielen.“ , meinte Headcoach Johannes Laub vor der Partie gegen den Tabellenvorletzten Bad Aibling. Damit man gleich wieder in die Erfolgsspur zurückkehrt, sollte man den Aufsteiger keinesfalls unterschätzen auch wenn man das Hinspiel in Oberbayern mit 88:76 gewinnen konnte. Denn am vergangenen Wochenende sorgte der TuS fast für eine faustdicke Überraschung, als sie nach dem dritten Viertel bereits deutlich mit 47:60 gegen Ligaprimus Oberhaching zurücklagen und im Schlussabschnitt diesen Rückstand fast noch drehen konnten. Schlussendlich stand eine 67:70-Heimniederlage auf der Anzeigetafel. Aufgrund des Heimsieges von Jena 2 rutschte Bad Aibling auf den 13. Rang ab.
Aufpassen müssen die Gelbschwarzen auf das Quartett Brdaric (17,4 Punkte/Spiel), Mirceta (16,9), Wießnet (11,2) und Marco Hack-Vazquez (10,9). Gelingt es der Tröster-Truppe diese vier gut zu verteidigen und ihnen keine Entfaltungsmöglichkeiten zu geben, wäre das eine gute Ausgangsposition für einen möglichen Heimsieg. Wichtig wird sein, dass man sich in der Verteidigung keine Schwächephase erlaubt und über das komplette Spiel über hochkonzentriert zu Werke geht. Durch eine gute Abwehr sollte es dem TSV Tröster erneut gelingen einige Ballverluste zu forcieren, die zu eigenen Schnellangriffen mit leichten Punkten führen. Zeigt man dann noch eine ansprechende Leistung in der Offensive, sollte ein Sieg auf jeden Fall möglich sein.


Breitengüßbach: J. Dippold, T. Dippold, Engel, Hubatschek, Klaus, Land, Lorber, Nieslon, Reichmann, Wagner, Will


Pressemitteilung: TSV Tröster Breitengüßbach 



0 Kommentare

 

39 Mitglieder
1028 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff