Jugend

Prestigeträchtiges Top4 findet erstmalig in Jena statt

TheBloob am 13.02.2019 um 19:10

Das NBBL/JBBL TOP4 2019, die Endrunde der jeweils vier besten Mannschaften der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) und der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL), findet am 25. und 26. Mai 2019 in Jena statt. Darauf haben sich die Vertreter der NBBL gGmbH nach erfolgreichen Gesprächen mit den Verantwortlichen der BASKETS JENA GMBH und des Science City Jena e.V. verständigt. Jena ist zum ersten Mal Ausrichter des Finalturniers um die Deutsche U19- und U16-Meisterschaft. Somit ist die NBBL gGmbH – abgesehen vom TOP4 2009 in Berlin – mit ihrer sportlichen Highlight-Veranstaltung zum ersten Mal zu Gast in einer ostdeutschen Stadt.

Der Bewerber

„Jena hat uns mit seinem Gesamtkonzept, dem aktuellen sportlichen Erfolg seiner NBBL- und JBBL-Teams und dem großen Interesse an der Ausrichtung des TOP4 überzeugt“, sagt Uwe Albersmeyer, Geschäftsführer der NBBL gGmbH. „Wir freuen uns, mit dem TOP4 im kommenden Jahr in einer Stadt mit großer Basketball-Euphorie, zu Gast sein zu dürfen!“
Auch der Geschäftsführer Lars Eberlein (Baskets Jena Gmbh) freut sich über die Vergabe: „Wir freuen uns über die Ausrichtung einer solch prestigeträchtigen Veranstaltung wie die des NBBL/JBBL TOP4 in unserer Stadt. Dass sich die besten deutschen Nachwuchsprogramme in der Jenaer Sparkassen-Arena um die beiden Titel der U16 und U19 duellieren, wird auch unseren Basketball-Standort voranbringen. Schließlich liegt der Fokus neben der BBL auch auf der Entwicklung unserer Teams in der JBBL und NBBL. Unsere Jugendtrainer leisten hier großartige Arbeit, wie man bei einem Blick auf die Ergebnisse in dieser Saison erkennen kann.“

Sportliche Perspektiven

Der kommende Ausrichter Jena hätte bei der TOP4-Endrunde in eigener Halle natürlich liebend gerne zwei Eisen im Feuer, die Chancen dafür stehen nicht schlecht: Das U19-Team von Science City Jena gehört aktuell zu den Top-Teams der Hauptrunde 3 und hat acht seiner ersten elf Saisonspiele gewonnen. Die JBBL-Mannschaft der Jenaer bestreitet aktuell noch die Hauptrunde, führt hier die Tabelle mit sieben Siegen aus acht Spielen vor dem TuS Lichterfelde und dem amtierenden JBBL-Meister ALBA BERLIN an und ist bereits sicher in den Playoffs dabei.

„Die Vergabe des TOP4 an Science City Jena ist gleichermaßen Anerkennung für die entwickelten Strukturen vor Ort wie auch Verpflichtung, ein qualitativ hochwertiges Event zu organisieren. Dieser Herausforderung sind wir uns bewusst und werden uns ihr mit großer Motivation stellen. Phantastisch wäre es natürlich, wenn eines unserer beiden Nachwuchs-Teams in die Endrunde einziehen könnte“, meint Nachwuchsleiter Tino Stumpf (Science City Jena e.V.).

Spielort Sparkassen-Arena

Spielort wird die stimmungsvolle Sparkassen-Arena sein, wo auch das Profi-Team von Science City Jena in der easyCredit BBL seine Heimspiele austrägt.
Das NBBL/JBBL TOP4

Der bewährte Ablauf der vergangenen Jahre beim TOP4 gilt auch für 2019: Freitag, 24. Mai 2019, ist für alle teilnehmenden Teams Anreisetag inklusive einer Trainingseinheit. Am Abend folgt das obligatorische „Get together“ mit allen Beteiligten. Am Samstag, 25. Mai 2019, stehen die jeweiligen Halbfinal-Spiele auf dem Programm: Um 12.30 und 15.00 Uhr die beiden JBBL-Halbfinals, um 17.30 und 20.00 Uhr dann die beiden Halbfinalbegegnungen in der NBBL. Sprungball des JBBL-Finales wird am Sonntag, 26. Mai, 11.00 Uhr, sein, das Endspiel um die NBBL-Meisterschaft beginnt um 14.00 Uhr. Fester Bestandteil des TOP4 ist seit Jahren auch eine internationale Coach Clinic der BAK, die am Samstag und Sonntag stattfinden wird.

NBBL/JBBL TOP4 Historie

Die erste Auflage des TOP4 fand 2007 in Paderborn statt, danach folgten Langen, Berlin, Bamberg (2x), Ludwigsburg, Hagen (2x), Quakenbrück (2x), Ulm und Frankfurt als weitere Ausrichter des Turniers. Bei der Endrunde im Mai 2019 werden die Nachfolger des amtierenden Deutschen Meister ALBA BERLIN (NBBL & JBBL) gesucht. „Das TOP4 ist der Höhepunkt der NBBL- und JBBL-Saison. Mit unseren bisherigen Ausrichtern der Endrunde haben wir in jedem Jahr eine gute Wahl getroffen, die Rahmenbedingungen waren stets hochprofessionell. Wir sind sicher, dass auch Jena für diese Aufgabe bestens gerüstet ist und ein toller Gastgeber sein wird“, unterstreicht Albersmeyer.

 

Pressemitteilung: Science City Jena 



0 Kommentare

 

27 Mitglieder
505 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff