Jugend

Junior Rockets siegen über Jungwölfe vom MBC

TheBloob am 13.02.2019 um 19:08

Am vergangenen Sonntag haben die BIG Junior Rockets Gotha in der heimischen Ernestiner Sporthalle 79:70 gegen die Jungwölfe vom MBC aus Weißenfels gewonnen. Damit bleiben sie auf Play-Off-Kurs in der JBBL (U16-Bundesliga).

"Ein schönes Spiel war es definitiv nicht", findet Peter Krautwald als Trainer der Nachwuchsraketen. "Das Positive war, dass wir den Gegner bei 70 Punkten halten konnten und selbst immerhin 79 gemacht haben. Aber mit Ruhm bekleckert haben wir uns nicht", so der Coach weiter. Das große Manko: "Wir hatten Ballverluste zuhauf. 39 sind einfach viel zu viele. Sicherlich spielte dabei auch ein Rolle, dass Spielgestalter Fidelius Kraus gefehlt hat."

Kraus leidet an einer Bänderdehnung und ist wahrscheinlich in zwei bis vier Wochen wieder einsatzbereit. Er war in den meisten Spielen Top-Scorer seiner Mannschaft und "führte bisher in jedem Spiel Regie", wie es Krautwald formuliert. Zudem fehlte der immer noch verletzte Dominykas Pleta sowie Lou Fliege. "Damit standen uns also zwei Start-Spieler und einer, der auch öfter in die erste Fünf rutscht, nicht zur Verfügung", kommentiert der Coach.

Gerade ohne Fidelius Kraus, der sonst den Ball transportiert, mussten andere Aufbauspieler Verantwortung übernehmen. So hatten beispielsweise Motitz Arpasi, Johann Franke oder Robin Curth oft den Ball in der Hand. "Es ist kein Wunder, einige Spieler müssen noch in ihre Rollen wachsen und gerade durch solche Situationen werden sie besser. Fakt ist, wenn Fidelius zurückkommt sind wir eine stärkere Mannschaft als vorher", erklärt Krautwald.

Nach den ersten drei Vierteln (12:11; 24:20; 14:18) hatten die Junior Rockets genau einen Punkt Vorsprung für die letzten zehn Minuten. Doch statt es spannend werden zu lassen, riefen sie besonders offensiv eine gute Leistung ab (29:21). So findet Peter Krautwald auch lobende Worte für seine Spieler: "Ich habe auch gute Phasen gesehen. Defensiv hatten wir wirklich keinen verkehrten Tag erwischt und gegen die Aufbauspieler vom MBC gut verteidigt. Offensiv war Tim Herzog mal wieder eine Bereicherung für uns und auch Moritz Arpasi hat einen guten Job gemacht." Dennoch sei für den Trainer ganz klar: "Mit 39 Ballverlusten bin ich nicht zufrieden."


Rösler (19), Herzog (14), Arpasi (12), Curth (10), Belzer (10), Reimschüssel (8), Franke (4), Strack (2), Lenz


Pressemitteilung: BIG Junior Rockets Gotha 



0 Kommentare

 

31 Mitglieder
412 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff