Rasta Vechta

Große Ehre: Rastas Bray und Hollins werden Allstars

TheBloob am 13.02.2019 um 19:07

Mit T.J. Bray und Austin Hollins sind gleich zwei Spieler RASTA Vechtas zum ALLSTAR Day der easyCredit Basketball Bundesliga am 23. März in Trier eingeladen worden. Der Trainer des Teams „International“, Aito Garcia Reneses von ALBA BERLIN, nominierte die zwei US-Amerikaner für den 12er-Kader. Bray und Hollins sind nach Dirk Mädrich 2014 und Christian Standhardinger 2017 bereits die ALLSTARS Nummer drei und vier in der erst drei Jahre währenden easyCredit BBL-Geschichte RASTA Vechtas.

Die Nachricht über die Nominierung wurde T.J. Bray und Austin Hollins am Dienstagmittag nach dem Training im Kreise der Teamkollegen von Head Coach Pedro Calles überbracht – natürlich unter großem, anerkennenden Applaus der Mitspieler und des Staffs. „Es freut mich für die beiden. Denn die Nominierung bedeutet für beide einen weiteren Schritt nach vorne. Eines unserer Ziele bei RASTA ist es ja, Spieler in ihrer Entwicklung zu unterstützen, damit sie das nächste Level erreichen können. Jetzt sollen die zwei den ALLSTAR Day genießen – wobei keiner vergessen darf, dass individuelle Auszeichnungen immer das Resultat einer Mannschaftsleistung sind“, so Calles.

Klubchef Stefan Niemeyer freute sich ebenfalls für seine Profis, die sich erst im letzten Sommer RASTA Vechta angeschlossen hatten: „Beide haben sich diese Nominierung verdient. T.J. und Austin haben unsere in sie gesteckten Erwartungen bisher voll erfüllt und dürfen jetzt verdientermaßen nach Trier fahren. Ich wünsche beiden ein schönes Wochenende und hoffe, dass sie dort abseits des täglichen Drucks im Profi-Geschäft ein schöne Zeit erleben.“

T.J. Bray schafft es somit gleich in seinem ersten Jahr im deutschen Oberhaus zum ALLSTAR Day, Austin Hollins in seinem zweiten. Bray legt in dieser Saison bisher 13,4 Punkte, 7,4 Assists und 3,1 Rebounds plus 1,6 Steals für einen Effizienzwert von 16,6 auf. „Es ist unglaublich. Ich hätte nicht gedacht, dass das gleich im ersten Jahr möglich wäre. Der Grund dafür, warum ich nominiert wurde ist aber auch offensichtlich: Wir als Team spielen eine tolle Saison und funktionieren miteinander sehr gut. Und wenn wir nicht Dritter wären, würden wohl auch kaum zwei RASTAner nach Trier fahren dürfen. Für Austin freut es mich einfach auch sehr, wir sind gut befreundet und das wird ein tolles Wochenende mit ihm“, so RASTAs Spielmacher.

Hollins ist mit 16,3 Punkten Top-Scorer des Tabellendritten und gehört mit 2,1 Steals zu den besten Balldieben der Liga. „Diese Nominierung fühlt sich großartig an. Als Spieler steckt man soviel harte Arbeit rein und wenn sich das dann zum Beispiel so auszahlt, ist das eine pure Freude. Und dass die Nominierung durch einen der renommiertesten Coaches in Europa kommt, macht die Sache natürlich noch toller. Es ist eine große Ehre und ein Privileg, dabei sein zu dürfen“, freut sich Hollins.

Beide US-Profis sind übrigens nicht nur als zuverlässige Scorer und mannschaftsdienliche Akteure bekannt, sondern auch immer für eine spektakuläre Aktion gut – genau die richtige Mixtur also für den ALLSTAR Day. „Na ja, ich glaube, dass T.J. mir in dieser Saison noch nicht einen einzigen Alley-Oop-Dunking serviert hat. Wir sollten uns da also im Vorfeld mal zusammensetzen“, gibt Austin Hollins lachend zu Wissen.

Im Team „International“, dessen Coach Aito und die fünf Starter Derrick Williams (FC Bayern München), Rickey Paulding und Will Cummings (beide EWE Baskets Oldenburg) sowie Luke Sikma (ALBA BERLIN) und Augustine Rubit (Brose Bamberg) von den Fans gewählt wurden, spielen Bray und Hollins am 23. März in der fast 6.000 Zuschauer fassenden Arena Trier außerdem noch mit Javonte Green (ratiopharm ulm), Rasid Mahalbasic (EWE Baskets Oldenburg), Tyrese Rice (Brose Bamberg), Michael Stockton (BG Göttingen) und Scott Eatherton (Basketball Löwen Braunschweig) zusammen.

Frank Menz, Trainer der Basketball Löwen Braunschweig und der National-Auswahl beim ALLSTAR Game der easyCredit BBL hat seiner Starting Five um John Bryant (GIESSEN 46ers), Niels Giffey (ALBA BERLIN), Danilo Barthel und Maodo Lo (beide (FC Bayern München) sowie Ismet Akpinar noch die Bankspieler Per Günther (beide ratiopharm ulm), Johannes Thiemann (ALBA BERLIN), Christian Sengfelder (Basketball Löwen Braunschweig), Andreas Seiferth (medi bayreuth), Anthony DiLeo, Yorman Polas Bartolo (beide Telekom Baskets Bonn) und Patrick Heckmann (Brose Bamberg) hinzugefügt.

Wer als Zuschauer am ALLSTAR Day 2019 teilnehmen möchte, sollte sich rechtzeitig seine Tickets sichern. Diese sind über www.ticket-regional.de/allstarday oder über die Hotline 0651/97 90 777 erhältlich. Darüber hinaus können Tickets über alle Ticket Regional Vorverkaufsstellen erworben werden. Die Preise für die Sitzplätze liegen zwischen 25,00 und 50,00 Euro (inklusive Vorverkaufsgebühr). Das VIP-Ticket ist für 175,00 Euro erhältlich und beinhaltet einen Sitzplatz der besten Kategorie, einen VIP-Parkplatz sowie ein reichhaltiges VIP-Catering. Ebenfalls im VIP-Ticket enthalten sind die passive Teilnahme am morgendlichen Training sowie ein Meet & Greet mit den ALLSTAR’s
Weitere Informationen zum ALLSTAR Day finden sich unter www.allstarday.de.

Die Ticketpreise (inklusive Vorverkaufsgebühr):

Preise (inkl. Gebühren):

· VIP: 175,00 €
· Kat. 1: 50,00 €
· Kat. 2: 40,00 €, ermäßigt 35,00 €
· Kat. 3: 30,00 €, ermäßigt 25,00 €
· Rollstuhlfahrer-Plätze (inkl. Begleitperson) sind unter der telefonischen Hotline buchbar: 0651 / 97 90 777, Montag bis Samstag 9.00 bis 20.00 Uhr

Ermäßigt: Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre, Studenten, Behinderte

Eintritt frei: Kinder bis einschl. 4 Jahre, ohne Sitzplatzanspruch


Pressemitteilung: Rasta Vechta 



0 Kommentare

 

33 Mitglieder
386 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff