Mitteldeutscher BC

RIESEN im Wolfsbau

TheBloob am 11.02.2019 um 17:43

Der Mitteldeutsche Basketball Club bestreitet am Mittwoch, den 13. Februar, das nächste Heimspiel binnen fünf Tagen gegen die MHP RIESEN Ludwigsburg in der Stadthalle Weißenfels. Im Rahmen des 21. Spieltag der easyCredit BBL wird die Partie um 19:00 Uhr angeworfen, bevor die Liga danach bis zum Ende des Monats in die Länderspielpause startet. Wie gewohnt, wird die Begegnung auf MagentaSport live übertragen.

Nach der knappen Niederlage am vergangenen Freitag gegen den ehemaligen Rekordmeister Brose Bamberg, haben die Wölfe noch eine Rechnung mit den MHP RIESEN offen. Musste man sich nämlich noch am 02. Januar auswärts in Ludwigsburg mit nur sieben Zählern geschlagen geben, sind die Mitteldeutschen nach der Rückkehr von MBC-Cheftrainer Silvano Poropat nun bereit für die Revanche in den eigenen vier Wänden.

Nachdem es für die Baden-Württemberger nicht für die Playoff-Teilnahme in der Basketball Champions League ausreichte, muss sich das Team von Head Coach John Patrick nun voll auf das Erreichen der Playoffs in der BBL konzentrieren. Ein schwieriges Unterfangen, denn die Konkurrenz ist groß.

Der Kader der Barockstädter ist gespickt mit Top-Talenten. So zum Beispiel RIESEN-Point Guard Jordan Crawford. Mit nur 1,68 Meter Körpergröße legt der US-Amerikaner starke 11,9 Punkte, 2,6 Rebounds und 6,7 Assists pro Partie auf. Im Hinspiel gegen die Wölfe erzielte er sogar 19 Zähler und verwandelte 50% seiner Dreipunkt-Würfe. Als brandgefährlich hat sich ebenfalls Kelan Martin bewiesen, der als Small Forward 14,4 Punkte und 4,7 Rebounds besteuert. Ex-Wolf „Momo“ Jones hat auch bei den Ludwigsburgern eine Schlüsselrolle übernommen. Mit 13,5 Zählern und 2,9 verteilten Assists zählt er zu den zuverlässigsten Scoring-Optionen der Gäste. Einen echten Fang machten die Baden-Württemberger zu Beginn des Jahres, als sie mit Marcos Knight ihre vierte und letzte Neuverpflichtung bekannt gaben. Seitdem hat sich der erfahrene Point Guard zum Top-Scorer der RIESEN entwickelt. Seine Statistiken sprechen für sich. Mit 19,8 Zählern, 7,0 Rebounds, 3,6 Assists und 1,4 Steals zeigt er an beiden Enden des Parketts Dominanz und wird den Wölfen Kopfschmerzen bereiten.

Bereits 21 Mal standen sich die Weißenfelser und die Ludwigsburger im Basketball Oberhaus gegenüber. Acht Siege konnten die Wölfe aus dieser Spielpaarung bisher einfahren, wobei fünf davon in der Stadthalle Weißenfels gefeiert werden konnten. Wie man gegen vermeintlich stärkere Gegner aufspielt, hatten die Saale-Städter erst in der Schlussphase der vergangen Heimpartie gegen Bamberg gezeigt. Gegen Ludwigsburg will man nun die positiven Ansätze von Anfang an präsentieren.

„Ludwigsburg definiert sich über die Verteidigung. Dabei setzen sie auf eine Ganzfeld-Presse und wollen Ballverluste provozieren. Es wird unsere Aufgabe sein, abklärt zu handeln und Sicherheit in den Spielaufbau zu bringen. In der Offense ziehen ihre Guards zum Korb, während die Big Men auch von außen schießen können. Wir müssen die Guards, vor allem Marcos Knight, unter Kontrolle halten. Am Freitag sind wir zu passiv ins Spiel gegangen. Wir wollen am Mittwoch mit mehr Selbstvertrauen auftreten, haben an unserer Aggressivität gearbeitet und gut trainiert. Das stimmt mich sehr positiv“, erläutert MBC-Head Coach Silvano Poropat vor der Partie.


Pressemitteilung: MBC, Tonio Bierhoff 



0 Kommentare

 

29 Mitglieder
470 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff