Regionalliga

Wichtiger Jenaer Heimsieg im Vier-Punkte-Spiel

TheBloob am 11.02.2019 um 17:42

Mit einem wertvollen 92:79-Heimsieg gegen den Tabellennachbarn des TuS Bad Aibling endete das zurückliegende Basketball-Wochenende aus Sicht der 2. Mannschaft von Science City Jena. Die Saalestädter schlugen den Regionalliga-Aufsteiger aus Süddeutschland nach vier umkämpften Viertel letztendlich verdient, konnten durch den Erfolg auf heimischen Parkett den Anschluss an das Tabellenmittelfeld herstellen. Zwar rangiert das Team von Trainer Marius Linartas nach dem sechsten Saisonsieg weiterhin auf dem 13. Platz im 14er Feld, kann nun jedoch punktgleich mit Bad Aibling sowie drei weiteren Mannschaften, die lediglich zwei Pluspunkte mehr aufweisen, optimistisch auf die bevorstehenden Wochen blicken. Während Aufbauspieler Vuk Radojicic verletzungsbedingt aussetzen musste, kehrte US-Amerikaner Vincent Garrett in das Team der Thüringer zurück. Der Flügelspieler feierte mit 15 Punkten und fünf Rebounds einen beachtlichen Einstand, dürfte dem jungen Jenaer Team im Verlauf der folgenden Begegnungen als wichtiger und stabilisierender Anker dienen.

Im Duell gegen die mit einer schmalen 6er Rotation angereisten Bad Aiblinger wehrte sich der Kader der Gäste zunächst nach Leibeskräften. Hochprozentig verwandelnd, fand das Team aus dem Landkreis Rosenheim jedoch zunächst besser ins Spiel, lag nach dem Auftaktviertel mit 28:20 in Front. Dafür fand Science City zu Beginn des zweiten Abschnitts besser zu seinem Rhythmus. Durch einen Korbleger von Jan Heber in der 13. Minute auf 30:30 ausgleichend, war die Partie auch beim 44:46-Halbzeitstand wieder völlig offen. Nachdem sich der tapfer um seine Chance kämpfende Aufsteiger auch im Verlauf des dritten Viertels nicht abschütteln lies, die Saalestädter vor dem Start in die finalen zehn Minuten lediglich mit 69:66 in Führung lagen, musste das Abschlussviertel für die Entscheidung sorgen. In dieser Phase spielten Jenas Regionalliga-Basketballer ihre Kraftreserven aus, erhöhten den Druck an beiden Seiten des Parketts, um sich bis zur 35. Minute auf 80:68 abzusetzen. Mit dem komfortablen Vorsprung im Rücken konservierte Science City die Differenz bis in die Schlussphase, brachte den wichtigen Sieg sowie die beiden wertvollen Pluspunkte über die Ziellinie. Am Ende schnupperten die Saalestädter sogar noch einmal am durchaus möglichen direkten Vergleich, verpassten diesen letztendlich aber durch einige Unkonzentriertheiten in der Schlussphase.

SCJ: Heber 18, Garrett 15, Foerster 14, Shusel 10, Bank 9, Dizdar 9, Krause 9, Jostmann 5, Becker 3, Rietschel, Sturcel, Schöps


Pressemitteilung: Science City Jena 



0 Kommentare

 

26 Mitglieder
501 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff