ProB

Schwarzer Samstag für die Herzöge

TheBloob am 10.02.2019 um 13:00

MTV Herzöge verlieren in Münster

Die MTV Herzöge Wolfenbüttel verlieren auch ihr Gastspiel in Münster. Das 51:75 bei Tabellenführer Münster macht die Situation inzwischen fast ausweglos, denn gleichzeitig siegte Konkurrent Dresden in Bochum und erhöhte seinen Vorsprung auf die Wolfenbütteler auf nun schon vier Siege.

Bei den WWU Baskets Münster mussten die Lessingstädter auf Center Dejan Kovacevic verzichten, der am Abend für die Basketball Löwen Braunschweig in Jena im Einsatz war. Seinen verbliebenen Kollegen gelang es nur bis Anfang des zweiten Viertels, die Partie halbwegs ausgeglichen zu gestalten (20:15, 11. Spielminute).

Erneut war es eine auffällig schwache Trefferquote (37% aus dem Zwei-, 18% aus dem Drei-Punkte-Bereich), die den Herzögen das Genick brach. Dazu kam ein deutliches Übergewicht bei den Rebounds (48:30), das den Gastgebern einen entspannten Abend bescherte und die Herzöge auch nach dem deutlichen pausenrückstand von 22:43 nie mehr näher als auf achtzehn Punkte herankommen ließ.

Durch den gleichzeitigen Sieg der Dresden Titans in Bochum wird der Klassenerhalt bei vier Siegen Rückstand und acht ausstehenden Partien zur Mammutaufgabe.

Für die MTV Herzöge spielten: Hübner 12, Figge 11 (6 Steals, 4 Assists), Osborne 8 (5 Rebounds, 3 A), Okao 7, Gertz 5 (7 R), Mboya Kotieno 4, Bilski 2 (3 A), von Waaden 2, Pöschel (3 S), Mpacko.

Bei Münster punkteten König (19), Delpeche (15) sowie Weß und Goolsby (beide 8) am besten.

Komplette Statistik


Pressemitteilung: MTV Herzöge 



0 Kommentare

 

13 Mitglieder
372 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff