ProB

Titans wollen Playoff-Träume am Leben halten

TheBloob am 08.02.2019 um 20:31

Dresden Titans kämpfen diesen Samstag, den 09.02.2019 um 19:00 Uhr auswärts gegen die VfL SparkassenStars Bochum weiter um die Playoffs| Noch ist für Dresdens Basketballer die Endrunde aus eigener Kraft möglich

 

Dresden, 08.02.2019 – Die unfassbar spannende Schlussphase der regulären Saison der BARMER 2. Basketball Bundesliga ist da! Noch drei Spiele stehen aus, bevor für vier Mannschaften die gefürchtete Relegation in den Playdowns (und damit der potentielle Abstieg) dräut, während die verbleibenden acht Mannschaften gegen ihre Pendants aus der Südstaffel um den Aufstieg in den Playoffs kämpfen. Zum 20. Spieltag der ProB-Nordstaffel verschlägt es die Dresden Titans dabei zum VfL SparkassenStars Bochum, welcher nur zwei Siege vor den „Titanen“ in der Tabelle rangiert. Schon allein aufgrund der prekären Ausgangslage verspricht die Partie deshalb Höchstspannung. Nimmt man das Hinspiel als Gradmesser (damals knapper 78:75-Heimsieg für die Titans), verspricht das Rückspiel ein absoluter Kracher zu werden.

 

Indes wissen die Gastgeber natürlich um die eklatante Auswärtsschwäche der „Elberiesen“, welche bislang nur eins von 9 Spielen in der Fremde gewinnen konnten (gegen Schlusslicht Essen). Zudem stehen Bochums Spieler mutmaßlich unter weniger Druck. Das letztwöchige Derby gegen Schwelm konnte die Truppe von Headcoach Gary Johnson für sich entscheiden (80:70) und mit zwei Siegen Vorsprung vor Dresden im Klassement verfügen die „Pötter“ zweifellos über die bessere Ausgangslage. Dennoch müssen die ehemaligen „Astrostars“ nicht in die Kristallkugel blicken, um zu erfahren, dass Kapitän und „Floor General“ Felix Engel (12,4 Pts, 5,5 Ast) weiterhin verletzungsbedingt ausfallen wird. Zumindest Marco Buljevic (9,5 Pts, 4,3 Ast) könnte nach seinem Wiedereinstieg ins Mannschaftstraining Samstag aber wieder im Kader Johnsons stehen und die Lücke auf der Spielmacherposition adressieren.

 

Und von den Ausfällen des VfL sollte sich auf Dresdner Seite niemand täuschen lassen. So werden die großen Jungs der „Titanen“ alle Hände voll zu haben mit Florian Wendeler (13,9 Pts, 6,7 Reb), der in Engels Abwesenheit neben US-Profi Montrael Scott (16,4 Pts) immer mehr offensiv Verantwortung übernimmt. Dabei wird die oft zitierte „mentale Komponente“ eine große Rolle auf Seiten der Gäste spielen. Die letztwöchige Niederlage nach Verlängerung gegen Münster (67:75) hinterließ sicher auch in den Köpfen der Titans ihre Spuren.

 

Doch Dresdens Cheftrainer Markus Röwenstrunk akzeptiert keine Ausreden: „Das Spiel wird unglaublich schwer. Wir stellen uns auf eine sehr hart geführte Partie ein. In jedem Fall wollen wir den Kampf annehmen und ebenfalls physisch dagegenhalten. Und trotz der langen Anfahrt erwarte ich von den Jungs Vollgas. Sie sollen so spielen, als wäre es das letzte Spiel.“


Pressemitteilung: Dresden Titans 



0 Kommentare

 

13 Mitglieder
315 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff