Regionalliga

Vilsbiburg zu Gast in der Hans-Jung-Halle

TheBloob am 07.02.2019 um 16:32

Am kommenden Samstag empfangen die Regionalliga-Basketballer des TSV Tröster Breitengüßbach um 19 Uhr die Baskets Vilsbiburg in der Hans-Jung-Halle.


Die Enttäuschung direkt nach der Schlusssirene am vergangenen Wochenende in Treuchtlingen war natürlich groß. Nach einem tollen Spiel unterlag der TSV Tröster Breitengüßbach denkbar knapp mit 84:85 bei der Truppe von Coach Stephan Harlander. Moral Einstellung, Kampf und Einsatz stimmten, da man einen 10 Punkte-Halbzeit-Rückstand in eine Führung Mitte des dritten Viertels drehte und zwei Minuten vor dem Ende nochmals einen 9 Punkte-Rückstand auf einen Punkt schmelzen ließ. Leider ging Güßbachs letzter Wurf nicht in den Korb der Hausherren, weswegen die Mittelfranken als glücklicher Sieger das Feld in der Senefelder-Schule verließen.
Die Niederlage ist mittlerweile abgehakt und man konzentrierte sich diese Woche im Training voll auf die anstehende Aufgabe. Bei Vilsbiburg, die im vergangenen Jahr Fünfter in der Regionalliga Südost wurden und den Bayernpokal gewannen, hörte Erfolgstrainer Holger Prote im Sommer nach etlichen Jahren als Headcoach auf. Sein bisheriger Co-Trainer Marc Vilas übernahm das Zepter. In dieser Spielzeit sind die Baskets bisher deutlich hinter ihren Erwartungen zurückgeblieben. Mit nur sieben Siegen bei bereits zehn Pleiten rangieren sie momentan nur auf dem zehnten Tabellenplatz und haben nur vier Punkte Vorsprung auf den Tabellenvorletzten Science City Jena 2. Aufgrund etlicher Verletzungsprobleme - Wagner, Corsi und Hoffmann fallen verletzungsbedingt wahrscheinlich bis Saisonende aus - reagierte Vilsbiburg und holte seinen effektivsten Spieler der Vorsaison Kendall Timmons zurück. Er knüpfte in den bisherigen zwei Partien gleich an seine Leistungen aus dem letzten Jahr an und kam durchschnittlich auf 19 Punkte und sieben Rebounds. Im Hinspiel Anfang Oktober unterlag die Tröster-Truppe ohne Land und Klaus aufgrund eines schlechten ersten Viertels mit 79:68.
Für die Auswärtspleite in Niederbayern möchten sich die Güßbacher natürlich revanchieren, damit man den Anschluss an die Tabellenspitze nicht verliert und von den verfolgenden Mannschaften Schwabing (ein Spiel weniger als der TSV) und Herzogenaurach, die zwei Punkte weniger haben, nicht eingeholt wird. Breitengüßbach wird alles dafür tun um Vilsbiburg zu schlagen. Dafür ist eine konzentrierte und kämpferische Leistung in der Verteidigung notwendig. Besonders aufpassen sollten die Männer von Headcoach Johannes Laub auf den bereits angesprochenen Timmons, Barovic (12ppg), Mayr (11) und Novy (10). Gelingt es dem TSV Tröster diese vier in den Griff zu bekommen und ihnen keine leichten oder offenen Würfe zu geben, wäre das ein guter Grundstein für einen Heimerfolg. Dafür ist natürlich auch eine entsprechende Leistung in der Offensive wichtig. Knüpft man an die Leistungen aus den vergangenen drei Spielen an, als man schönen Teambasketball zeigte und oftmals durch schöne Passstafetten den freien Mann am Brett oder an der Dreierlinie fand, sollte es mit dem Heimsieg gegen die Baskets Vilsbiburg klappen.

Breitengüßbach: J. Dippold, T. Dippold, Engel, Hubatschek, Klaus, Land, Lorber, Nieslon, Reichmann, Wagner, Will


Pressemitteilung: TSV Tröster Breitengüßbach 



0 Kommentare

 

5 Mitglieder
309 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff