Regionalliga

Schweres Auswärtsspiel in Treuchtlingen

TheBloob am 31.01.2019 um 14:50

Ein Wiedersehen mit Peter Zeis gibt es für die Regionalliga-Basketballer des TSV Tröster Breitengüßbach am kommenden Samstag um 19:00 Uhr in der Treuchtlinger Senefelder-Schule.

Eine Woche nach dem souveränen 89:51-Heimsieg gegen den Tabellenletzten Goldbach geht es für den TSV Tröster Breitengüßbach nun zu einer der schwersten Auswärtspartien der Saison nach Treuchtlingen. Die Truppe von Trainerlegende Stephan „Harli“ Harlander hat bisher eine turbulente Saison hingelegt und ist momentan mit acht Siegen und acht Niederlagen nur auf dem siebten Tabellenplatz zu finden. Der Abgang ihres wichtigsten Spielers und Regisseurs auf dem Feld Tim Eisenberger im Dezember nach Würzburg in die Pro B war ein kleiner Schock für den Verein. Zwar konnten sie die letzten beiden Spiele der Hinrunde ohne ihn gewinnen, dafür ist allerdings in der Rückrunde der Wurm drin. Die bisherigen drei Spiele im neuen Jahr gingen allesamt verloren. Dabei waren auch sehr überraschende Niederlagen, wie die 90:80-Pleite beim TTL Bamberg und die 90:91-Heimpleite gegen Schwabing dabei. Am vergangenen Wochenende unterlagen die Mittelfranken beim neuen Tabellenführer der Regionalliga Südost in Oberhaching mit 78:63.
Nach den drei Niederlagen in Serie will der VfL unbedingt wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Spiele zwischen Breitengüßbach und Treuchtlingen waren in den vergangenen Jahren immer ein Highlight. Spektakuläre Aktionen und vor allem Spannung bis zum Schluss machten die Partien zwischen den beiden Top-Mannschaften der Regionalliga Südost aus. Auswärts in der Senefelder-Schule war für die Tröster-Truppe in den letzten Spielen nichts zu holen. Es gab fast immer nur Heimsiege für die jeweilige Heimmannschaft. Im Hinspiel im Oktober machte Güßbachs Center Jonas Klaus das Spiel seines Lebens - ihm gelangen 15 Punkte, sechs Rebounds und drei Blocks - somit war er maßgeblich am 87:66-Erfolg in der Hans-Jung-Halle beteiligt.
Am Samstag möchten die Männer von Johannes Laub endlich einmal auswärts in Treuchtlingen gewinnen. Dafür ist wieder die Verteidigung der Grundstein zum Erfolg. In der Defense müssen die Gelbschwarzen vor allem auf den ehemaligen Bundesligaspieler und TSV-ler Peter Zeis aufpassen. Er erzielt durchschnittlich 18 Punkte pro Partie. Zudem muss man auf Center Schmoll (16ppg), Dreierschütze Geiselsöder (14) und Huhn (11) ein Auge werfen. Dieses Quartett ist der Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Treuchtlinger. Gelingt es Breitengüßbach diese vier besonders gut zu verteidigen und ihnen keine einfachen Würfe zu erlauben, dann wäre das eine gute Grundlage für einen Erfolg im Hexenkessel Senefelder Schule.
Neben der Verteidigung müssen die Güßbacher allerdings auch eine gute offensive Performance an den Tag legen. Hier sollte man an die gezeigten Leistungen aus den vergangenen beiden Spielen bei den Hellenen und zuhause gegen Goldbach anknüpfen. Dort zeigten sie attraktiven Team-Basketball, wo mit dem Extrapass sehr häufig der freie Mann am Brett (Land, Wagner, Klaus, Nieslon) oder die Dreierschützen (Engel, Lorber, Timo & Jörg Dippold) gefunden wurden und diese erfolgreich ihre Würfe im Korb des Gegners versenken konnten.


Breitengüßbach: J. Dippold, T. Dippold, Engel, Hubatschek, Klaus, Land, Lorber, Nieslon, Reichmann, Wagner, Will


Pressemitteilung: TSV Tröster Breitengüßbach 



0 Kommentare

 

26 Mitglieder
449 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff