DBB

VTG Supercup: Türkei gewinnt das Finale

TheBloob am 09.09.2018 um 09:26

89:80 gegen Tschechien - Zwei völlig unterschiedliche Hälften

In einem fulminanten Finale setzte sich die türkische Nationalmannschaft mit 89:80 gegen Tschechien durch und ist damit erstmals Sieger des VTG Supercup. Das Spiel war gekennzeichnet von zwei komplett unterschiedlichen Halbzeiten. Während in der ersten Halbzeit die Tschechen das Spiel mit ihrem hervorragenden Passspiel dominierten, waren es in der zweiten Halbzeit die Türken, die mit zahlreichen Dreiern schließlich den Tschechen den Zahn zogen.

Ähnlich wie im Halbfinale erwischten die Tschechen auch im Finale einen Blitzstart. NBA-Guard Tomas Satoransky war dabei erneut der Dreh- und Angelpunkt des tschechischen Spiels. Ebenfalls sehr auffällig in der Anfangsphase war Big Man Jan Vesely von Fenerbache Istanbul. Vesely arbeitete gut unter dem Korb, sammelte einen Rebound nach dem nächsten und scorte effizient in der Offensive. Bei den Türken hingegen lief wenig zusammen und Coach Ufuk Sarica nahm nach 4:40 gespielten Minuten und einem Spielstand von 11:2 gegen sein Team die erste Auszeit des Spiels. Im Anschluss konnten die Türken zwar durch Einzelaktionen von Ilyasova und Wilbekin zu Korberfolgen kommen, jedoch waren es weiterhin die Tschechen, die mit ihrem guten Passspiel - sogar mit Satoranksy und Veseley auf der Bank - der Partie ihren Stempel aufdrückten. 28:14 der Spielstand nach zehn Minuten.
Weiterlesen ...

 

 

VTG Supercup: Deutschland auf Platz vier

62:71 gegen Italien - Voigtmann und Obst stoßen zum Team

Platz vier für die deutsche Basketball-Nationalmannschaft der Herren beim VTG Supercup in der edel-optics.de Arena in Hamburg. Im kleinen Finale unterlag das Team von Bundestrainer Henrik Rödl heute Italien mit 62:71 (26:16, 8:20, 17:24, 11:11). Dennis Schröder war erneut bester deutscher Werfer mit 21 Punkten. Im Finale stehen sich Tschechien und die Türkei gegenüber.

Einen Tag nach der am Ende viel zu deutlichen Niederlage gegen die Türkei begann Deutschland wieder mit der gleichen Ersten Fünf mit Dennis Schröder, Ismet Akpinar, Niels Giffey, Maximilian Kleber und Maik Zirbes. Die DBB-Auswahl legte eine glänzende Startphase hin. Nach Dreiern von Schröder und Akpinar hieß es 7:0 nach kaum zwei Minuten. Giffey erhöhte auf 9:0, ehe Italien durch Luigi Datome zu den ersten Punkten kam. Giffey kassierte bereits nach vier Minuten sein drittes Foul, Karim Jallow kam für ihn in die Partie. Der spektakuläre Pass von Schröder, den Kleber ebenso spektakulär verwandelte (Foto oben), sowie ein perfekter Fastbreak, abgeschlossen durch Jallow, rissen das Publikum von den Sitzen (15:6, 5., Auszeit Italien). Deutschland blieb fokussiert, Schröder traf einen weiten Dreier zum 21:8 (7.). Italien musste sich gegen eine starke deutsche Defense bis dahin jeden Punkt mühsam erkämpfen und hatte im ersten Viertel einem überragenden Schröder nicht genügend entgegenzusetzen.

Weiterlesen ...


Pressemitteilung: DBB 



0 Kommentare

 

33 Mitglieder
445 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung