DBB

U18-Mädchen: Halbfinale und WM-Ticket

TheBloob am 11.08.2018 um 09:17

Nach 72:44 kämpft DBB-Team um die Medaillen - übermorgen gegen Lettland

Überragend! Mit einem ganz starken 72:44-Sieg (20:12, 14:16, 18:8, 20:8) gegen die Tschechische Republik haben sich die U18-Mädchen bei der EM in Udine (Italien) nicht nur die Teilnahme am morgigen Halbfinale, sondern gleichzeitig auch das Ticket für die U19-WM im kommenden Jahr gesichert. Übermorgen geht der Kampf um das Edelmetall in der Runde der besten Vier weiter. Dann treffen die DBB-Hoffnungen um 21.00 Uhr auf Lettland. Beste deutsche Werferin wurde Nyara Sabally mit 16 Zählern, die zudem auf 14 Rebounds kam.

DBB-Bundestrainer Stefan Mienack vertraute zunächst auf Leonie Fiebich (TS Jahn München), Luisa Geiselsöder (TH Wohnbau Angels), Meret Kleine-Beek (TuS Lichterfelde), Nyara Sabally (TuS Lichterfelde) und Jenny Strozyk (Osnabrücker SC/GiroLive Panthers Osnabrück).

Sabally eröffnete die Partie per Layup (2:0, 2.), ehe die Tschechische Republik zum Ausgleich kam. Geiselsöder brachte die DBB-Auswahl ebenfalls per Korbleger zurück in Führung. Die Folgeminuten gestalteten sich ausgeglichen, wobei sich keines der beiden Teams absetzen konnte (8:7, 5.). Die Münchenerin war es dann auch, die eine Dreipunktführung herausspielte (10:7, 6.), die bis zum Dreier von Jindrova Bestand hatte. Das italienische Publikum sah zu später Abendstunde eine umkämpfte Partie, in der Rosemeyer und Landwehr die nächsten Zähler für Deutschland erspielten (14:10, 8.). Einen tschechischen Fehlpass bestrafte dann Rosemeyer mit dem Distanztreffer zum 17:10 (9.). Mit Förners Downtown-Treffer wuchs das schwarz-rot-goldene Polster zur Pause hin stetig an (20:12).

Weiterlesen ...

 

 

Zweite Niederlage für DBB-Damen

Gute Vorstellung beim 64:66 gegen die Niederlande in Amsterdam

Die deutsche Damenbasketball-Nationalmannschaft hat trotz einer guten Vorstellung auch das zweite Testspiel gegen die Niederlande verloren. In Amsterdam musste sich das Team von Bundestrainer Hermann Paar nach dem 63:79 von gestern heute mit 64:66 (14:18, 16:14, 15:16, 19:18) geschlagen geben. Marie Bertholdt und Satou Sabally erzielten die meisten Punkte (je 10) für Deutschland.

Deutschland begann mit Emma Stach, Sabally, Finja Schaake, Sonja Greinacher und Ama Degbeon. Die Partie verlief ähnlich wie am Vortag. Die Niederlande ging früh in Führung (2:7, 5.), ehe die DBB-Damen sich besser zurecht fanden. Stephanie Wagner traf zum 9:10 in der siebten Minute und Levke Brodersen war zum 14:14-Ausgleich an der Freiwurflinie erfolgreich. Deutschland war gut im Spiel und glänzte mit starker Defense.

Weiterlesen ...

 

 

U16-Mädchen schlagen Tschechien

Starke Leistung in der Schlussphase

Für die U16-Mädchen von Bundestrainer Pierre Hohn ging es heute im vorletzten Testspiel vor der EM gegen Tschechien. In Heidelberg gewann die DBB-Auswahl mit 63:57 (19:12, 8:16, 12:15, 24:14). Topscorerin war Emilia Tenbrock (Foto) mit 12 Punkten.

Für Deutschland starteten Amelie Kröner, Lotta Stach, Sarah Polleros, Emilia Tenbrock und Luisa Nufer. Tenbrock und Kröner erzielten die ersten beiden Körbe für die DBB-Auswahl (4:0, 2.). Nachdem die Gäste ausglichen, brachte Kröner Deutschland wieder in Front (6:4, 6.). Clara Wilke erhöhte wenig später per Dreier auf 9:6 (7.) und per Korbleger auf 11:6 (8.). Nufers Dreier stellte auf 16:10 (10.). Mit 19:12 ging es in die erste Viertelpause.

Mit zwei Freiwürfen eröffnete Tenbrock das zweite Viertel (21:12, 11.). Mit einem 10:1-Lauf glich Tschechien aus (22:22, 17.), ehe Nufer mit einem Korbleger auf 25:22 stellte. Kurz vor dem Ende des Viertels geriet man mit 25:28 in Rückstand. Kröner erzielte die letzten Punkte der Halbzeit (27:28).

Weiterlesen ...

 

 

Gülich kämpft um die Playoffs

Schlussphase verspricht Spannung

Mehr als drei Viertel der Spiele der WNBA-Spielzeit sind für die Phoenix Mercury und Centerin Marie Gülich (Foto) bereits absolviert. Die 24-jährige Deutsche spielt in diesem Jahr ihre erste Saison in Amerikas höchster Profiliga für Damenbasketball. An zwölfter Steller wurde sie am 12. April als dritte Deutsche überhaupt bei der diesjährigen Draft ausgewählt, nachdem sie mit der Oregon State University zu den besten College-Teams des Landes zählte. Seitdem hat sie 20 Spiele für ihre Phoenix Mercury absolviert, kommt dabei auf fünf Spielminuten pro Partie und erzielt 1,4 Punkte. Von der Freiwurflinie zeigt sich Gülich sehr treffsicher und verwandelt 75 Prozent ihrer Versuche. Ihr statistisch bislang bestes Spiel machte sie am 3. Juni gegen die Atlanta Dream. In zehn Minuten erzielte sie zwei Punkte, sammelte drei Rebounds und blockte einen Wurf. Ihre Trainerin, die Australierin Sandy Brondello, hatte in einem Interview mit einer lokalen Zeitung viel Lob für die gebürtige Altenkirchenerin über: „Marie hat eine steile Lernkurve hingelegt, mit mehr Spielzeit wird sie immer besser werden."

Weiterlesen ...


Pressemitteilung: DBB 



0 Kommentare

 

72 Mitglieder
734 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung