ProA

Ritter finden neuen Point Guard und Nachwuchscenter

TheBloob am 09.08.2018 um 16:42

Wenige Tage vor dem offiziellen Start in die Vorbereitung vermelden die Knights einen weiteren Neuzugang. Dajuan Graf wechselt unter die Teck und wird in der kommenden Spielzeit das Spielgeschehen der Zweitligabasketballer leiten. Der 25-jährige Guard stammt aus Charlotte und spielte zuletzt für Alkar in der ersten kroatischen Liga.

Point-Guard mit Europaerfahrung

In 24 Spielen erzielte Graf 15,5 Punkte und sammelte zudem 4,7 Assists und 4,5 Rebounds pro Spiel. Seine Collegezeit verbrachte der sympathische Amerikaner an der N.C. Central in der NCAA1 wo ihm 14,4 Punkte bei einer Quote von 40% von der 3p-Linie pro Partie gelangen. „Dajuan erfüllt das Profil eines Point Guards, wie wir ihn gesucht haben. Schnell, mit dem Ball sicher und immer gefährlich, hat dabei trotzdem immer ein Auge für seine Mitspieler und er bringt ein Jahr Europaerfahrung, was eben auf seiner Position sehr viel wert ist. Er hat das Komplettpaket aus gefährlichem Scorer und mannschaftsdienlichem Point Guard das wir gesucht haben. Wir denken, dass er unser Team auf dem Feld anführen wird, “ erklärte Knights-Trainer Mauricio Parra.

Graf tritt dabei in große Fußstapfen. Namhafte Vorgänger wie Richie Williams, Carrington Love und zuletzt Charles Barton prägten die Rolle des Aufbauspielers in Kirchheim in den letzten Jahren. Doch daran möchte Coach Parra seinen Neuzugang nicht messen. „Unsere Mannschaft ist anders aufgestellt als die letztjährigen Kirchheimer Teams und wir werden auch anders Basketball spielen, daher sollte man einzelne Spieler nicht mit ihren Vorgängern vergleichen. Was für uns zählt ist das wir teamorientiert und dadurch natürlich erfolgreich spielen, “ so der Spanier.

Graf wird wie seine zukünftigen amerikanischen Mitspieler Keith Rendleman und Rohndell Goodwin am Montag in Kirchheim erwartet.

2,15m und jede Menge Talent

Ebenfalls neu im Kirchheimer Trikot wird Andreas Nicklaus in der kommenden Saison auflaufen. Der 18-jährige Franke kommt aus dem Nachwuchsprogramm von Brose Bamberg unter die Teck. „Andi hat uns im Sommer besucht und uns bei seinen Probetrainings sehr beeindruckt. Wir werden viel mit ihm arbeiten um ihn so an Pro A Niveau heranzuführen, “ berichtet Knights-Trainer Parra. Neben den Knights wird der 2,15m große Center für Kooperationspartner MTV Stuttgart in der Regionalliga auf Korbjagd gehen. „Die ProA kommt sicher noch etwas zu früh für Andi, aber durch die Trainingseinheiten mit den Profis und den Erfahrungen in der Regionalliga wird er sich weiter entwickeln,“ so Parra.

Nach erfolgreichem Abitur wagt Nicklaus den Schritt aus der Heimat und wird in Stuttgart studieren. „Wir haben uns lange mit Andi unterhalten und waren von seiner ruhigen und überlegten Art sehr beeindruckt. Er ist ein sehr angenehmer und intelligenter junger Mensch und wir trauen ihm zu, Studium und Basketball miteinander zu verbinden, “ erklärt Geschäftsführer Christoph Schmidt.

„Ich freue mich sehr auf die große Herausforderung. Für mich wird das eine komplett neue Erfahrung. Als ich in Kirchheim war, haben sich alle sehr bemüht, um mich von den Knights zu überzeugen. Mir gefällt die Stadt und ich habe mich gleich wohl gefühlt. Jetzt möchte ich am liebsten sofort loslegen, “ so Nicklaus. Auch er kommt am kommenden Montag nach Kirchheim.

Nach den Verpflichtungen von Graf und Nicklaus ist damit noch eine Position im Kader der Ritter zu besetzen. „Wir werden noch einen Center verpflichten. Das hatten wir schon zu Beginn des Sommers so geplant und daran hat sich durch unsere bisherigen Verpflichtungen auch nichts geändert. Der jetzige Kader gibt uns die Option auf der Position flexibel zu agieren, “ sagte Christoph Schmidt.

Zum Start Leistungs- und Medical-Checks

Bereits am Dienstag werden die neuen Ritter genauestens unter die Lupe genommen. Im Fitnessclub Fellbach, zu denen das In-Motion Fitnessstudio in Kirchheim (Partner der Knights) gehört, werden verschiedene Leistungstests durchgeführt. „Mir ist es sehr wichtig den aktuellen Stand der Jungs zu erfahren. Wir werden diese Tests dann wiederholen um zu sehen, wer sich entwickelt und inwieweit wir uns durch unser Training verbessern können, “ berichtet Mauricio Parra.

Dauerkartenverkauf startet

Im Basketball Fieber befinden sich bereits die Anhänger der Schwaben. Die Vorverkaufsphase für letztjährige Dauerkartenbesitzer läuft bereits seit knapp zwei Wochen und geht nun in die Schlussphase. Noch bis zum Freitag können letztjährige Dauerkartenbesitzer ihr Saisonticket verlängern und dies haben bislang sehr viele getan. Bis auf neun einzelne Ticketinhaber haben alle letztjährigen Dauerkartenbesitzer ihren Platz gesichert. „Das ist eine überwältigende Anzahl. Die treuesten unserer Fans werden auch in der kommenden Saison dafür Sorge tragen, dass in der Sporthalle Stadtmitte eine außergewöhnliche Stimmung herrscht, “ freut sich Geschäftsführerin Bettina Schmauder.

Am Freitag um 14 Uhr startet dann der reguläre Dauerkartenverkauf. Dann können sich die Ritterfans IHREN Platz in der Sporthalle Stadtmitte auswählen und die Spiele der neuen Knights live verfolgen.

Meet and Greet mit Mauro und Phillip

Eine erste Gelegenheit um den neuen Rittercoach Mauricio Parra und Neuzugang Phillip Daubner kennen zu lernen gibt es bereits am Samstag. Dann sind die Beiden bei Knights-Sponsor Mode Eck am Markt in der Kirchheimer Innenstadt von 11 bis 13 Uhr zu einem Meet and Greet.

Ritter Hautnah mit Schlussaktion

Dabei können sich die Ritter Fans auch zur Trikotaktion Ritter Hautnah anmelden. Am letzten offiziellen Tag der Aktion gibt es 50% Rabatt auf den Trikot Namen oder das Trikot. Entweder Vorort oder per Mail an gs@kirchheim-knights.de bis spätestens Montag um 12 Uhr, können sich alle Unentschlossenen also noch ihren Namen auf dem Rittertrikot sichern um in der kommenden Saison hautnah dabei zu sein.


Pressemitteilung: Kirchheim Knights 



0 Kommentare

 

21 Mitglieder
341 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung