DBB

EM: U20-Damen verlieren gegen Serbien

TheBloob am 10.07.2018 um 14:24

Knappe 64:71-Niederlage - Morgen gegen Slowenien

Nach der gestrigen, unglücklichen Auftaktniederlage gegen Russland (Bericht) stand heute bereits das nächste Vorrundenspiel im Rahmen der Europameisterschaft an. Doch die U20-Nationalmannschaft der Damen konnte im ungarischen Sopron erneut nicht siegreich vom Feld gehen. Am Ende hieß es 64:71 (15:20, 16:17, 15:22, 18:12) gegen Serbien. Morgen geht es für das Team von Bundestrainerin Hanna Ballhaus gegen Slowenien weiter.

Für Deutschland begannen Simon, Sabally, Klug (Foto), Lappenküper und Peroche. Die DBB-Korbjägerinnen kamen gut in die Partie und Sabally erzielte am Korb die ersten Punkte der Partie (2:0, 1.). Nachdem Turudic gekontert hatte, erhöhte Simon auf 4:2 (2.). Es entwickelte sich ein enges erstes Viertel. Serbien konnte einen Dreier verwandeln, Simon punktete erneut (6:5, 3.). Sie war es auch, die mit ihren Punkten fünf und sechs zum 8:5 traf (3.). Serbien glich jedoch erneut aus (8:8, 4.). Sabally und Peroche per Dreier ließen Deutschland zum wiederholten Male in Führung gehen (13:11, 5.). Auch die Verteidigung funktionierte gut, es konnten mehrere 'shot clock violations' erzwungen werden. Allerdings fand Serbien in der Folge besser ins Spiel und setzte sich erstmals etwas ab. Deutschland blieb fünf Minuten ohne Punkte, ehe Sabally zwei Freiwürfe verwandelte - 15:20 nach zehn Minuten.

 

Weiterlesen ...

 

U18-Jungen unterliegen Finnland

76:94-Niederlage - Morgen folgt das zweite Aufeinandertreffen

Nach dem mehrtägigen Lehrgang in Kienbaum stand für die U18-Jungen heute das erste von zwei Testspielen gegen Finnland an. Das Team von Bundestrainer Harald Stein unterlag in Lohja, Finnland, mit 76:94 (15:32, 20:18, 24:17, 17:27). Jason George (Foto) erzielte 16 Punkte. Morgen folgt das zweite Aufeinandertreffen.

Deutschland begann mit Mattisseck, Binapfl, George, Lanmüller und Diallo. George brachte Deutschland schnell per Layup in Front, Finnland antwortete per Dreier (2:3, 1.). Wieder war George zur Stelle (4:3, 1.), ehe das Spiel etwas verflachte und sich Turnover auf beiden Seiten einschlichen. Mattisseck stellte auf 6:3 (3.) und Drescher gelangen drei Punkte in Folge (9:5, 3.). Finnland glich aber durch Granland aus (9:9, 3.) und Tahvanainen drehte die Partie (9:12, 4.). Zwei Dreier Finnlands ließen den Gastgeber nun etwas enteilen (11:18, 6.), der sich sogar auf zwölf Punkte absetzen konnte (13:25, 8.). Brennekes Dunking zum 15:25 hatte nicht den erhofften Effekt, Finnland gewann das erste Viertel mit 32:15.

Im zweiten Viertel war es dann erneut Brenneke, der Deutschland mit vier Punkten auf 21:33 (13.) heranbrachte. Dreschers Dreier sorgte für frühe Hoffnung (24:36), Finnland traf aber ebenfalls aus der Distanz (24:39, 14.). Das Spiel ging hin und her, Deutschland konnte nicht etscheidend verkürzen. Zur Halbzeit stand es 35:50 aus deutscher Sicht.


Weiterlesen ...


Pressemitteilung: DBB 



0 Kommentare

 

34 Mitglieder
370 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung