Fraport SKYLINERS

FRAPORT SKYLINERS wollen Heimvorteil gegen München nutzen

TheBloob am 15.05.2018 um 10:17

Serienstand: 2:1 für Frankfurt

Die Playoff-Party-Stimmung hat ihren erstenHöhepunkt: Mit dem 2:1 Matchball, den eigenen Fans im Rücken und dem Schwung aus dem Auswärtssieg beim FC Bayern München wollen die FRAPORT SKYLINERS am morgigen Dienstag die Viertelfinal-Serie gegen München für sich entscheiden. Um 19 Uhr ist Sprungball.


Wer noch keine Karten für das Spiel hat, sollte sich beeilen. Es sind noch welche verfügbar über Tel. 069-92887619 oder www.fraport-skyliners.de/tickets


Stimme zum Spiel

Gordon Herbert: „Ich habe den Spielern nach dem Sieg in München einfach nur gratuliert. Sie haben große mentale Stärke bewiesen. Man darf nicht vergessen, dass wir auswärts beim stärksten Team der Hauptrunde gespielt haben und zwischenzeitlich mit 19 Punkten hinten lagen. Diese mentale Stärke ist ein großartiger Beweis unseres Teamgeistes. Klaus und die Spieler haben da überragende Arbeit geleistet. Von Beginn der Saison bis heute ist unser Motto, dass wir immer nur ein Spiel nach dem anderen angehen und uns von Spiel zu Spiel und von Training zu Training verbessern wollen. Daran hat sich nichts geändert. Es gibt immer Kleinigkeiten, die wir besser machen können oder die wir anpassen müssen. Wir sind immer noch der klare Außenseiter und München der große Favorit. An dieser Ausgangslage hat sich nichts geändert. Wir hatten am Sonntag ein gutes Meeting mit dem Team. Allen ist klar, dass wir noch nichts erreicht und nichts gewonnen haben. Das Halbfinale ist unser Ziel und dafür
müssen wir kämpfen und arbeiten.“


Rund um das Spiel

• Die easyCredit BBL-Geschichtsbücher sagen, dass erst zweimal ein Achtplatzierter gegen den Erstplatzierten aus den Playoffs triumphieren konnte. 2007 gelang das Kunststück den Artland Dragons gegen Berlin und 2010 setzte sich Braunschweig gegen Oldenburg durch.

• FRAPORT SKYLINERS Headcoach Gordon Herbert hat es zum Ende der Saison gefordert und seine Führungsriege hat reagiert: Das Veteranen-Trio Quantez Robertson (33 J.), Shawn Huff (34 J.) und Mike Morrison (28 J.) muss vorangehen und mehr Verantwortung übernehmen. Allen dreien ist das in der Viertelfinal-Serie bislang exzellent gelungen. Vor allem Kapitän Quantez Robertson füllt seine Kapitänsrolle exzellent aus, steigerte seine Punkteausbeute von 9.4 in der Hauptrunde auf 13.3, seine Rebounds von 4.5 auf 6.7 und seine Dreierquote von 32% Auf 41.2%. Shawn Huff steigerte seine Ausbeute von 9.1 Punkten auf 10.3, seine Rebounds von 3.5 auf 4.0 und seine Dreierquote von 42.5% auf 47.4%. Centerspieler Mike Morrison baute seine Statistiken bei den Punkten (8.7 auf 9.3), Rebounds (4.6 auf 5.3), geblockten Würfen (0.5 auf 1.3) und vor allem sämtliche Wurfquoten aus.

• In der heimischen Fraport Arena konnten die FRAPORT SKYLINERS aus insgesamt zehn Begegnungen gegen München bislang sechs für sich entscheiden.


Die Playoff-Spieltermine gegen München in der Übersicht

* HEIMSPIEL – Dienstag, 15. Mai um 19 Uhr
* Falls nötig - Auswärtsspiel – Donnerstag, 17. Mai um 20:30 Uhr

Karten für alle Playoff-Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-92887619 oder www.fraport-skyliners.de/tickets

 

Pressemitteilung: FRAPORT SKYLINERS 



0 Kommentare

 

9 Mitglieder
379 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung