Jugend

MBC Junior Sixers haben ersten Matchball

TheBloob am 13.04.2018 um 17:50

Die U-19-Mannschaft des Mitteldeutschen Basketball Clubs biegt am Wochenende in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) auf die Zielgerade der Saison ein. Im zweiten Pay-down-Spiel hat die von Darren Stackhouse trainierte Mannschaft am Sonntag bei der BG Karlsruhe den ersten Matchball. Nach dem 80:58-Hinspielerfolg vor drei Wochen hat sie die Chance, mit einem weiteren Sieg den Startplatz in der NBBL für die kommende Saison für den MBC zu sichern. Um 13 Uhr beginnt die Partie, für die die MBC Junior Sixers die weiteste Anreise dieser Spielzeit auf sich nehmen müssen.

Fast 500 Kilometer lang ist der Reiseweg zum Spiel in Karlsruhe. „Deswegen fahren wir auch schon am Sonnabend los und übernachten in Karlsruhe“, sagt der Cheftrainer. Bei einem Spielbeginn um 13 Uhr und entsprechende Vorbereitungszeit eingerechnet hätten die Jungs sonst mitten in der Nacht losfahren müssen, um rechtzeitig in die baden-württembergische Stadt zu kommen. Auch das ist für die jungen Spieler eine neue Erfahrung. Nichtsdestotrotz suchen sie in diesem zweiten der maximal aus drei Spielen bestehenden Serie den Erfolg, um es nicht auf einen dritten Vergleich ankommen zu lassen. Der würde eine Woche später wieder als Heimspiel für den MBC stattfinden.

Trainer Stackhouse hat die drei Wochen zwischen den Spielen eins und zwei optimal nutzen können. Eine Woche gab er seinen Spieler frei für die Regeneration. In der zweiten Woche stand gemeinsames Training mit der Mannschaft des MBC-Kooperationspartners BSW Sixers Sandersdorf auf dem Programm, die jetzt zurückliegenden Tage galten der direkten Vorbereitung für den Auftritt in Karlsruhe. Trotz des klaren Sieges vor drei Wochen hat Stackhouse die ein oder andere Schwachstelle in seinem Team erkannt. „Wir haben daran gearbeitet, uns zu verbessern, weil wir in dem ersten Spiel neben vielen guten Phasen eben auch schwächere hatten“, sagt der Trainer.

Die gemeinsamen Übungseinheiten mit den Sandersdorfern hatten nach seinen Worten vor allem das Ziel, die U-19-Mannschaft am robusteren Auftreten eines Männerteams zu schulen. Karlsruhe habe athletische Spieler, gegen die die MBC-Jungs bestehen müssen. Das gelte vor allem für die Eins-gegen-eins-Situationen in der Verteidigung. Für die diversen Trainingseinheiten hatte Stackhouse auch nahezu das komplette Team zur Verfügung. Lediglich Yannick Hennelotter musste wegen einer Erkrankung aussetzen, allerdings hofft der Trainer, dass er seinen Aufbauspieler am Sonntag in Karlsruhe wieder einsetzen kann.

Der MBC-Kooperationspartner Sixers Sandersdorf hat am Sonnabend um 18 Uhr sein letztes Punktspiel der Saison zu bestreiten. Die Mannschaft von Cheftrainer und MBC-Nachwuchsleiter Tomas Grepl tritt beim Tabellenneunten der 1. Regionalliga Nord TSG Bergedorf an. Das Spiel im gleichnamigen Hamburger Stadtteil hat für die Sixers keine weitere Bedeutung, weil sie sich die Meisterschaft und den Aufstieg in die 2. Basketball Bundesliga ProB längst gesichert haben. Allerdings dürfte sich das Team nach der Heimniederlage gegen Aschersleben vor einer Woche (71:80) noch einmal beweisen wollen, um sich mit einem Sieg aus der Regionalligazeit zu verabschieden. Da der MBC ebenfalls am Sonnabend in der easyCredit BBL in Jena antritt, wird der ein oder andere Kooperationsspieler den Sandersdorfern nicht zur Verfügung stehen. Jedoch sollte die Truppe von Grepl auch so stark genug sein, um es bei zwei Niederlagen aus dann 24 Spielen zu belassen.

 

Pressemitteilung: MBC, Birger Zentner 



0 Kommentare

 

33 Mitglieder
418 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung