ProA

Nachholspiel zur rechten Zeit

TheBloob am 13.03.2018 um 19:56

Die MLP Academics Heidelberg haben am vergangenen Wochenende auch ohne ihr Zutun
den dritten Tabellenplatz verteidigt. Im Nachholspiel möchte die Mannschaft von
Frenki Ignjatovic nun weitere Punkte im Kampf um den Playoff-Heimvorteil sammeln.

Im Nachhinein ist es als positiv zu bewerten, dass der Olympiastützpunkt
Rhein-Neckar am vergangenen Wochenende durch den Deutschen Handballbund belegt
war. Denn die Mehrheit des Kaders wäre nicht einsatzfähig gewesen. Frenki
Ignjatovic konnte am Freitagmorgen nur sechs seiner 12 (inklusive Jelani Hewitt
13) Spieler zum Training begrüßen. Der Rest des Aufgebots lag krank im Bett
oder war anderweitig verhindert. Umso besser ist es, dass sich zum Auftakt der
„englischen Woche“ die Rekonvaleszenten und Grippekranken wieder fit
meldeten. Die Vorbereitung auf das Heimspiel gegen Hanau konnte hierdurch in
einigermaßen geregelten Bahnen erfolgen.

Mit Cote und Kontinuität in die Playoffs?!

Eine fokussierte Herangehensweise an den Heimauftritt gegen die HEBEISEN WHITE
WINGS wird auch notwendig sein, denn Hanau kommt mit einer breiten Brust in die
Kurpfalz. Die Mannschaft von Headcoach Simon Cote spielt aktuell die
erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte, ist ein heißer Playoff-Kandidat und
hat die vergangenen fünf Spiele allesamt gewonnen. Der Tabellensiebte ist nicht
überraschend in die Situation gekommen, um die Playoffs mitspielen zu können.
Vielmehr ist er gerade dabei, einen Meilenstein zu erreichen.
Denn Cote (seit 2015) und seine deutschen Leistungsträger Christian von Fintel
(2013), Josef Eichler (2014), Till-Joscha Jönke (2015) und Paul Albrecht (2016)
sind bereits seit einigen Jahren an Bord. Sie bilden ein gewachsenes Konstrukt
und sorgen für jede Menge Kontinuität. Diese zahlt sich aus.
Anders als in den vergangenen Spielzeiten sind die Main-Kinzig-Städter aktuell
nicht „nur“ solide, sondern sehr gut. Neben einer der besten Defensiven der
Liga (76.7 Punkte pro Spiel) sticht in Hanau vor allem der Backcourt ins Auge.
Denn neben Jönke (14.1 PpS) und Ex-Heidelberger von Fintel (8.9) sind auch Chase
Adams (12.7) und Luquon Choice (12.8) am offensiven Ende des Parketts
gefährlich. Das Ausbremsen dieses Quartetts ist für die MLP Academics der
Schlüssel zum Erfolg.

Um die sportlich weiße Weste gegen die Hanauer auch in Zukunft überstreifen zu
können, werden die Hausherren aber ohnehin hoch konzentriert ins Nachholspiel am
Mittwoch gehen müssen. Obwohl Heidelberg alle fünf Duelle gegen Hanau gewinnen
konnte, waren die Aufeinandertreffen stets extrem eng. Brillieren konnten die
beide Kontrahenten selten bis nie. Stattdessen wurde, wie beispielsweise beim
65:51-Hinrundensieg, Basketball regelrecht gearbeitet – und letztendlich am
defensiven Ende des Parketts entschieden. Gerne kann dies auch am morgigen Abend
so sein. Denn der 17. Saisonsieg käme zumindest einem kleinen Etappensieg gleich
und würde Heidelberg im Kampf um den Heimvorteil erneut einen kleinen Vorsprung
verschaffen.

Infos:
MLP Academics Heidelberg vs. HEBEISEN WHITE WINGS Hanau
Mittwoch 14.02.2018, Tip-Off 19:00 Uhr, Olympiastützpunkt Rhein-Neckar, Im
Neuenheimer Feld 710, 69120 Heidelberg


KidsClub meets Karlstorkino

Am kommenden Dienstag (20.März, 18:30 Uhr) steigt im Karlstorkino das dritte und
letzte Event des „MLP Academics KidsClub“ in dieser Spielzeit. Neben den
Mitgliedern sind auch alle anderen Basketball-Fans zu „Dirk Nowitzki. Der
perfekte Wurf“ eingeladen.

Aktuell neigt sich in der 2. Basketball-Bundesliga die Hauptrunde rapide ihrem
Ende entgegen. Parallel dazu steuert auch die Premieren-Saison des „MLP
Academics KidsClub“ auf ihren Höhepunkt zu. Mit etwas mehr als einem Dutzend
Mitgliedern ist das im Herbst gestartete Projekt der kurpfälzischen Basketballer
den Kinderschuhen entwachsen. Die beiden bisherigen Events der Spielzeit – ein
Individual-Training mit den Profis und der gemeinsame Besuch des Auswärtsspiels
in der Europahalle Karlsruhe – wurden gut angenommen; die Kinder und
Jugendlichen hatten jede Menge Spaß.

Während für das ein oder andere Mitglied sicherlich auch der Besuch eines
Playoff-Auswärtsspiels auf der Agenda steht, findet der abschließende reguläre
Termin bereits im März statt: Die MLP Academics Heidelberg zeigen, in
Kooperation mit dem Medienforum Heidelberg im Karlstorkino einen Film, den jeder
deutsche Sport-Fan gesehen haben sollte. „Dirk Nowitzki. Der perfekte Wurf.“
Zu diesem Abend sind deshalb nicht nur die Mitglieder, sondern alle Heidelberger
herzlich eingeladen.
Karten gibt es, für alle Nicht-KidsClub-Mitglieder, für 5,00 Euro online oder
an der Abendkasse: http://bit.ly/Karlstorkino200318
Informationen, Bilder und Berichte zum KidsClub gibt es unter
www.mlp-academics-heidelberg.de/fanzone/kidsclub oder im neuen
EndSeason-Magazin, welches im Rahmen des Heimspiels gegen Hanau erscheinen wird.

Über den Film

13 Jahre lang kämpft Dirk Nowitzki um die Trophäe aller Trophäen. Bis es ihm
2011 endlich gelingt: Er gewinnt mit den Dallas Mavericks die lang ersehnte
NBA-Meisterschaft. Und wird gleichzeitig zum wertvollsten Spieler der Finalserie
gewählt. NOWITZKI. DER PERFEKTE WURF. erzählt die Geschichte seines
erstaunlichen Aufstiegs von einer Schulturnhalle in der süddeutschen Provinz bis
an die Weltspitze des Basketballs. Ein faszinierender Weg, den der 2,13m große
Sympathieträger auf sehr ungewöhnliche Weise beschritten hat und der eng
verbunden ist mit seiner einzigartigen Beziehung zu seinem Entdecker, Trainer und
Mentor Holger Geschwindner. Der ehemalige Basketball-Nationalspieler -
Olympia-Teilnehmer 1972 - und Physiker begegnete dem jungen Nowitzki 1994 ganz
zufällig. Er erkannte sofort sein talent und machte ihn mit seiner sehr
besonderen Mischung aus ehrgeizigem Wagemut, naturwissenschaftlicher Präzision
und extravaganten Trainingsmethoden fit, um ganz oben mitzuspielen.
NOWITZKI. DER PERFEKTE WURF. Nimmt den Zuschauer nicht nur auf eine Reise zu den
Stationen eines Sportlerlebens mit, von besagter Turnhalle bis zu den Endspielen
der Playoffs in den Sporttempel der US-amerikanischen Profi-Liga NBA. Der Film
zeigt nichr nur Nowitzkis alltäglichen Kampf im Training, die Höhen und Tiefen
eines Sportlerlebens, sondern auch die Gigantomanie des amerikanischen
Profisports und den privaten Menschen Dirk Nowitzki. So ist NOWITZKI. DER
PERFEKTE WURF. vor allem ein Film über die außergewöhnliche Freundschaft und
einzigartige Beziehung der ungleichen Persönlichkeiten Dirk Nowitzki und Holger
Geschwindner und deren unbedingtem Willen, scheinbar unerreichbare Träume in die
Tat umzusetzen. Eine Reise durch die Welt des amerikanischen Basketballs, die
einen die Magie des Spiels spüren lässt - und nicht zuletzt die Frage
beantwortet, was Basketball mit Jazz gemein hat.


Pressemitteilung: MLP Academics Heidelberg 



0 Kommentare

 

37 Mitglieder
1749 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung