Jugend

Youngsters erreichen zweite Playoff-Runde – Juniors verpassen Überraschung

TheBloob am 13.03.2018 um 19:45

Göttingen, 12. März 2018 • Die BG Göttingen Youngsters haben sich souverän den Einzug in die zweite Runde der Playoffs in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) gesichert. Durch einen 72:62 (38:25)-Erfolg bei den Eisbären Bremerhaven machte das Team von Youngsters-Headcoach Jan Sauerbrey schon im zweiten Spiel der Best-of-three-Serie das Weiterkommen perfekt. Gegner in der zweiten JBBL-Playoff-Runde sind die Sharks Hamburg, die Heimrecht genießen. Die BG Göttingen Juniors hingegen haben die Überraschung verpasst. Im direkten Duell um den letzten Playoff-Platz in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) bei den Piraten Hamburg musste sich das Team von Juniors-Headcoach Hylke van der Zweep 69:76 (29:42) geschlagen geben. In den NBBL-Playdowns spielt das Göttinger Team nun in der ersten Runde gegen die Schoder Junior-Giraffen Langen um den Ligaverbleib.

Die Youngsters zeigten in ihrem zweiten JBBL-Playoff-Duell in Bremerhaven von Beginn an, dass sie es nicht noch zu einem dritten entscheidenden Spiel kommen lassen wollte und führten nach dem ersten Viertel 25:13. „Wir haben dann ein bisschen zu früh in den Verwaltungsmodus geschaltet und waren zu nachlässig“, analysierte Sauerbrey die folgenden zwei Abschnitte (13:12, 16:21). Oft waren die Gäste einen halben Schritt zu spät und ließen den Gegner so wieder ins Spiel kommen. Mit Kampf und mentaler Stärke entschieden die Youngsters das letzte Viertel für sich und schafften so den vorzeitigen Einzug in die zweite JBBL-Playoff-Runde, in der in den Sharks Hamburg nun eine schwere Aufgabe wartet.

Für die Juniors wäre das Erreichen der NBBL-Playoffs ein riesiger Erfolg gewesen, den vor Saisonbeginn niemand für möglich gehalten hätte. Die Überraschung vor Augen agierte das van-der-Zweep-Team im ersten Viertel bei den Hamburgern zu nervös und musste nach zehn Minuten bereits einem 11-Punkte-Rückstand hinterherlaufen (12:23). Trotz des Ausfalls von Leistungsträger und NBBL-ALLSTAR Niko Schultz steigerten sich die Juniors und kämpften sich vor dem Schlussviertel zurück (50:58). Die Hypothek aus dem ersten Abschnitt war aber zu hoch, sodass sich die Göttinger 69:76 geschlagen geben mussten. „Ich bin stolz auf den Kampfgeist, den wir gezeigt haben. Im letzten Spiel bis zur letzten Minute um einen Playoff-Platz zu spielen, war weit über unseren Erwartungen“, sagte van der Zweep. Durch den fünften Tabellenplatz haben sich die Juniors eine gute Ausgangslage für die NBBL-Playdowns gesichert, in denen sie nun auf den sieglosen Tabellenletzten der Hauptrundengruppe 2 treffen. Gegen die Schoder Junior-Giraffen Langen haben die Juniors Heimrecht.

Piraten Hamburg – BG Göttingen Juniors 76:69 (42:29)
Die Viertel im Überblick: 23:12, 19:17, 16:21, 18:19
Piraten Hamburg: Erkkilä (17 Punkte/1 Dreier), Stahmer (8/2 Dreier), Hollatz (19/2 Dreier, 4 Assists), Postic (6), Kokorus, Facchini (1), Großmann (9/1 Dreier), Torelli (14, 11 Rebounds), Wagner (2), Aldag, Fritsche.
BG Göttingen Juniors: Bause (2 Punkte), Jaschewski (6), De Vries (24/1 Dreier, 3 Assists), Heidelberg (19/3 Dreier, 8 Rebounds), Barner, Lemmer (10/2 Dreier, 3 Assists), Tripp, Vogt (6), Uhlig (2).

Eisbären Bremerhaven – BG Göttingen Youngsters 62:72 (25:38)
Die Viertel im Überblick: 13:25, 12:13, 21:16, 16:18
Eisbären Bremerhaven: Köhler (3 Punkte), Jorzyk (3), Maaß (3), Huckenbeck, Sangnimit, Ndhine (14, 10 Rebounds), Jürgens, Zenelaj (14/1 Dreier, 3 Assists), Wagenfeld (2), Sonnefeld (12/1 Dreier), Riesenbeck (11).
BG Göttingen Youngsters: Henze, Hadenfeldt (9 Punkte), Leinhos, Uphaus (7), Lüer (6/2 Dreier), Rodeck (4), Elawure (6), Schultz (28/4 Dreier, 11 Rebounds), Hackel (10, 3 Assists), Exner (2).


Pressemitteilung: BG Göttingen  



0 Kommentare

 

52 Mitglieder
577 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung