Regionalliga

Richtungsweisendes Kellerduell gegen punktgleiche Bamberger

TheBloob am 02.03.2018 um 16:31

Vor dem wohl wichtigsten Spiel der letzten Wochen stehen die Regionalliga-Basketballer von Science City am Samstag ab 14.00 Uhr. Die Jenaer Bundesliga-Reserve empfängt auf dem Parkett des meTecno court mit TTL Bamberg einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt, steht in der Pflicht dieses Duell gewinnen zu müssen, um sich im Saisonendspurt die Chance auf den Verbleib in der vierthöchsten Spielklasse zu erhalten. Während die Saalestädter abgesehen vom Ausfall ihres Flügelspielers Dominik Shusel wohl in Bestbesetzung auflaufen können, kämpfen die Franken mit deutlich größeren personellen Problemen. Mit dem Ex-Jenaer David Schmitt, Center Frerik Adriaans und Moritz Schmitt fehlen der TTL gleich drei wichtige Leistungsträger.

Ungeachtet des mit einem gehandicapten Kader nach Ostthüringen aufbrechenden Gegners wird Science City mit massiver Gegenwehr der Regnitzstädter rechnen müssen. Nicht zuletzt die brisante Ausgangslage vor dem 21. Spieltag der Regionalliga Südost spricht alles für ein Duell mit Endspielcharakter, in dem die beiden punktgleichen Tabellennachbarn um jeden Korb kämpfen müssen. Während Bamberg derzeit als Drittletzter der Regionalliga Südost in die Partie starten wird, bekommt Science City als punktgleicher Vorletzter die Möglichkeit mit einem Sieg an den Franken vorbeizuziehen und unter Umständen auch den Tabellenelften aus Rosenheim zu überflügeln.

„Bis auf Dominik Shusel sollten alle Jungs unserer Mannschaft an Bord sein. Hinter dem Einsatz des an einer Bänderdehnung laborierenden Kristofer Kraus steht noch ein Fragezeichen. Wir hoffen aber auf seine rechtzeitige Rückkehr in den Kader“ blickt Jenas Trainer Chris Schreiber auf das Vier-Punktespiel. „Natürlich ist die Partie am Samstag eine enorm wichtige Begegnung. Nicht zuletzt aufgrund der aktuellen Tabellenkonstellation gilt das Duell als Gradmesser für die kommenden Wochen. Bamberg muss auf drei Leistungsträger verzichten. Dementsprechend gefährlich und unberechenbar dürfte der verbleibende Kader in unserem Heimspiel auflaufen. Wir müssen den Ball unter den Korb bringen, die Bambergern von Beginn an mit viel Energie unter Druck setzen. Unser Team hofft auf lautstarken Support, der in einer engen Partie den Ausschlag geben könnte“, so Schreiber.  

 

Pressemitteilung: Science City Jena



0 Kommentare

 

77 Mitglieder
526 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung