ProB

Sieg in Schwelm veredelt den Start in den Straßenkarneval

TheBloob am 12.02.2018 um 17:33

EN BASKETS Schwelm vs Dragons Rhöndorf 87:104 (18:29/24:27/18:23/27:25)
Mit einer in allen Belangen überlegenen Leistung feiern die Dragons einen deutlichen 87:104-Auswärtssieg bei Playoff-Aspirant EN BASKETS Schwelm und sorgen für beste Stimmung beim Start in den rheinischen Straßenkarneval.
1020 Zuschauer wollten sich das Duell der ehemaligen Erstligisten im schmucken Baskets Dome nicht entgehen lassen und sorgten für eine stimmungsvolle Atmosphäre im Rund der Schwelmer Basketball-Halle. Die Drachen vom Menzenberg zeigten sich jedoch absolut unbeeindruckt von der Kulisse und starteten mit einem 9:0-Lauf in die Partie, was Coach Falk Möller früh zur ersten Auszeit der Partie zwang. Mit der frühen Führung im Rücken gestalteten die Drachen die Partie im Stile einer Spitzenmannschaft und sorgten vor allem mit ihrem Backcourt-Duo aus Capitano Viktor Frankl-Maus und Kameron Taylor für Kopfzerbrechen bei ihren Schwelmer Gegenspielern. Als schließlich Anton Geretzki von Downtown das 18:29 zum Viertelende markierte war der Baskets Dome zusehends abgekühlt. Kampflos wollten die Gastgeber ihre Festung jedoch nicht hergeben, doch gegen die geballte Drachen-Power aus dem Rheinland war an diesem Abend so gut wie kein Kraut gewachsen und als Patrick Reusch den Score auf 23:39 stellte musste erneut ein Schwelmer Timeout herhalten, um die Drachen auszubremsen. Bis zum Pausentee sollte sich jedoch keine merkliche Besserung mehr einstellen und so konnten die Dragons mit einer bereits beruhigenden 42:56-Führung den Gang zum Pausentee in die Kabine antreten.
Wer dachte, dass sich nach der Pause am Geschehen auf dem Feld etwas ändern würde, sah sich getäuscht. Getreu den Ansagen ihrer Coaches hielten die Drachen in Offense und Defense den Fuß auf dem Gaspedal sorgten mit einem krachenden Dunk durch Thomas Michel für ein weiteres Highlight des Abends. Die Mannen von Coach Thomas Adelt drängten auf die Entscheidung und konnten in Person ihres Kapitäns ihre Führung erstmals auf die Marke von 20 Punkten ausbauen (48:68). Mit einem 60:79 ging es schließlich in den finalen Spielabschnitt, wo beide Teams in der Defense die Zügel etwas lockerer ließen, was auch die Gastgeber zu nutzen wussten, die lediglich das viertel Viertel knapp für sich entscheiden konnten. Den 100 Punkt des Basketball-Abends durfte schließlich erneut der Spielführer der Drachen markieren, der sich mit Kameron Taylor für zusammengerechnet 41 Punkte verantwortlich zeichnete.
Ingesamt konnten die Dragons jedoch an diesem Abend auch auf ihre mannschaftliche Geschlossenheit bauen, denn alle Spieler kamen zum Einsatz und fünf Akteure konnten zweistellige Punktausbeuten für sich verbuchen.
Nach den jecken Karnevalstagen kommt es nun zum absoluten Spitzenspiel am kommenden Wochenende, wenn die Dragons als Tabellenzweiter den Spitzenreiter aus Elchingen im DragonDome empfangen. Unter dem Motto „Bad Honnef brennt“ ist der Eintritt zum finalen Heimspiel der regulären Saison frei.
Thomas Adelt (Headcoach Dragons Rhöndorf): „Wir haben uns in der hitzigen Atmosphäre auf uns konzentriert und nie nach hinten geschaut und das hat uns heute auch so stark gemacht. Unser guter Start ins Spiel hat uns früh die nötige Sicherheit gegeben und darauf konnten wir unser Spiel aufbauen. Jetzt haben sich die Jungs die Möglichkeit verdient kurz etwas Karneval zu feiern, ehe wir wieder mit viel Fokus in die Vorbereitung auf Elchingen starten.“
Rhöndorf: Frankl-Maus (20/4-3er, 8 Assists), Taylor (21, 8 Assists, 8 Rebounds), Watkins (13, 9 Rebounds), Blass (3/1), Vermum (0), Möller (9), Koschade (0), Michel (18/4), Reusch (7/1), Geretzki (13/3), Dia (0)
Schwelm: Mikutis (15/3-3er), Perl (6/1), Krieger (0), Meyer-Tonndorf (0), Schröter (11), Boyce


Pressemitteilung: Dragons Rhöndorf 



0 Kommentare

 

50 Mitglieder
692 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung