Jugend

Jenas vage Hoffnung auf die Playoffs

TheBloob am 12.02.2018 um 17:21

Zwei Spiele, zwei Niederlagen, so die weniger erfreuliche Bilanz der letzten beiden Begegnungen von Jenas JBBL-Team innerhalb von drei Tagen. Nachdem die Nesthäkchen der Jenaer Basketball-Familie am zurückliegenden Freitag bei dem Chemnitzer Nachwuchs der NINERS Academy mit 62:82 unterlagen, blieb auch der Ausflug zum neuen Tabellenführer nach Stahnsdorf ungekrönt. Das Team von Trainer Tosten Rothämel musste sich bei den Brandenburgern mit 57:74 beugen, rutscht nach dem Doppelschlag der direkten Konkurrenz hinter Stahnsdorf und Chemnitz auf den 3. Rang zurück.

Ungeachtet der Punktgleichheit mit der NINERS Academy benötigt Science City für die Qualifikation an der Playoffrunde 2018 am letzten Spieltag Schützenhilfe aus Dresden. Während Jenas U16-Auswahl am kommenden Sonntagnachmittag das Basketball Leistungszentrum aus Berlin auf dem Parkett des Jenaer Sportgymnasiums empfängt, wird feststehen, ob die Titans aus Elbflorenz in der Lage waren, eine Brücke für den Jenaer Nachwuchs zu bauen. Die Dresdner empfangen Chemnitz zum innersächsischen Schlagabtausch am 18.02. 2018 bereits um am Vormittag, müssten gewinnen, um die Playoff-Tür für Science City offenzuhalten. Jenas JBBL-Kader wäre dann gefordert, den Gast aus Berlin zu schlagen, um Chemnitz auf den letzten Meter abzufangen.

„Unsere Enttäuschung ist natürlich nach dieser harten Landung ziemlich groß. Auch wenn wir vorher wussten wie schwer es werden würde, eines der beiden Entscheidungsspiele zu gewinnen, hatten wir trotzdem die Hoffnung, dass es mit dem direkten Klassenerhalt klappt“, sagte Jenas U16-Trainer Torsten Rothämel nach dem Wochenende. „Die Jungs haben trotz einiger durch Blessuren und Krankheit verursachten Schwierigkeiten versucht, alles rauszuholen und in beiden Spielen bis zum Ende gekämpft. Vor allem die Tatsache, dass wir nach der Niederlage am Freitag in Chemnitz am Sonntag in Stahnsdorf eine Halbzeit auf Augenhöhe mit dem Favoriten spielen konnten, stimmt uns zuversichtlich für die anstehenden Aufgaben. Mit unserem Heimspiel gegen Berlin am kommenden Sonntag hoffen wir, in die Erfolgsspur zurück zu finden und, sofern die Tabellenkonstellation so bleibt wie sie ist, mit viel Selbstbewusstsein in die dann folgenden Playdownspiele gehen zu können.


Pressemitteilung: Science City Jena 



0 Kommentare

 

47 Mitglieder
698 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung