ProA

Rastas Traumstart in die englische Woche

TheBloob am 11.02.2018 um 20:33

Mit einem souverän herausgespielten 73:63-Auswärtssieg beim Nürnberg Falcons BC ist RASTA Vechta in seine Englische Woche gestartet. Am Sonntagabend war Seth Hinrichs mit 14 Punkten bei perfekter Quote aus dem Feld RASTAs Top-Scorer. Bereits am Mittwoch (19.30 Uhr) muss der Tabellenführer bei den RheinStars Köln antreten. Am Samstag, den 17. Februar (19.30 Uhr) steigt dann das nächste Heimspiel gegen die VfL Kirchheim Knights.

Einen echten Traumstart erwischte das Team von RASTA Vechta am Sonntagabend in Nürnberg. Völlig indisponierte Gastgeber wurden vom Tabellenführer zunächst geradezu überrollt. RASTAs Starting Five legte gleich einmal einen 10:0-Lauf aufs Parkett (4. Minute), nach gut fünf Minuten stand es sogar 17:2 für die Gäste. Nürnbergs Trainer Ralph Junge nahm eine Auszeit, um seine Mannen in die Spur zu bringen – doch es half nichts. Philipp Herkenhoffs Dunking in der 9. Minute zum 21:2 machten den nie für möglich gehaltenen Traumstart perfekt.

Ab Mitte des 2. Viertels waren dann auch die Falcons in der Sporthalle des Nürnberger Berufsbildungszentrums Mitgestalter dieses 22. Spieltages in der 2. Basketball-Bundesliga ProA. Von einem zwischenzeitlichen 27:10-Vorsprung büßten die Vechtaer nämlich so manchen Punkt ein. 88 Sekunden vor der Halbzeit lagen die RASTAner nach einem Dreier von Nürnbergs Sebastian Schröder nur noch mit acht Punkten vorne (33:25). Weil jedoch Jeremy Dunbar und praktisch in letzter Sekunde auch David Gonzalvez noch vor der Halbzeitsirene trafen, nahm das Team von Doug Spradley doch einen zweistelligen Vorsprung mit in die Kabine.

Auch nach dem Seitenwechsel konnten die Nürnberg Falcons das Spiel weiter offen gestalten, wirklich näher kamen sie dem Tabellenführer aber nicht. RASTAs Coach Doug Spradley konnte jedem der zehn Profis reichlich Spielzeit verschaffen. Nicht mitgereist war Youngster Luc van Slooten, der am Wochenende beim Adidas Next Generation Tournament in München weilte. Dort erreichte der 15 Jahre junge Forward im Trikot des FC Bayern München das Finale am Sonntag, unterlag dort der U18 von Real Madrid. Seine Teamkollegen verwalteten derweil in Nürnberg ihren zweistelligen Vorsprung, lagen nach 30 Minuten mit 58:47 vorne.

Im Schlussabschnitt ließen die Niedersachsen dann ebenfalls nichts mehr anbrennen. Ein weiterer Herkenhoff-Dunking zum 69:54 in der 36. Minute leitete die Schlussphase ein, in der sich RASTA Vechta keine Blöße gab und den Auswärtssieg souverän nach Hause brachte. Am Ende hieß es 73:63 für die Vechtaer, die somit 20 von 22 Saisonspielen gewonnen haben. Neben Top-Scorer Hinrichs überzeugten auch Kapitän Dirk Mädrich mit 12 Punkten und 6 Rebounds sowie David Gonzalvez mit elf Zählern. Bei drei Versuchen von jenseits der 6,75 Meter war der Guard fehlerlos geblieben. Und Drew Smith legte in 8:45 Minuten starke 5 Punkte und 6 Rebounds auf.

2. Basketball-Bundesliga ProA – 22. Spieltag – 11. Februar 2018 – 17 Uhr

Nürnberg Falcons BC – RASTA Vechta 63:73 (4:21 / 21:16 / 22:21 / 16:15)

Für RASTA spielten: Chris Carter (5 Punkte/4 Assists), Jeremy Dunbar (6), Christopher Razis (2), Josh Young (7), Andrew Smith (5/6 Rebounds), David Gonzalvez (11), Philipp Herkenhoff (6), Dirk Mädrich (12/6 Rebounds), Seth Hinrichs (14), Robin Christen (5).

Komplette Statistik: www.zweite-basketball-bundesliga.de

Highlights, Pressekonferenzen und Re-Streams: www.airtango.live

Nächstes RASTA-Spiel: Am Mittwoch, 14. Februar, um 19.30 Uhr bei den RheinStars Köln


Pressemitteilung: Rasta Vechta 



0 Kommentare

 

6 Mitglieder
420 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung