Regionalliga

Giraffen bessern Heimbilanz auf

TheBloob am 11.02.2018 um 20:32

TV Langen - EVL Baskets Limburg 80:66 (40:43)
Die Langener Basketballer basteln erfolgreich an der Verbesserung ihrer Heimbilanz. Der Tabellenletzte aus Mittelhessen hatte sich kurz vor der Wechselfrist mit einem weiteren EU-Spieler verstärkt und auch einen Austausch auf der Amerikanerpositon vorgenommen, war aber nur eine Halbzeit lang ein ebenbürtiger Gegner. Die Gäste gingen selbstbewusst in die Partie und setzten auch die ersten Akzente durch ihre Neuzugänge zum 0:5 nach einer Minute Spielzeit. Überhaupt verteilten sich die 43 Punkte bis zur Halbzeit auf nur vier Spieler im Dress der Limburger. Angeführt vom treffsicheren Ruben Spoden fanden die Giraffen zunehmend besser ins Spiel und machten aus dem anfänglichen 4:7 Rückstand eine 13:7 Führung. Ein zu schneller Abschluss zum Ende des ersten Viertels gab Limburg die Gelegenheit zu einem Wurf kurz vor der Sirene, den Zurna für einen erfolgreichen Dreipunktewurf zum 23:19 nutzen konnte.
Im zweiten Durchgang war e vor allem der Amerikaner Early auf Seiten der Gäste, auf den die Verteidigung der Giraffen keinen richtigen Zugriff bekam. Seine insgesamt 20 Punkte in der ersten Halbzeit nährten die Hoffnung der Limburger auf ihren ersten Auswärtssieg.
Die Pause nutzte Giraffencoach Markus Kühn seine Verteidigung umzustellen und neu zu justieren. Koljanin und Early, die das Gros der Punkte für den Tabellenletzten erzielt hatten, wurden von der deutlich aggressiveren Deckung der Heimmannschaft fast komplett aus dem Spiel genommen. Koljanin gelang kein Korb mehr, Early nur noch vier Punkte. Ihrer beiden besten Offensivoptionen beraubt mühte sich Limburg fortan, Punkte zu erzielen. Leander Sielaff und Nick Smith zeichneten für einen 10:0 Lauf verantwortlich, ehe die Gäste nach gut 4 Minuten zum 50:45 erfolgreich waren. Die Giraffen dominierten nun die Partie, Ruben Spoden baute mit zwei sicher verwandelten Freiwürfen zum 58:47 die Führung zum ersten Mal in den zweistelligen Bereich aus.
Die Langener nahmen eine verdiente 59:50 Führung mit in das letzte Viertel. Julian Bölke erhöhte mit einem Sprungwurf, legte kurz darauf noch einen Freiwurf nach und Tyrone McLaughlin baute mit zwei weiteren Freiwürfen das Punktepolster auf 64:50 aus. Zu diesem Zeitpunkt hatte Coach Markus Kühn seinen Spielmacher Maxim Schneider an diesem 26. Geburtstag nach einem Schlag auf den Ellenbogen schon auswechseln müssen. Da Tyrone McLaughlin den Kapitän gut vertrat, konnte Langens Trainer nach und nach die jüngeren Akteure aufs Spielfeld bringen. Die vier Punkte von Paul Bokeloh zum 70:52 und der erfolgreiche Dreier von Dimitri Disterhof drei Minuten vor Schluss zum 78:56 sorgten für entsprechenden Jubel unter den Zuschauern. Limburg gelang noch etwas Ergebniskosmetik ohne den dank der Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel verdienten Sieg der Giraffen nochmal gefährden zu können. Während es für die Gäste alles andere als rosig für den Klassenerhalt aussieht, mischen die Giraffen weiterhin im Kampf um einen vorderen Tabellenplatz mit.
Coach Markus Kühn: Paul Bokeloh (4, 1 Ballgewinn), Nick Smith (25/3 Dreier, 2 Rebounds, 3 Ball-gewinne, 1 Block), Ruben Spoden (18/2, 4 Rebounds, 2 Assist, 3 Ballgewinne), Chris Reinhardt (4, 5 Rebounds, 1 Assist, 1 Blocks), Leander Sielaff (10, 8 Rebounds, 6 Assists, 1 Ballgewinn, 2 Blocks), Maxim Schneider (2, 1 Rebound, 2 Assists, 1 Ballgewinn), Dimitri Disterhof (3/1), Lukas Beuschlein (2, 7 Rebounds, 4 Assist, 2 Ballgewinne), Julian Bölke (8/1, 3 Rebounds, 3 Assists), Devon Jacob und Tyrone McLaughlin (4, 4 Rebounds, 5 Assists, 1 Ballgewinn).
Die Giraffen erwarten am nächsten Samstag die Crailsheims Merlins in eigener Halle.


Pressemitteilung: TV Langen 



0 Kommentare

 

49 Mitglieder
688 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung