Regionalliga

Giraffen unterliegen ohne drei knapp in Fellbach

TheBloob am 05.02.2018 um 17:35

Rewe Aupperle Fellbach - TV Langen 84:81(38:38)
Trotz einer starken Leistung mussten die Giraffen am Sonntagnachmittag eine sehr knappe Niederlage in Fellbach hinnehmen. Dabei musste Coach Markus Kühn neben dem längerfristig verletzungsbedingt ausfallenden Timothy Chabot auch noch kurzfristig krankheitsbedingt Julian Bölke und Micha Hoffmann (Abiturvorbereitungen) verzichten. Die acht verbliebenen Aufrechten fanden jedoch gut in die Partie hinein und konnten sich nach einer ausgeglichenen Anfangsphase – 10:10 nach fünf Minuten – in den beiden letzten Minuten des ersten Viertels besser in Szenen setzen und eine 16:21 Führung mit in die erste Pause nehmen.
Die sehr routinierten Fellbacher glichen aber schnell wieder zum 21:21 aus und ab diesem Zeitpunkt gelang es keinem Team mehr sich mit mehr als maximal drei Punkten vom Gegner absetzen. Die Führung wechselte nun mehrfach und per Dreier glich Fellbach vier Sekunden vor der Halbzeitsirene zum 38:38 aus.
Die Begegnung blieb auch nach dem Seitenwechsel sehr ausgeglichen. Offensiv agierten beide Teams auf gutem Niveau und stellten die gegnerischen Abwehrreihen vor Probleme. Bei den Giraffen war es vor allem Nick Smith und Lukas Beuschlein, die gut von ihren Mannschaftskameraden eingesetzt wurden und konstant punkteten. Für den knappen 62:64 Vorsprung der Gäste am Ende des dritten Viertels sorgten dann Leander Sielaff per Sprungwurf und Maxim Schneider mit einem verwandelten Freiwurf.
Im finalen Abschnitt gelang es Nick Smith und Chris Reinhardt zunächst die Führung auf 64:68 auszubauen, ehe die Heimmannschaft mit einem 6:0 Lauf die Partie einmal mehr drehen konnte. Das Spiel wogte hin und her. Einen Dreier von Nick Smith zum 72:73 konterte Michalzyk auf der Gegenseite postwendend zum 75:73 in der 37. Spielminute. Zu diesem Zeitpunkt hatte Ruben Spoden bereits mit seinem fünften Foul das Feld verlassen müssen. Die Giraffen kämpfen verbissen um den Sieg und Leander Sielaff und Lukas Beuschlein verkürzten mit erfolgreichen Distanzwürfen auf 80:79 exakt 31 Sekunden vor Schluss. Langen suchte das schnelle Foul aber Schlaffke zeigte sich sicher von der Linie. Fellbach wählte das gleiche Mittel, aber auch Chris Reinhardt traf beide Freiwürfe sicher zum 82:81 bei noch 11 Sekunden Restspielzeit. Die Giraffen nahmen das nächste Foul an Menck in Kauf, doch auch der langjährige Zweitligaspieler zeigte keine Nerven und verwandelte beide Freiwürfe zum 84:81. Ein letzter Dreierversuch von Nick Smith schlug dann leider fehl und die beiden Punkte blieben nach einer intensiven und hartumkämpften Begegnung in Fellbach.
Coach Markus Kühn: Nick Smith (308/3 Dreier, 5 Rebounds), Ruben Spoden (7, 4 Rebounds, 3 Assists), Chris Reinhardt (4, 1 Assist, 3 Blocks), Leander Sielaff (10/1, 5 Rebounds), Maxim Schneider (10/1, 10 Rebounds, 3 Assists), Lukas Beuschlein (20/4, 8 Rebounds, Tyrone McLaughlin (1 Assist) und Dimitri Disterhof.
Am kommenden Samstag erwarten die Giraffen den Tabellenletzten EVL Baskets Limburg.


Pressemitteilung: TV Langen 



0 Kommentare

 

3 Mitglieder
354 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung