Regionalliga

Zittersieg sorgt für positiven Jahresabschluss

TheBloob am 18.12.2017 um 18:30

Mit 73:72 bezwangen die Crailsheim Merlins 2 am Samstag in der 1. Regionalliga Südwest die EVL Baskets Limburg und holten damit ihren fünften Saisonsieg. In die Winterpause gehen die jungen Merlins damit auf Rang zehn.

Crailsheim, 18.12.2017. Ein Freiwurf von Kroatiens Juniorennationalspieler Vladan Lazic sicherte den Merlins den Sieg gegen das Tabellenschlusslicht. Zuvor sahen die Zuschauer in der HAKRO Arena Crailsheim eine durchweg spannende und offene Partie.

Ständiges Auf und ab

In der ersten Halbzeit schlug das Pendel zu beiden Seiten jeweils am stärksten aus. Der erste Spielabschnitt gehörte klar den Gästen, die sich zeitweise auf zehn Punkte absetzen konnten (10:20). Benjamin Moser war es, der mit fünf Zählern sein Team zum Viertelende wieder etwas näher in Schlagdistanz brachte (15:21). Die gute Phase der Merlins setzte sich fort, rund anderthalb Minuten waren im zweiten Viertel erst gespielt, als die Zauberer ausgeglichen hatten (21:21). Schnelles Umschaltspiel und ein hellwacher Eric Ross mit zwei krachenden Dunks und einem Assist für Dalibor Cevriz führten die Gastgeber zurück in die Partie. In der Folge ließ man Limburg nun nicht mehr davonziehen und belohnte sich gegen Ende der ersten Halbzeit mit einem weiteren guten Run, mit dem man auf acht Punkte Vorsprung davonzog. Der auf der Gegenseite auftrumpfende Brandon Shingles (31 Pkt, 9 Reb, 7 Ass, 4 Stl) verkürzte noch per Korbleger zu 39:33-Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel bot sich bis in die Crunchtime dasselbe Bild: Die Merlins legten vor, doch die Gäste hatten Antworten parat und blieben durchweg in Schlagdistanz. Auch als die Crailsheimer gut fünf Minuten vor dem Ende noch einmal fünf Zähler Vorsprung auflegen konnten, kam Limburg wieder zurück und glich eine halbe Minute vor Schluss sogar ein drittes Mal in der zweiten Halbzeit aus. Der letzte Angriff sollte also die Entscheidung bringen. Routinier Antonis Sivorotka nahm sich ein Herz und drückte „von downtown“ ab, traf aber nicht. Doch Crailsheims Rebound-Maschine Eric Ross packte zu, brachte den Ball zu Point Guard Lazic. Dieser wurde bei einer Sekunde Spielzeit auf der Uhr an die Freiwurflinie geschickt und versenkte einen der beiden Bonuswürfe zum Sieg. Nach einer letzten Auszeit brachten die Gäste keinen Wurf mehr zustande und die Merlins feierten den 73:72-Erfolg zum Abschluss des Kalenderjahres 2017.

Headcoach Kai Buchman war dementsprechend zufrieden: „Letztendlich ist es egal, wie hoch wir gewonnen haben. Wir haben uns dafür belohnt, dass unser Spiel wieder mehr und mehr greift. Gegen Ende des Spiels haben wir auch eine Lösung gegen Brandon Shingles gefunden, der lange Zeit nicht zu stoppen war. Natürlich haben wir auch von Verletzung von Julius Zurna profitiert, dem wir an dieser Stelle gute Besserung wünschen. Aber meine Mannschaft hat am Ende auch nochmal alles gegeben für den Sieg zum Jahresabschluss.“

Für die Merlins spielten: Exler, Lazic (6 Pkt), Ross (18 Pkt, 14 Reb), Hofmann (5 Pkt, 5 Reb, 4 Ass), Vasovic (5 Pkt, 4 Reb, 4 Ass), Cevriz (13 Pkt), Debelka (12 Pkt), Sivorotka (9 Pkt, 5 Reb), Gueli, Moser (5 Pkt), Lin


Pressemitteilung: Crailsheim Merlins 



0 Kommentare

 

40 Mitglieder
622 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung