ProB

Titans ohne Thompson gegen Elchingen?

TheBloob am 11.10.2017 um 17:57

Kommenden Sonntag empfangen die Dresden Titans um 16:00 Uhr den Liga-Favoriten aus Elchingen zum nächsten Heimspiel in der Margon Arena | US-Guard Travis Thompson fehlt voraussichtlich verletzungsbedingt

Dresden, 11.10.2017 – Vergangenen Sonntag gab es eine weitere herzzerreißende Niederlage in der Heimstätte der Titans, als Dresdens Basketballer dramatisch in der Verlängerung gegen Rhöndorf verloren. Doch zum Durchatmen bleibt keine Zeit, denn genau sieben Tage später müssen die „Titanen“ erneut in der Margon Arena ihren Mann stehen, wenn die scanplus baskets elchingen aus dem fernen Schwaben anreisen. Es wird auch das Duell zweier kroatischer Trainer werden, da Dresdens Nenad Josipovic auf seinen geschätzten Kollegen Dario Jercic trifft. Jercic konnte bis jetzt mit seinem Team nur zu Hause gewinnen, Josipovic lediglich auswärts. Dies wird sich für eine der beiden Mannschaften definitiv ändern.

Die Gäste des „Dorfvereins“, wie sich die Elchinger selbstironisch bezeichnen, absolvierten letztes Wochenende im Heimspiel gegen Aufsteiger Coburg ihre bislang beste Partie. Die Baskets gewannen souverän 85:72 und das ohne Scharfschütze Filmore Beck, der nach einer Mandelentzündung gegen die Dresdner Korbjäger jedoch wieder im Aufgebot stehen dürfte. Auswärts taten sich die Elchinger zuletzt in Iserlohn deutlich schwerer, verloren 71:82. Doch die Mannschaft gilt nicht umsonst unter vielen Experten der 2. Basketball-Bundesliga ProB als Mitfavorit auf den Aufstieg. Der Kader ist ausgeglichen besetzt und mit einem Durchschnittsalter von 26,4 Jahren äußerst erfahren. Zudem steht Coach Jercic seit über vier Jahren an der Seitenlinie, die Spieler vertrauen ihm und seiner konstanten Arbeit im „Ländle“.

Bei den Titans wurde in den letzten Wochen hingegen deutlich, dass die Mannschaft zwar Fortschritte macht, jedoch noch lange nicht am Ende des Weges angekommen ist. „Unsere Rotation ist sehr kurz“, bemängelte Trainer Josipovic nach der Heimniederlage in der Vorwoche gegen Rhöndorf. „Janek Schmidkunz musste beispielsweise über 41 Minuten spielen. Da schwinden am Ende dann auch mal die Kräfte. Uns fehlt es aktuell an Breite und Konstanz im Kader.“ Die Verletzung von US-Guard Travis Thompson kommt da nunmehr denkbar ungelegen. Vor allem weil Thompson mit seinem lädierten Sprunggelenk voraussichtlich gegen Elchingen ausfallen wird, sind nun Spieler aus der zweiten Reihe gefordert.

Trotzdem bleiben die „Elberiesen“ zuversichtlich. Schließlich haben die ersten drei Saisonpartien gezeigt, dass sich diese Titans vor keinem Gegner zu verstecken brauchen. Sicher ist Elchingen ein weiterer schwerer Gegner, doch Spieler und Trainer der „Titanen“ arbeiten detailversessen an der stetigen Verbesserung der Mannschaftsleistung. Und die Zuschauer spürten dies auch in den bisher gebotenen, packenden Partien. Es bleibt also hoffentlich nur eine Frage der Zeit, bis der sprichwörtliche Knoten platzt und der langersehnte erste Heimsieg Wirklichkeit werden kann.


Pressemitteilung: Dresden Titans 



0 Kommentare

 

22 Mitglieder
603 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung