Jugend

MBC-Nachwuchs will vorn mitmischen

TheBloob am 04.10.2017 um 19:13

Am Sonntag, den 8. Oktober startet auch der Basketballnachwuchs des Mitteldeutschen BC in die neue Saison. Zusammen mit seinen Kooperationspartnern sind die Wölfe mit den MBC Junior Sixers in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) und mit den Jungwölfen in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) vertreten. 

Ausgerechnet Jena – für den Headcoach der MBC Junior Sixers, Darren Stackhouse, hat die Ansetzung für den ersten Spieltag schon etwas ganz Spezielles. „Immerhin wird die NBBL-Mannschaft von Science City Jena von Tino Stumpf trainiert“, sagt Stackhouse. Schließlich sei Stumpf derjenige, der das Nachwuchskonzept des MBC auf die Beine gestellt hat, bevor er von Weißenfels vor einem Jahr die Saale ein Stück flussaufwärts gegangen ist. Stackhouse weiß um die Qualitäten seines Trainerpendants, beide haben jahrelang zusammengearbeitet. Und wohl auch aus diesem Grund ist Jena in der Hauptrundengruppe drei der NBBL für ihn einer der Favoriten.

In der vorigen Saison landete Jena auf Rang fünf der Hauptrunde und damit einen Platz vor dem MBC, allerdings waren beide Mannschaften nach Siegen gleichauf. Das reichte zwar nicht für die Teilnahme an den Play-Offs, aber der MBC machte bereits mit dem ersten Play-Down-Spiel Nägel mit Köpfen und hatte mit dem Abstieg nichts zu tun. Dahin will Stackhouse mit seinem Team auch dieses Mal kommen. Aber er liebäugelt durchaus mit einer Play-Off-Teilnahme, was mindestens Platz vier in der Staffel voraussetzt. In der NBBL sind die Staffeln wieder einmal umgebaut worden. Die zwei starken Münchener Teams sind raus aus der MBC-Gruppe, dafür sind die Rockets aus Gotha und die jungen Zauberer aus Crailsheim hineingekommen. Dazu gesellen sich Chemnitz, Bayreuth, Breitengüßbach, Würzburg und Nürnberg. Da bewegen sich viele nach Ansicht von Stackhouse auf Augenhöhe.

Allerdings weiß er noch nicht so ganz genau, was seine Mannschaft zu leisten vermag. Eimantas Stankevicius, der in der Vorsaison ein Punktegarant war, ist zum Beispiel aus der NBBL herausgewachsen und läuft für die Sixers aus Sandersdorf in der Regionalliga sowie die MBC-Wölfe in der easyCredit BBL auf. Andere müssen nun die Lücke füllen. Der 18-jährige Yannik Hennelotter als Aufbauspieler zum Beispiel oder auch Lukas Scholz. „Er kann einen großen Schritt machen in diesem Jahr“, sagt Stackhouse über den ebenfalls 18-Jährigen und 2,01 Meter großen Flügelspieler. Vielleicht auch das MBC-Talent schlechthin, Ralph Hounnou. Der Guard wird im nächsten Januar 16 Jahre alt, ist daher ebenso für die Jungwölfe in der JBBL spielberechtigt.

Und auf den setzt natürlich auch JBBL-Headcoach Marcus Brambora. Beide Trainer haben in dieser Hinsicht viele Berührungspunkte, denn auch Alin Irincu (15 Jahre, 2,06 Meter) und Jakob Rothemund (15/1,92) stehen im Kader beider Teams. So kommt es nicht von ungefähr, dass die Coaches gegenseitig beim Training hospitieren und die Doppelspieler mit den einen wie den anderen üben. Wobei Stackhouse auch immer noch in eine andere Richtung gucken muss, stehen doch einige seiner Youngsters auf dem Zettel von Tomas Grepl für die BSW Sixers Sandersdorf in der 1. Regionalliga, Hennelotter zu Beispiel, Scholz und auch Niklas Benndorf.

Ähnlich wie für die Junior Sixers lautet auch für die Jungwölfe von Trainer Brambora das Minimal-Saisonziel Klassenerhalt. „Aber wir wollen uns eigentlich für die Hauptrunde qualifizieren“, sagt Brambora. Dort sind sie in der vorigen Saison schon einmal gewesen. Das bedeutet, in der Vorrundengruppe mindestens Platz drei zu erreichen. Dabei haben sich die Jungwölfe einerseits mit zwei Berliner Teams – Higherlevel und Leistungszentrum Berlin – auseinanderzusetzen und andererseits mit dem Nachwuchs der mitteldeutschen Bundesligisten Gotha und Jena sowie der ProA- und ProB-Ligisten Chemnitz und Dresden. Die Berliner Mannschaften gelten dabei seit jeher als Favoriten, aber die anderen sind ebenso für ihre gute Nachwuchsarbeit bekannt.

Die Jungwölfe starten am 8. Oktober, 11 Uhr in der Halle der Sportschule Halle gegen die Dresden Titans in die Saison, die MBC Junior Sixers am selben Tag um 15 Uhr in Jena.

Die Teams unter: www.mitteldeutscherbc.de/nachwuchs/nbbl und www.mitteldeutscherbc.de/nachwuchs/jbbl-2


Pressemitteilung: MBC, Birger Zentner 



0 Kommentare

 

1 Mitglied
403 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung