Telekom Baskets Bonn

Fans fiebern Auftakt-Knaller gegen Ulm entgegen

TheBloob am 04.10.2017 um 19:09

Baskets starten am Mittwochabend in ihre 22. BBL-Saison – Erster Einsatz von „Rookie“ Malcolm Hill

Nur zwei Tage nach dem 85:81-Sieg über den finnischen Meister Kataja Basket und dem damit realisierten Einzug in die Basketball Champions League (BCL) wartet bereits die nächste große Herausforderung auf die Telekom Baskets Bonn. Bedingt durch die unglückliche Terminierung der BCL-Qualifikation startet das Team von Headcoach Predrag Krunic am Mittwoch, den 4. Oktober um 19:00 Uhr (live auf Telekom Sport) mit fünf Tagen Verspätung gegen ratiopharm ulm in seine 22. Bundesliga-Saison.

Die Gegensätze zum Saisonstart vor einem Jahr könnten kaum größer sein. Damals verlor das Bonner Team kurz vor dem ersten Spiel (bei ALBA Berlin) krankheitsbedingt Headcoach Silvano Poropat und verpflichtete in einer Blitzaktion den glücklicherweise kurzfristig verfügbaren Predrag Krunic. Trotz der damit verbundenen Unruhe schlug sich das Team vor einem Jahr achtbar in der Hauptstadt, fuhr aber dennoch mit einer 89:96-Niederlage wieder nach Hause.

Ganz anders sah das beim kommenden Gegner aus. Ratiopharm ulm startete 2016 mit einem 95:87-Sieg in Bayreuth – im Nachhinein eine Art Grundsteinlegung für eine grandiose Hauptrunde, die mit einem neuen Ligarekord von 27 Siegen in Folge und der Hauptrunden-Meisterschaft gekrönt wurde. In den folgenden Playoffs schied das Team von Cheftrainer Thorsten Leibenath im Halbfinale gegen Oldenburg jedoch knapp mit 2:3 aus.

Die Ziele sind auch in der aktuellen Spielzeit in Ulm hochgesteckt. Zunächst allerdings setzte es zum Saisonauftakt der „Spatzen“ am vergangenen Wochenende einen Dämpfer. In der heimischen ratiopharm arena unterlag man ALBA Berlin 68:72. „Wir haben in vielen Situationen nicht diszipliniert genug agiert, in der Verteidigung, aber im letzten Viertel auch im Angriff, da wollten wir das Spiel mit Einzelaktionen gewinnen“, beschrieb Coach Leibenath die Leistung seines Teams nach dem Auftaktmatch – einer Mannschaft, die nach der letzten Saison einen großen Umbruch erlebte und mit Raymar Morgan, Chris Babb, Braydon Hobbs oder Karsten Tadda viele Leistungsträger verlor.

Doch die Lücken konnten gut geschlossen werden. Mit Ismet Akpinar kam im Sommer ein Nationalspieler aus Berlin an die Donau. Ihm folgten Trey Lewis aus Bayreuth, Toure Murry mit der Erfahrung von 56 NBA-Spielen oder auch Powerforward Luke Harangody, der ebenfalls schon NBA-Luft atmen durfte und zuletzt in der Euroleague bei Darüssafaka Istanbul unterwegs war. Und nicht zu vergessen verließ uns Ryan Thompson Richtung Ulm. Der Allrounder war in der vergangenen Saison ein wichtiger Spieler im Team von Coach Predrag Krunic. Auf seine Vorstellung werden die Fans am Mittwochabend besonders gespannt sein, auch darauf, wer seine Kreise in der Offensive einengen wird. „Besonders gespannt“ gilt sicher auch für Bonns letzten Neuzugang Malcolm Hill. In der Champions League-Qualifikation war der erst 21 Jahre alte „Rookie“ noch nicht teilnahmeberechtigt. Gegen Ulm erhält er nun seine ersten Spielminuten.

Das Spiel gegen ratiopharm ulm beginnt am Mittwoch, 4. Oktober 2017, um 19:00 Uhr im Telekom Dome. Tickets gibt es noch überall im Vorverkauf, im Baskets-Online-Ticketshop und am Spieltag ab 17:30 Uhr an der Abendkasse.
Kostenlose BasketsShuttle im Einsatz

Wie bei jedem Heimspiel fahren auch diesmal die BasketsShuttle-Busse ab ca. 17:45 Uhr nonstop vom Bonner Hauptbahnhof zum Telekom Dome und nach dem Spiel wieder zurück. Weitere Infos >>


Pressemitteilung: Telekom Baskets Bonn 



0 Kommentare

 

25 Mitglieder
489 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung