Mitteldeutscher BC

Wölfe starten mit 82:69-Erfolg in die neue Saison

TheBloob am 01.10.2017 um 19:00

Zum Saisonauftakt war der Mitteldeutsche Basketball Club am Samstagabend vor 2500 Zuschauern erfolgreich. Mit 82:69 setzten sich die Wölfe gegen die OeTTINGER Rockets durch und gaben fast das gesamte Spiel das Tempo vor. Bester Werfer war Lamont Jones mit 18 Zählern.

 

 

Der Mitteldeutsche Basketball Club hat einen erfolgreichen Saisonauftakt hingelegt. Im Ostderby gegen die OeTTINGER Rockets sicherten sich die Jovovic-Schützlinge die ersten wichtigen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. „Erst einmal Glückwunsch an mein Team zu diesem wichtigen Sieg. Es standen sich zwei Teams gegenüber, die in den letzten Wochen mit großen Verletzungsproblemen zu kämpfen hatten, was die Vorbereitung schwierig machte. Ich wünsche den verletzten Spielern der Rockets auf diesem Wege noch einmal gute Besserung. Ich finde, dass wir eine sehr gute Defense gespielt haben. Außer die letzten 5-6 Minuten haben wir das Tempo des Spiels kontrolliert und gut gereboundet. Das hat uns das Vertrauen geschenkt, eine solide Offense zu spielen. Wir haben den Sieg verdient und werden nun alles darin legen, uns für den nächsten Gegner vorzubereiten“, gab sich MBC-Cheftrainer Igor Jovovic im Anschluss zufrieden.

Mit Spannung wurde das Aufsteigerderby herbeigesehnt, die Fangruppierungen tauchten den Wolfsbau nach dem Spielereinlauf in Gold. Intensiv ging es dann los. Die Wölfe waren sofort präsent, Djordje Drenovac sicherte die ersten Zähler der Partie. Nach einem Dreier von Marcus Hatten und einer Gäste-Auszeit sorgte Retin Obasohan mit Freiwürfen in der fünften Spielminute für die ersten Punkte der Raketen. Das rüttelte die Thüringer wach, in der Folge kamen sie dem MBC gefährlich nahe. Malte Schwarz feierte nach sieben gespielten Minuten sein Comeback nach seinem Fingerbruch, konnte aber den 19:19-Ausgleich durch Obasohan zwei Minuten später nicht verhindern. Mit hauchdünner Führung ging es bei 21:20 in den nächsten Abschnitt. Hier legten die Wölfe los. Kruize Pinkins und Jordan Sibert trieben den MBC mit einem 15:0-Lauf nach vorn. Erst in der 20. Minute verbuchte David Taylor die ersten Punkte der Rockets aus dem Feld, Lamont Jones stellte per Dreier den 43:26-Halbzeitstand her.

Nach dem Seitenwechsel sollte sich das Bild nicht deutlich ändern. Die Wölfe gaben den Ton an und marschierten weiter energisch nach vorn. Die Rockets kamen zwar zu wichtigen Punkten, stellten aber keine deutliche Gefahr dar. Mit 65:44 traten die Mitteldeutschen das Schlussviertel an. Dort wendete sich das Blatt nicht. Malte Schwarz jagte einen Dreier durch die Reuse, bei noch 3:30 auf der Uhr wurde Benedikt Turudic eingewechselt und kam in der Folge auch zu seinen ersten Punkten in der easyCredit BBL. Bei noch einer verbleibenden Spielminute stimmte Hallensprecher „Vossi“ schließlich das „Hier regiert der MBC“ an. Zum Abschluss schenkte Daniel Schmidt dem MBC zwar noch einen Dreier ein, konnte seinem Coach Ivan Pavic aber keinen Sieg zum Geburtstag schenken. Mit 82:69 konnten die Saalestädter ihren ersten Saisonsieg feiern und stimmten nach dem Spiel das erste UFFTA an. Weiter geht es bereits am Dienstag auswärts in Bayreuth und am kommenden Sonntag daheim gegen ALBA BERLIN.

MBC: Hatten (9 Pkt./7 Ass.), Jones (18), Schwarz (3), Pantelic (13 Pkt./7 Reb.), Drenovac (12 Pkt./7 Reb.), Pinkins (7 Pkt./5 Reb.), Gloger (7), Sibert (11), Turudic (2), Liyanage.

OeTTINGER Rockets: Obasohan (12), Taylor (7), Schmidt (12), Jaramaz (11), Oehle (3), Obst (3), Mitchell (5), Ibekwe (15 Pkt./9 Reb.), Stanic (1) Dizdarevic.


Pressemitteilung: MBC 



0 Kommentare

 

46 Mitglieder
403 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung