WALTER Tigers Tübingen

Es geht wieder los - Saisonauftakt gegen medi bayreuth!

TheBloob am 29.09.2017 um 19:04

Knapp fünf Monate ist es her, dass die WALTER Tigers Tübingen eine Partie in der easyCredit Basketball Bundesliga bestritten haben. Am 1. Mai 2017 war die Mannschaft von Trainer Tyron McCoy am letzten Hauptrunden-Spieltag zum Derby bei ratiopharm ulm zu Gast. Doch nun hat das Warten endlich ein Ende! Am Samstag (20:30 Uhr, Paul Horn-Arena) empfangen die Raubkatzen medi bayreuth zum Saisonauftakt der neuen Spielzeit 2017/2018. Mit den Oberfranken treffen die Tübinger direkt auf einen harten Brocken: 2016/2017 zog das Team von Head Coach Raoul Korner als Hauptrunden-Vierter sensationell in die Playoffs ein und spielte damit die mit Abstand beste Saison seit dem Wiederaufstieg 2010. Daran änderte auch das Viertelfinal-Aus gegen die EWE Baskets Oldenburg nichts. Tickets sind im Tigers-Onlineshop sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Telekom Sport überträgt die Begegnung live und exklusiv ab 20:15 Uhr.

Die Ausgangslage:

Erstmals seit mehreren Jahren konnten die WALTER Tigers Tübingen die Vorbereitung ohne große Verletzungssorgen absolvieren. Bis auf Tony Easley, der erst Ende August für Brandon Peterson zum Team hinzustieß, und Universiade-Teilnehmer Sid-Marlon Theis konnte McCoy seine Mannschaft seit Trainingsstart Mitte August in Vollbesetzung auf den Saisonbeginn vorbereiten. Nach acht absolvierten Testspielen mit starken Ergebnissen wie dem Turniersieg in Crailsheim, aber auch schwachen Auftritten wie gegen Ludwigsburg und Ulm sind die Schwaben nun bereit für das erste Punktspiel. Besonders in der Offensive präsentierten die McCoy-Schützlinge, die sowohl gegen Ehingen (101:59) als auch Fribourg (103:99) die 100-Punkte-Punkte knackten, schon eine gute Frühform, während in der Defensive noch viel Aufholbedarf besteht. Dass man Testspiel-Ergebnissen aber ohnehin nicht zu viel Beachtung schenken sollte, ist weitläufig bekannt. Dennoch sollte man die Bayreuther nicht nur aufgrund der letztjährigen Playoff-Teilnahme auf der Rechnung haben. Schließlich spielte die Korner-Truppe in der Vorbereitung guten Basketball und besiegte nicht nur ratiopharm ulm (84:83), sondern gewann auch den heimischen „expert Jakob Cup“ mit den weiteren Teilnehmern Brose Bamberg, FRAPORT SKYLINERS Frankfurt und PAOK Thessaloniki aus Griechenland.

Die Schlüsselspieler:

medi bayreuth ist es gelungen, den Großteil des Kaders in der Wagnerstadt zu halten. So stehen neben den deutschen Leistungsträgern Bastian Doreth, Andreas Seiferth, Steve Wachalski und Robin Amaize auch mehrere Schlüsselspieler auf den Importpositionen weiterhin im Aufgebot. Small Forward Nate Linhart bleibt Leader auf dem Spielfeld und soll die Bayreuther mit seiner Vielseitgkeit schwer ausrechenbar machen. Der 30-Jährige verfügt über einen exzellenten Basketball-IQ, ist ein guter Verteidiger und besitzt nicht zuletzt dank eines einjährigen Zwischenstopps bei EuroLeague-Club Maccabi Tel Aviv Erfahrung auf allerhöchstem Niveau. Auch De'Mon Brooks trägt wieder das neongrüne medi-Trikot. Mit einer guten Athletik und einem stabilen Wurf von jenseits der Drei-Punkte-Linie hat sich der Power Forward in der vergangenen Saison zu einem echten Leistungsträger entwickelt. Unter dem Korb sorgt erneut Ägtypter Assem Marei für Härte, leichte Punkte und Rebounds. Schwer wiegt allerdings der Verlust von Joseph „Trey“ Lewis (ratiopharm ulm) und Kyan Anderson (Pau-Lacq-Orthez/FRA). Das quirlige Guard-Duo war mit überragender Geschwindigkeit und konstantem Scoring einer der Hauptgründe für die Playoff-Teilnahme. Insbesondere Lewis gehörte als Rookie zu den besten Spielern der Liga. Ersetzt werden die beiden Guards sowie David Gonzalvez (RASTA Vechta) von Gabe York (Erie BayHawks/USA), John Cox (Pau-Lacq-Orthez/FRA) und James Robinson (Igokea/BIH). Vor allem Cox, 36-jähriger Venezolaner mit US-amerikanischem Pass, soll mit seiner Erfahrung eine Führungsrolle einnehmen. Doch bei den Scouting-Fähigkeiten Korners, der neben seiner Trainer-Position auch Sportdirektor ist, kann man sich sicher sein, dass alle drei Neuzugänge ihre Rolle mehr als ordentlich erfüllen werden.

Gut zu wissen!

- Mit Ryan Brooks und Wachalski treffen zwei ehemalige Teamkameraden aufeinander. Beide Akteure liefen von 2013 bis 2015 gemeinsam für die Telekom Baskets Bonn auf. Wachalski wechselte im Anschluss nach Bayreuth, Brooks nach Dijon/Frankreich. Nun sind beide wieder in der BBL vereint, wenngleich in unterschiedlichen Mannschaften.

- Nicht nur die WALTER Tigers Tübingen starten am Samstag in die neue Saison. Auch der TIGERS UNITED Fantalk powered by Stadtwerke Tübingen feiert sein Debüt. Ab jetzt wird der Fantalk im hinteren Bereich der Halle nebst Stehtribünen stattfinden. Moderieren wird Hallensprecher Jens Leutenecker, zu Gast ist zum Auftakt Phillipp Heyden.

- Um sich auf den Saisonauftakt einzustimmen, veranstaltet die Fan-Initiative TIGERS UNITED am Samstag eine Saisoneröffnungsparty. Ab 17:30 Uhr sind alle Fans herzlich ins „Goldene Zeiten“, Europaplatz 11, 72072 Tübingen nahe des Bahnhofs eingeladen. Es wird ein Gewinnspiel, ein Freigetränk pro Person und je nach Belieben einen gemeinsamen Marsch zur Halle geben.

- An De'Mon Brooks haben die Raubkatzen keine guten Erinnerungen. Am 18. März 2017 ereignete sich in der Oberfrankenhalle zu Bayreuth ein besonderes Spiel mit einem wahnsinnig spannenden Finale: 15 Sekunden vor Schluss liegen die Tübinger mit 75:79 im Hintertreffen, bevor Álvaro Muñoz und Barry Stewart zwei spektakuläre Dreier zur 81:80-Führung wenige Zehntelsekunden vor Spielende treffen. Doch Brooks schaltet schneller als alle anderen und netzt mit der Schlusssirene zum 82:81-Heimsieg der Bayreuther ein. Ein bitteres Ende eines tollen Basketball-Spiels!

- Der Tigers-Fanshop präsentiert sich am Samstag im neuen Gewand und bietet neben einer ansprechenden Gestaltung zahlreiche neue Merchandising-Artikel mit fetzigem Design sowie die Möglichkeit der Karten-Bezahlung. Vorbeischauen lohnt sich!

Stimme zum Spiel:

„Bayreuth hat eine sehr starke vergangene Saison gespielt und völlig verdient die Playoffs erreicht. Jetzt haben sie wichtige Spieler gehalten. Es wird also auf jeden Fall ein schwieriges Spiel, aber mit unseren Fans im Rücken ist ein Auftaktsieg möglich!“ (Phillipp Heyden, Spieler WALTER Tigers Tübingen)

Der Kader:

3 James Robinson G 1,90 m 04.03.1994 USA
6 John Cox G/F 1,94 m 06.07.1981 VEN/USA
7 Nico Wenzl G 1,80 m 11.04.2001 GER
8 Nate Linhart F 2,01 m 14.11.1986 USA
10 Bastian Doreth G 1,83 m 08.06.1989 GER
11 Andreas Seiferth C 2,09 m 23.06.1989 GER
14 Steve Wachalski F 2,02 m 05.02.1983 GER
15 Robin Amaize G/F 1,96 m 31.01.1994 GER
21 Jevon Perschnick G 1,82 m 05.09.2000 GER
24 De'Mon Brooks F 2,02 m 28.05.1992 USA
32 Gabe York G 1,91 m 02.08.1993 USA
41 Marius Adler G 1,93 m 11.12.1997 GER
50 Assem Marei C 2,06 m 16.06.1992 EGY

HC Raoul Korner AUT 02.04.1974
AC Lars Masell GER 27.01.1981
AC Tim Nees GER 30.10.1971


Pressemitteilung: WALTER Tigers Tübingen 



0 Kommentare

 

1 Mitglied
313 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung